Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Colin Farrell hat wegen Alkoholsucht kaum Eri
 

0

Colin Farrell hat wegen Alkoholsucht kaum Erinnerungen

Der Hollywood-Star Colin Farrell zeigt sich nach der Behandlung seiner Alkoholsucht in einer Entzugsklinik als neuer Mensch. Er trinke nicht mehr - seit sechs Monaten keinen Tropen, sagte er in einem Zeitungsinterview. Dem 30-jährigen Iren seien die ewigen Partys bis morgens um fünf einfach zu viel gewesen, sagte er weiter. Das habe ihn kaputt gemacht. Der Besuch der Klinik sei lange überfällig gewesen, denn er habe sein Leben nicht mehr im Griff gehabt und sich kaum noch an die vergangenen sechs Jahre erinnern können.
Seit der Geburt seines Sohnes 2003 sei der «bad boy» allerdings zum Familienmenschen geworden. «Ich will ihn heranwachsen sehen, sein Vater und später sein Freund sein. Die größte Priorität meines Lebens ist mein Junge. Scheiß auf mich. Jetzt dreht sich alles nur um ihn», sagt Farrell. Seine Beziehung sei allerdings nicht einfach. «Ich verbringe nie mehr als vier oder fünf Monate an einem Ort, schlafe ständig in Hotels - nicht gerade die ideale Voraussetzung für eine glückliche Beziehung», gesteht der Schauspieler.
In seinem neuen Film «Miami Vice» (Kinostart 24. August), der 120 Millionen Dollar teuren Kinoversion der TV-Kultserie der 80er Jahre, spielt Farrell einen draufgängerischen Cop. Viel wusste er von der Serie vor dem Dreh allerdings nicht. «Mintgrüne Sakkos, schnelle Autos und Frauen in winzigen Bikinis, das war alles, was ich noch in Erinnerung hatte.» Und von den Helden von damals hat er viel lernen können. «Don Johnson hat einen tollen Job gemacht. Ich habe viel von ihm abgekupfert.»
 
18. August 2006, 00.00 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Am Donnerstag äußerte sich Hessens Innenminister Peter Beuth zu dem Drohschreiben an die Linken-Politikerin Janine Wissler und übte scharfe Kritik am Landeskriminalamt. Wie er erklärte, schließe er ein rechtes Netzwerk nicht aus. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Tatverdächtiger vermutlich nicht schuldfähig
0
Verhandlung im Falle des getöteten Achtjährigen beginnt
Ein Jahr nach der Tötung eines achtjährigen Jungen am Frankfurter Hauptbahnhof beginnt vor dem Landgericht der Prozess gegen den Tatverdächtigen. Der 41-Jährige soll das Kind und dessen Mutter vor einen einfahrenden ICE gestoßen und im Anschluss eine weitere Frau verletzt haben. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Gericht spricht Alexander Falk schuldig
0
Vier Jahre und sechs Monate
Nach 22 Monaten Untersuchungshaft und knapp einem Jahr Prozess wurde am Donnerstag das Urteil gegen den Stadtplan-Erben Alexander Falk gesprochen. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: picture alliance/dpa | Arne Dedert
 
 
 
Schwanheim: sexuell motivierte Angriffe auf Frauen
0
Kriminalpolizei fahndet nach Tatverdächtigem
Zwischen Ende Mai und Ende Juni kam es zwischen Schwanheim und Goldstein zu vier „überfallartigen und sexuell motivierten Angriffen“ auf junge Frauen. Die Kriminalpolizei sucht nun mithilfe eines Phantombilds nach dem Tatverdächtigen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Kriminalpolizei Frankfurt
 
 
Präsidentschaftswahl Goethe-Universität
0
Entscheidung mit Hindernissen
Enrico Schleiff ist der neue Präsident der Goethe-Universität. Am Mittwoch wurde er im dritten Wahlgang mit 18 Stimmen gewählt. Der Wahl waren wochenlange Proteste vorangegangen; zahlreiche Stimmen nannten das Vorgehen des Hochschulrats bei der Nominierung undemokratisch. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Uwe Dettmar/ © Goethe-Universität
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1548