Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
150 Jahre Feuerwehr Frankfurt
 

150 Jahre Feuerwehr Frankfurt

0

Eine Parade für die Retter in Rot

Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer
Am Sonntag wurde mit einer bunten Parade durch die Frankfurter Innenstadt gezogen. Von der Berufsfeuerwehr bis hin zu den Freiwilligen Feuerwehren und Werksfeuerwehren sowie dem Feuerwehrdezernenten Markus Frank (CDU) waren zahlreiche Lebensretter vertreten.
„Steht das ganze Haus in Flammen, da kommt die Feuerwehr, tatütata“ – mit diesen und anderen Liedern feierte der Kreisfeuerwehrverband ihr 150-jähriges Jubiläum. Rund 200 Fahrzeuge starteten am Sonntag, den 2. Juni um 11.30 Uhr, am Reuterweg und zogen durch die Innenstadt, um sich schließlich an der Alten Oper zusammenzufinden. An der Spitze des Umzugs gaben Bläser und Bläserinnen sowie Trommler und Trommlerinnen der Feuerwehr Stierstadt musikalisch ihr Bestes.




Foto: Bernd Kammerer

Neben den heutigen Feuerwehrwagen konnten aber auch zahlreiche historische Fahrzeuge bestaunt werden, die schon seit der Gründung des Kreisfeuerwehrverbands in der Stadt eingesetzt wurden. Ein Stück Feuerwehrgeschichte, die die zahlreichen Besucher und Besucherinnen begeisterten. Denn trotz der Hitze kamen Groß und Klein, um die Technik der Fahrzeuge aus 150 Jahren zu entdecken.

Das Highlight des Umzug begann dann jedoch an der Alten Oper selbst: Angeführt von einem Wagen, der von zwei Pferden gezogen wurde, ging es schließlich weiter. Bewundernswert waren vor allem auch die Feuerwehrleute, die dann sogar eigens einen Wagen hinterherzogen – und mit einer imposanten Wasserfontäne für eine Erfrischung sorgten.




Foto: Bernd Kammerer

Im Anschluss sah man schließlich diverse Löschfahrzeuge aus dem 20. Jahrhundert vorbeifahren. Auch der dunkelgrüne Mercedes-Benz aus dem Jahr 1942 gehörte dazu, gefolgt von tiefroten Feuerwehrwagen aus den 60er Jahren bis hin zu den uns heute bekannten Fahrzeugen, mit denen die Feuerwehrleute auch heute noch tagtäglich Leben retten.
 
3. Juni 2019, 12.54 Uhr
sis
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Frankfurter Kinderschutzbund
0
Vormünder für junge Geflüchtete gesucht
Jedes Jahr kommen zahlreiche unbegleitete Kinder und Jugendliche aus Krisengebieten nach Frankfurt. Der Kinderschutzbund sucht daher dringend Menschen, die eine Vormundschaft übernehmen und die minderjährigen Geflüchteten unterstützen möchten. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Brad Neathery/Unsplash
 
 
Die Stadtteilbücherei in Bockenheim vergrößert sich. Dabei soll sie auch atmosphärisch aufgewertet werden. Die Umbauarbeiten sollen bereits im Frühjahr abgeschlossen sein und die Wiedereröffnung noch vor der Sommerpause stattfinden. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash/Kimberly Farmer
 
 
Relaunch: Frankfurt.de
1
Die neue Webseite ist online
Nach langem Warten und einer Verschiebung des Relaunches im vergangenen Januar, ist die neue Internetseite der Stadt Frankfurt seit heute online. Die Webseite kann nun auch auf dem Smartphone übersichtlicher bedient werden. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Foto: © Stadt Frankfurt
 
 
 
Noch nie war die Zahl der registrierten Straftaten so gering und die Aufklärungsquote so hoch wie im vergangenen Jahr. Doch es zeigt sich auch: rechte Kriminalität, auch antisemitisch motivierte, stieg 2019 deutlich an. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Seit August 2019 war die Trampeltierdame Hira alleine, am vergangenen Donnerstag bekam sie wieder Gesellschaft: die elf Monate alte Area aus dem Thüringer Zoopark in Erfurt ist jetzt in Frankfurt ansässig. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Zoo Frankfurt
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1520