Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Nightlife
 

Ptrk9000s Kolumne

0

Geburtstagswoche

Es war etwas ruhig geworden um unseren Kolumnisten Ptrk900, aber nun meldet er sich gutgelaunt zurück und berichtet, wie es es ihm inzwischen ergangen ist. So war er unter anderem in Darmstadt und im Yachtklub.
Na, da hat der Neuntausender sich schon lange nicht mehr gemeldet. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand: Schwerstens verliebt wird da vor lauter Yoga schonmal das Ausgehen mit geringfügiger Priorisierung versehen. Natürlich war ich schon aus gewesen, aber was will denn da beschrieben werden, etwa, dass sich eine blonde Werbegöttin und ein Hawaiihemdheini breit grinsend im Yachtklub gegenseitig die Kaltgetränke angereicht haben? Dass es in Undergroundbangerhöhlen wie der Weinstube im Nordend bös' gekracht hat? Eben! Ausserdem war ich auch mal ausserhalb. nämlich in Darmstadt, unterwegs gewesen, und von dort habe ich eine Bitte mitgebracht: Bitte macht mehr klassische Konzerte in Frankfurter Parks! Zum Darmstädter Heinerfest gab es Eines parkseitig, und auch das kann durchaus gefallen. Gut, vielleicht haben mir auch die Begleitumstände die Objektivität verwässert, aber das Leben als solches will ja auch genossen werden, ne.

Zum anderen habe ich die neuntausendjährige Tradition der Geburtstagswoche weitergeführt, und die geht wie folgt: In der Woche, in der sich der Wiegentag jährt, wird Urlaub genommen und ganztägig die Cocktailstunde zelebriert. Und da Urlaub sowieso nur etwas für Angestellte ist, dürfen die Freelancer natürlich gleich mitfeiern. Natürlich kommt auch hier der Yachtklub in mäßiger Dezenz wieder ins Spiel, welcher zusammen mit Madame Zechner einen würdigen Rahmen für eine noble Existenz darstellte.

Stellvertretend hierfür möchte ich den gestrigen Abend herausgreifen. So ein Sonntag verbringt auf dem Boot, liebevoll bekuschelt, schon very good. Schön ist es auch, Situationen umzudeuten: Auf dem Weg zum Schaukelschiffchen wurden die sichtlich ermatteten Läufer, von denen einige, wie die Werbegöttin treffend anmerkte, rein zustandsbedingt nicht gerade Reklame für die gesunde Wirkung sportlicher Ertüchtigung machten, von den Menschen angefeuert. "Du schaffst es!", "Noch ein paar Meter!" etc. Ja, dachten wir uns da, wir schaffen es zum Yachtklub, und das trotz der Hitze, noch ein paar Meter bis zum Sauergespritzten! Den Zieleinlauf erledigten wir mit Bravour und wurden im Inneren, auch wenn wir uns mit allerlei netten Menschen auf dem Aussendeck umgeben sahen, von den smarten Berlinern der Mock AG Form beschallt. Hierbei wurde ein epische Rundreise in Sachen Jazz- und Funkfusion und Postwhatever geboten, während die Skyline langsam, aber unaufhaltsam die Sonne verschluckte.

Auch so darf ein Sonntag zur Neige gehen, bis der letzte Durst ausgetrunken ist!

Geht raus, die Cocktailstunde ist schön!

//Patrick Neuntausend
10. Juli 2017
ptrk9000
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Nightlife
 
 
Im Kunstverein Familie Montez
0
Der FC Gudesding tanzt in die Rückrunde
Der Fußballverein FC Gudesding wurde vor kaum mehr als fünf Jahren gegründet – hat aber schon eine große Fangemeinde. Nun wird der Beginn der Rückrunde erstmal gefeiert, mit einem bekannten Poetry-Slammer. – Weiterlesen >>
Text: nil / Foto: nil
 
 
Das Kane & Abel wurde im Dezember verkauft. Nach kurzer Pause wollen die Gastronomen Mourad Kouskous, Leif Lohse und Thomas Angelow im Februar den Club wieder öffnen – unter dem Namen Goldeneye. – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer / Foto: nil
 
 
Die Ausstellung mit Werken des Künstlers Jean-Michel Basquiat wartet mit einem spannenden Nebenprojekt auf. Der Crown Club soll an die legendäre New Yorker Partyszene der 70er und 80er erinnern. Im Februar eröffnet er. – Weiterlesen >>
Text: nil / Foto: Nicholas Taylor
 
 
 
Stadtteilinitiative Koblenzer Straße im Gallus
1
Das Knobbe schließt – und Frankfurt wird ein bisschen kälter
Am Donnerstag schließt im Gallus ein ganz besonderer Ort: Das Knobbe der Stadtteilinitiative Koblenzer Straße. 13 Jahre lang hatte sie das Viertel bereichert – zuletzt aber hatten sich Anwohner beschwert. – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer/Tamara Marszalkowski / Foto: Nils Bremer
 
 
Die Silvesterpartys 2017 in Frankfurt
0
32 Knaller zum Jahresende
Was machen wir eigentlich an Silvester? Lieber groß oder klein feiern, stilvoll Essengehen, im Luxushotel übernachten oder mal ganz anders ins neue Jahr starten? Wir hätten da ein paar zündende Ideen ... – Weiterlesen >>
Text: JF / Foto: iStockphoto.com/Georgijevic
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  16 
 
 
 
Nightout in Frankfurt
Der Südmain-Frankfurter und Apfelweinkenner ptrk9000 (sprich patrick neuntausend) geht gerne aus, wenn er nicht gerade irgendwo Schallplatten auflegt oder bei Radio X moderiert. Hier berichtet er von seinem Leben im Off-Space.

Twitter Activity