Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Nightlife
Startseite Alle NachrichtenNightlife
Partyreihen Thir(s)ty und High starten in 2019
 

Partyreihen Thir(s)ty und High starten in 2019

0

Party ab 30 oder feiern in 100 Metern Höhe

Foto: kce
Foto: kce
Am kommenden Samstag, den 12. Januar, starten gleich zwei Partyreihen ins neue Jahr: Bei Thir(s)ty wird auch 2019 im Room „erwachsen gefeiert“. Und im 25. Stock des Leonardo Royal Hotels steigt die erste Skyline Party High des Jahres.
Auch im neuen Jahr geht es weiter mit der legendären Partyreihe Thir(s)ty – erwachsen feiern. Die Reihe richtet sich an Menschen ab 30, für die die Zeit noch nicht stehengeblieben ist, sondern die in angenehmer Gesellschaft unter Erwachsenen einen feierwütigen Abend verbringen möchten. Ort des Geschehens ist wie gewohnt der stylishe Room. Die Eventlocation mit Wohnzimmeratmosphäre liegt im Herzen der Stadt, hinter der Alten Oper. An den Turntables wird DJ Guillermo das neue Jahr mit einer ausgesuchten Mix-Tour aus House und Club-Classics gebührend einleiten. Early-Birds werden belohnt, bis 23 Uhr gibt es gratis Welcome-Drinks und vergünstigten Eintritt.

Ebenfalls am Samstag, den 12. Januar steigt die erste High Party des Jahres, wie gewohnt im 25. Stock des Leonardo Royal Hotel. In rund 100 Metern und mit Skyline-Blick wird hier die Nacht durchgefeiert. Der Partymix aus House, Soul, EDM, Hip-Hop und Club-Classics kommt von Mr. Black. Bis 23 Uhr gibt es Rabatte an der Tür und an der Bar, früh kommen lohnt sich also. Wer nach der Party einfach entspannt ins Bett fallen will, kann ein Hotel-Paket unter www.frankfurter-stadtevents.de buchen.

>> Thir(s)ty – erwachsen feiern
Westend, Reuterweg 16, 12. Januar, ab 21 Uhr, Einlass ab 30 Jahren (Mindestalter 27 Jahre), Eintritt 6 Euro bis 23 Uhr, danach 10 Euro, www.thirsty-party.de

>> High – Skyline Party on level 25
Sachsenhausen, Mailänder Straße 1, Leonardo Royal Hotel Frankfurt, Tower Room, 25. Stock, 12. Januar, ab 21.30 Uhr, Eintritt 6 € bis 23 Uhr, danach 10 €, www.high25.de
9. Januar 2019
hes
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Nightlife
 
 
Final Destination Club schließt
0
Nach 5042 Nächten ist Schluss
Am 12. Januar wird der Final Destination Club schließen. Betreiber Harald Jakob ließ dies in einem Facebook-Post verlauten, in dem er verschiedenste Gründe für das Aus des Clubs nannte. – Weiterlesen >>
Text: Karl Linsler / Foto: Final Destination Club
 
 
Die Silvesterpartys 2019 in Frankfurt
0
Countdown, Sektkorken, Bumm - Ab ins neue Jahr!
Na, schon Raketen und Sektflaschen gekauft? Noch nicht? Macht nichts! Einige Locations haben das bereits für Sie erledigt! Wir haben 23 Tipps für die Silvesternacht zusammengestellt – damit das neue Jahr bestmöglich beginnt. – Weiterlesen >>
Text: Karl Linsler/Helen Schindler / Foto: pixabay.com
 
 
Farewell 2018 Culture Festival
0
Der Weihnachts-Oststern
Das Beste zum Schluss. Bevor das Jahr 2018 endet, bringt Pino Caruso an diesem Wochenende nochmal Künstler, Kaufleute und Kreative im Alternative-Areal Oststern beim Farewell 2018 Culture Festival zusammen. – Weiterlesen >>
Text: Jens Prewo / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
 
Bevor es zu Weihnachten besinnlich wird, kommen alle Partylöwen ab 30 Jahren bei thir(s)ty nochmal richtig auf ihre Kosten. Am Samstag legt im „Room“ DJ Simon Fava auf und bespielt die Tanzfläche mit House- und Club-Sounds. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: kce
 
 
Klubmacher Hans Romanov hat den Yachtklub verlassen - unfreiwillig, denn er soll aufgrund von Unstimmigkeiten im Programm von den anderen Eigentümern rausgekickt worden sein. Die Marke Yachtklub will er jedoch mitnehmen und plant bereits ein neues Projekt auf einem Schiff. – Weiterlesen >>
Text: Martina Schumacher / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  18 

Twitter Activity