Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Nightlife
Startseite Alle NachrichtenNightlife
30 Plus Faschingsspezial
 

30 Plus Faschingsspezial

0

Närrische Faschingssause im Südbahnhof

Foto: kce
Foto: kce
Die 5. Jahreszeit hat begonnen – das bedeutet fünf Tage lang Ausnahmezustand. Wer über 30 ist und noch auf der Suche nach einer Party, bei der er richtig die Sau rauslassen kann, ist mit dem 30 Plus Faschingsspezial im Südbahnhof gut beraten.
Am kommenden Samstag, den 2. März, öffnen sich die närrischen Südbahnhof-Pforten zum großen 30 Plus Faschingsspezial. An den Turntables wird DJ Danny Groove (Velvet Club) stehen. Er zaubert neben dem einen oder anderen Karnevalskracher die besten Hits der 80er, 90er und von heute auf die Plattenteller. Die 5. Jahreszeit wird bei 30 Plus mit ordentlich Luftschlangen, Ballons, Girlanden und Gedöns gefeiert. Kostüm ist Pflicht: Die Veranstalter freuen sich auf eine wilde Mischung aus Piraten, Bunnys, Cowboys, Superwoman und was den Narren sonst noch so einfällt – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Wie immer gilt: Einlass ab 30 Jahren, wobei eine Kulanz von drei Jahren gewährt wird.

Wer vor der Party noch etwas essen gehen möchte, um die richtige Grundlage zu schaffen, dem sei das Dinner & Dance-Paket empfohlen. Mit dem exklusiven Partypaket für zwei Personen kann man sich bestens auf den Abend einstellen. Zur Einstimmung wird im Good Food Lokalbahnhof ein Menü mit passenden Getränken serviert. Danach geht es weiter zur Faschingsparty in den Südbahnhof. Helau! Buchung des Dinner & Dance Pakets unter www.frankfurter-stadtevents.de

>> 30 Plus Faschingsspezial, 2.3., ab 21 Uhr, Südbahnhof, Diesterwegplatz, VVK 6 €/AK 8 €, Einlass ab 30 Jahren, Infos und Tickets unter www.30plusparty.de
28. Februar 2019
hes
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Nightlife
 
 
Im Gespräch mit den Machern des Gibson
0
Madjid Djamegari: „Der Club ist wie unser Kind“
Das Gibson, einer der bekanntesten Clubs der Stadt, feiert am Samstag 7-jähriges Bestehen. Mit dem JOURNAL FRANKFURT haben die beiden Geschäftsführer Madjid Djamegari und Bastian Bernhagen über ihr Erfolgsgeheimnis und Zukunftspläne gesprochen. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Gibson Club
 
 
Auf Final Destination folgt Freud
0
Sidney Spaeth eröffnet Pop-up-Off-Location
Im Gewölbekeller des ehemaligen Final Destination veranstaltet Sidney Spaeth seit Anfang April wilde Fetisch- und Techno-Partys. Öffnungszeiten existieren nicht, die Betriebsdauer der Pop-up-Location Freud ist ungewiss. – Weiterlesen >>
Text: Katrin Börsch / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Im Gespräch mit Bernd Breiter
1
Feiern in der Schwerelosigkeit
Bernd Breiter ist Macher des World Club Dome, dem größten Club der Welt. Am Montag, den 25. März veranstaltet er zum zweiten Mal einen Club in der Schwerelosigkeit: den Zero Gravity 2.0. Im Gespräch verrät er, wie er auf die Idee kam und welche Stars an Board sein werden. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: World Club Dom/Niclas Ruehl
 
 
 
7 – Party with a view
0
Den Frühlingsanfang feiern
Am kommenden Samstag, den 9. März wird mit der Partyreihe 7 – Party with a view der langersehnte Frühlingsanfang gefeiert. Das JOURNAL FRANKFURT verlost 2x3 Gästelistenplätze für die Party auf der 7. Etage des Leonhard’s. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: kce
 
 
Zeitvertreib zur Faschingszeit
0
So verbringt Frankfurt die närrischen Tage
Fünf Tage lang Ausnahmezustand – das gibt’s auch im Rhein-Main-Gebiet. Von kommendem Freitag bis Dienstag überrollt die fünfte Jahreszeit Frankfurt und Umgebung mit Partys, Umzügen und auch ein bisschen kölschem Flair. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Bürgerhaus Südbahnhof
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  19