Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
8 Millionen in der Biotonne
 

8 Millionen in der Biotonne

2

Ehrlicher Finder gibt Geld zurück und wird überrascht

Foto: Polizei Frankfurt am Main
Foto: Polizei Frankfurt am Main
Stellen Sie sich vor, Sie arbeiten in einer Bäckerei, öffnen eine Tonne und entdecken lauter Geldscheine. Insgesamt 8 Millionen. Das ist am Montag einem Mann passiert. Doch einen Finderlohn gab es nicht.
Im Morgengrauen machte am Montagmorgen ein 56-jähriger Mitarbeiter in der Gutleutstraße eine beeindruckende Entdeckung: Er fand rund acht Millionen Euro Bargeld in einer Biotonne. Das Ganze war gut verpackt und eingeschweißt in Bündel zu 50.000. Jemand hatte die Scheine mit einem Koffer in der Biotonne entsorgt. Es hätte bestimmt Menschen gegeben, die den Fund behalten hätten, aber dieser Finder war ehrlich, aber richtig belohnt wurde er dafür nicht. Der 56-Jährige brachte das ausschließlich aus 500er-Scheinen bestehende Geld zum nahegelegenen 4. Polizeirevier. Und auch dort staunte man nicht schlecht, weil auch dort nicht täglich mit diesen Summen umgegangen wird. Doch dann kam die Ernüchterung: Bei genauer Betrachtung erwiesen sich die Scheine als gut gelungenes Spielgeld.

Die Polizei würdigte die Ehrlichkeit des Finders zumindest mit Worten, das „Falschgeld“ aber landete in der Asservatenkammer.
13. März 2018
nb
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Ronald M. Filkas am 25.3.2018, 15:39 Uhr:
Papiergeld in die Biotonne? Und dann auch noch in einem Koffer? Tststs …
 
Christian Six Spreen am 14.3.2018, 13:02 Uhr:
EINEN Stapel hätte er ja mal behalten können...
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Stadtführung Weihnachtsspecial
0
Weihnachtliche Bootstour mit Glühwein
Kurz vor Weihnachten laden die Frankfurter Stadtevents zu einer besonderen Veranstaltung ein: Mit dem Boot geht es über den Main, um das weihnachtliche Frankfurt aus einer anderen Perspektive erlebbar zu machen. Mit dabei ist Guide Michael Quaas. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: kce
 
 
ANA MARIJA MILKOVICS KOLUMNE
0
Makis Milki Way
Unsere Kolumnistin Ana Marija Milkovic hat große Ziel für 2019: Auf ihrem neu gestarteten Instagram-Profil möchte sie innerhalb eines Jahres eine Million Follower erreichen. Wie sie das schaffen möchte, schreibt sie in ihrer Kolumne. – Weiterlesen >>
Text: Ana Marija Milkovic / Foto: © Harald Schröder
 
 
Meron Mendel leitet seit 2010 die Bildungsstätte Anne Frank. Im Gespräch mit dem JOURNAL FRANKFURT erzählt Mendel, wie sich die Einrichtung gegen Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung stark macht – und weshalb diese Bildungsarbeit heute wichtiger denn je ist. – Weiterlesen >>
Text: Karl Linsler / Foto: Dirk Ostermaier
 
 
 
Neue Unterkunft auf dem Rebstockgelände
0
Flüchtlinge willkommen
Zwischen dem Rebstockpark und einer Kleingartenanlage sollen im Frühjahr 2019 sechs oder sieben zweistöckige Gebäude für rund 200 Flüchtlinge entstehen. Ende März soll mit dem Bau bereits begonnen werden. – Weiterlesen >>
Text: Karl Linsler / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Tombola „Redlight goes Charity“
0
Rekordsumme für die Kinderkrebshilfe
Die jährliche Benefiz-Tombola in der „My Way“-Bar im Bahnhofsviertel war so erfolgreich wie nie: 20.000 Euro wurden für den guten Zweck gesammelt. Mit der Spende wird der Verein „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“ unterstützt. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: © Ulrich Mattner
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1459 

Twitter Activity