Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Nightlife
Startseite Alle NachrichtenNightlife
Partyreihen Thir(s)ty und High starten in 2019
 

Partyreihen Thir(s)ty und High starten in 2019

0

Party ab 30 oder feiern in 100 Metern Höhe

Foto: kce
Foto: kce
Am kommenden Samstag, den 12. Januar, starten gleich zwei Partyreihen ins neue Jahr: Bei Thir(s)ty wird auch 2019 im Room „erwachsen gefeiert“. Und im 25. Stock des Leonardo Royal Hotels steigt die erste Skyline Party High des Jahres.
Auch im neuen Jahr geht es weiter mit der legendären Partyreihe Thir(s)ty – erwachsen feiern. Die Reihe richtet sich an Menschen ab 30, für die die Zeit noch nicht stehengeblieben ist, sondern die in angenehmer Gesellschaft unter Erwachsenen einen feierwütigen Abend verbringen möchten. Ort des Geschehens ist wie gewohnt der stylishe Room. Die Eventlocation mit Wohnzimmeratmosphäre liegt im Herzen der Stadt, hinter der Alten Oper. An den Turntables wird DJ Guillermo das neue Jahr mit einer ausgesuchten Mix-Tour aus House und Club-Classics gebührend einleiten. Early-Birds werden belohnt, bis 23 Uhr gibt es gratis Welcome-Drinks und vergünstigten Eintritt.

Ebenfalls am Samstag, den 12. Januar steigt die erste High Party des Jahres, wie gewohnt im 25. Stock des Leonardo Royal Hotel. In rund 100 Metern und mit Skyline-Blick wird hier die Nacht durchgefeiert. Der Partymix aus House, Soul, EDM, Hip-Hop und Club-Classics kommt von Mr. Black. Bis 23 Uhr gibt es Rabatte an der Tür und an der Bar, früh kommen lohnt sich also. Wer nach der Party einfach entspannt ins Bett fallen will, kann ein Hotel-Paket unter www.frankfurter-stadtevents.de buchen.

>> Thir(s)ty – erwachsen feiern
Westend, Reuterweg 16, 12. Januar, ab 21 Uhr, Einlass ab 30 Jahren (Mindestalter 27 Jahre), Eintritt 6 Euro bis 23 Uhr, danach 10 Euro, www.thirsty-party.de

>> High – Skyline Party on level 25
Sachsenhausen, Mailänder Straße 1, Leonardo Royal Hotel Frankfurt, Tower Room, 25. Stock, 12. Januar, ab 21.30 Uhr, Eintritt 6 € bis 23 Uhr, danach 10 €, www.high25.de
 
9. Januar 2019, 10.15 Uhr
hes
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Nightlife
 
 
Silke Wustmann und Till Fischer, Stadtführer*in und Moderator*in, fordern zu einem Picknick-Quiz im Seehofpark heraus, in welchem sie das Frankfurt-Wissen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Probe stellen wollen. – Weiterlesen >>
Text: dsh / Foto: Pexels
 
 
Nachdem der Big City Beats World Club Dome in der Commerzbank-Arena abgesagt werden musste, haben die Veranstalter alternativ regelmäßig Livestreams organisiert. Die finale Version wird sowohl auf der Dachterrasse als auch auf der Rolltreppe des Myzeil stattfinden. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Big City Beats
 
 
Big City Beats Las Vegas Edition
0
World Club Dome findet als Livestream statt
Big City Beats World Club Dome kann dieses Jahr nicht wie gewohnt mit 25 000 Besucherinnen und Besuchern in der Commerzbank-Arena stattfinden. Doch die Veranstalter haben sich mit Livestreams und einem Drive-in in Mannheim eine Alternative überlegt. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Big City Beats
 
 
 
Neuer Club von Ardi Goldman
1
Fortuna Irgendwo erzählt Geschichten
Gerüchte gab es schon lange, jetzt stellt Ardi Goldman seine Pläne vor. Schon bald soll der neue Club Fortuna Irgendwo das Frankfurter Nachtleben neu erfinden. – Weiterlesen >>
Text: Jens Prewo / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Ein Projekt wird seit Jahren zerredet: Das Museum of Modern Electronic Music (MOMEM). Wir haben uns mit dem Vordenker des in Gründung befindlichen Museums getroffen, um in Erinnerung zu rufen, was der Stadt entgehen könnte. – Weiterlesen >>
Text: Jens Prewo / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  20