Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Nightlife
 

Kolumne von ptrk9000

0

Mit 8 Bit ins neue Jahr!

Foto: Patrick Neuntausend
Foto: Patrick Neuntausend
Endlich geschafft, dieses 2015. Jetzt kommt ein Schaltjahr, und alles ändert sich und bleibt wie gewohnt. Ich hatte mir ja ein paar gute Vorsätze vorgenommen.
Vorsätze, wie zum Beispiel, mich auch dieses Jahr nicht in eine Tattoomüllhalde zu verwandeln oder endlich mal den Katzenpsychologen zu wechseln. Mein Silvester wurde auch eher unaufgeregt in einer gemütlichen WG in einem für Aussergewöhnlichkeit und Extravaganz eher weniger bekannten Stadtteil verlebt und wie so vieles im Leben begann und endete alles mit Mexikana, dieses Feini für essfaule Trinker aus dem hohen Norden. Den Besten hatte ja die Sigi aus der Alten Liebe gemacht, damals, als die Welt noch im Lot war.

Der Freitag war auch ein recht Geschäftiger. Zuerst hatte ich in der Stadt Patricksachen zu erledigen und begab mich hinterher, bewaffnet mit einem legendären Technics SL1210 MK2 (Nein, das ist kein Smoothiemixer für 1000 Euro.) via Taxi in die Old Fashioned Bar, denn der foreign Rotor kränkelte, und wenn schon das Auflegen mit Schallplatten ein herausragendes Qualitätsmerkmal ist, dann sollte auch das Werkzeug ein Passendes sein.

Später begab ich mich zuerst in die Balalaika, denn die smarte Aqi, auch besser bekannt als "Paul" des Singer/Songwriter - Duos "Paul & Elisabeth" wurde geburtstagsmäßig befeiert, da gingen schon einige Kaltgetränke in dem kleinen Laden über den Tresen, der, sanft illuminiert, zum Verweilen einlädt, auch über die blaue Stunde hinaus, versteht sich.

Hinterher schaute ich nochmal in der Old Fashioned Bar vorbei, um DJ Thommy 'Reverend' Rinke einen Besuch abzustatten, der im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe "Swing Cocktail" kenntnisreich Tonträger mit der Musik der 20er bis 50er Jahre auf die Plattenteller packte, was auch mit einer guten Stimmung in OFB honeriert wurde. Die kleine Bar als Auge im Orkan ist ein immer wieder gerne besuchter Ort, gerade, weil die Dummen vorüberziehen wie schlechte Wolken an einem miesen Tag.

Irgendwann wollte der Neuntausender auch mal wieder an der Matraze horchen, das Dusterwetter macht ja auch so couchklebrig, diese Karikatur eines Winters. Aber was soll's, auch das werden wir überleben!

Samstags ließ ich Gott einen guten Dings sein, und begab mich erst spät ins Bett, denn musikalisch wurde hier einiges im Rahmen der Chiptune Night aus dem Gameboy geboten. Da gibt es Sequenzermodule, die es erlauben, den eingebauten Soundchip mit eigenen Musikstücken zu programmieren, so eins hatte ich auch mal (LSDJ - Little Sound DJ), und das hatten sich die Acts IRQ7 und Melted Moon ebenfalls zur Aufgabe gemacht. Natürlich nahmen sich die Jungs auch nicht so ganz ernst, als sie zum Teil mit süffisanten Kommentaren ihre 8-Bit - Titel ankündigten, aber so ein Konzert soll ja auch Spaß machen, ja, auf die Rückseite des Mondes gehören diejenigen geschossen, die glauben, im gefühlten Kenntnisreichtumrausch Musik in "E" und "U" kategorisieren zu müssen.

Das war eine spaßige Angelegenheit, da bin ich beim nächsten Mal wieder mit dabei :-)

Hinterher ging es noch einmal kurz in die Old Fashioned Bar zu DJ Jazzmadass, denn auch hier gab es klangfarbentechnisch einiges auf die Ohren, meist aus den Bereichen Elektronik und Jazz, vielleicht auch mal aus der Apfelmaschine, jedoch nicht aus dem Gameboy. Schön gefüllt war auch dieses mal wieder der Laden, während draussen die Polizei wieder einmal ihre Runden und kleine Filmchen drehte.
Ob sie die Bodycam nebst Handschellen auch mal privat einsetzen? Wir wissen es nicht. Ist auch eher ein Task für den Polizeipsychologen. Vielleicht einer, der nebenher Katzen betreut, you never know!

Geht raus, die Nacht ist schön!
Web: ptrk9000.blogsport.de
11. Januar 2016
Patrick Neuntausend
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Nightlife
 
 
MAK präsentiert Musikfestival „El Barrio“
0
Eine Welt für musikalische Entdeckungsreisen
Das kommende Wochenende steht ganz im Zeichen des Museumsuferfestes. Von Freitag bis Sonntag werden siebzehn Bühnen bespielt. Ein alternatives Angebot bietet das Museum Angewandte Kunst mit dem Musik- und Kulturfestival „El Barrio“. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Simon Hegenberg
 
 
So war die Bahnhofsviertelnacht 2019
0
Am Puls der Stadt: Ein Viertel feiert
Am gestrigen Donnerstag feierte sich das Bahnhofsviertel bereits zum zwölften Mal selbst. Trotz des schlechten Wetters kamen rund 45 000 Besucherinnen und Besucher in Frankfurts kleinsten Stadtteil. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Julian Schäfer
 
 
Afterwork-Empfehlungen am Donnerstag
0
Tanzen über den Dächern oder 3600 Sekunden lang
Am heutigen Donnerstag steigen gleich zwei außergewöhnliche Afterwork-Partys: Bei der neuen Reihe Feier!Abend wird hoch über den Dächern der Stadt gefeiert; die Rotunde in der Schirn Kunsthalle verwandelt sich 3600 Sekunden lang in eine Disco. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Schirn Kunsthalle
 
 
 
Neue Afterwork-Party-Reihe „Feier!Abend“
0
Den Feierabend über den Dächern der Stadt ausklingen lassen
Auf der Dachterrasse des Leonhard’s startet am 11. Juli eine neue Party-Reihe. Donnerstags kann hier in den Monaten Juli und August direkt im Anschluss an die Arbeit gefeiert werden – indoor und outdoor mit Ausblick auf die Frankfurter Skyline. – Weiterlesen >>
Text: jh / Foto: kce
 
 
Loveball-Frankfurt am 21. September 2019
0
Bunte Charity-Party zugunsten der AIDS-Hilfe
Am 21. September findet der diesjährige Loveball statt – in diesem Jahr mit einem neuen Konzept, das Musik und Tanz in den Vordergrund stellt. Zur Unterstützung der AIDS-Hilfe Frankfurt können Gäste auf Musik von Mousse T., Alma und Julian Smith tanzen. – Weiterlesen >>
Text: jh / Foto: Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  19 
 
Nightout in Frankfurt
Der Südmain-Frankfurter und Apfelweinkenner ptrk9000 (sprich patrick neuntausend) geht gerne aus, wenn er nicht gerade irgendwo Schallplatten auflegt oder bei Radio X moderiert. Hier berichtet er von seinem Leben im Off-Space.