Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Nachhaltigkeit
Startseite Alle NachrichtenNachhaltigkeit
Zero Waste, müllfrei leben in Frankfurt
 

Zero Waste, müllfrei leben in Frankfurt

0

Bei Bea Johnson zählt jedes Gramm

Müllfrei leben in Frankfurt? Dass das geht, will die Initiative gramm.genau zeigen, die verpackungsmüllfreie Lebensmittel auf der Berger Straße anbietet. Bei ihrem Event am Dienstagist auch die Bloggerin Bea Johnson am Start.
Die Idee von Unverpackt-Läden, in denen verpackungsmüllfreies Einkaufen möglich ist, findet immer mehr Anklang. In Frankfurt hat das Team von Gramm.genau eine Vorreiterrolle übernommen. In dem Naturkostgeschäft MainGemüse auf der Berger Straße bieten sie als erstes Unternehmen in Frankfurt über 50 unverpackte Produkte an. Hier können Lebensmittel, Haushaltsartikel und Kosmetik zum Selbstabfüllen grammgenau erworben werden.

Um auf die Wichtigkeit des Themas aufmerksam zu machen, veranstaltet das Team von gramm.genau Dienstagabend im Haus am Dom eine Veranstaltung mit dem Titel „Zero Waste – Müllfrei leben in Frankfurt“. Diese findet unter der Schirmherrschaft von Umweltdezernentin Rosemarie Heilig statt, die auch ein Grußwort halten wird. Einen Gastvortrag über ein müllfreies Leben wird die Bestsellerautorin und Zero-Waste-Bloggerin aus den USA, Bea Johnson, halten. Auf dem Podium sind Vertreter aus Politik (Umweltdezernat), Wirtschaft (gramm.genau, Lust auf Besser Leben) und Wissenschaft (Cradle 2 Cradle e.V.) vertreten. Insgesamt haben sich 16 Unterstützer gefunden, darunter auch die Initiative ShoutOutLoud und die Bürger AG.

>> Zero Waste – Müllfrei leben in Frankfurt
City, Domplatz 3, Haus am Dom, 2. Mai, ab 18 Uhr
 
2. Mai 2017, 12.02 Uhr
hs
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Nachhaltigkeit
 
 
Um den Müll durch Einwegbecher zu reduzieren, hat die FES ein Coffee-to-go-Becher-Pfandsystem im Rhein-Main-Gebiet initiiert. Das Projekt mit den Biobechern ist jetzt in Frankfurt gestartet. – Weiterlesen >>
Text: Ricarda Paul / Foto: FES
 
 
Streiks und Aktionswoche von Fridays for Future
1
Die Welt streikt für das Klima
Die Fridays for Future-Bewegung ruft für den heutigen Freitag zum „globalen Klimastreik“ auf. Unter dem Motto „Week for Climate“ soll eine Aktionswoche zum Thema Klimaschutz folgen. Unterstützung erfahren die Demonstrierenden auch durch zahlreiche Frankfurter Institutionen. – Weiterlesen >>
Text: Nathanael Reuter / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Preisverleihung im Römer
0
Fleißigste Stadtradelnde geehrt
Im Frankfurter Römer wurden am Mittwoch die aktivsten Teams und Einzelpersonen der diesjährigen Stadtradeln-Kampagne geehrt. Ebenfalls geehrt wurden die teilnehmerstärksten Schulen der parallel dazu stattfindenden Kampagne Schulradeln. – Weiterlesen >>
Text: Nathanael Reuter / Foto: Radfahrer im Rebstock © Umweltamt Frankfurt am Main, Eckhard Krumpholz
 
 
 
Kernpunkte der Arbeit der ZGF
0
Mission Wildnis
Die Zoologische Gesellschaft Frankfurt (ZGF) hat einen Rückblick auf ihre Naturschutzarbeit im vergangenen Jahr und auf wichtige Naturschutzthemen gegeben. Bei allen negativen Umwelt-Schlagzeilen macht sie deutlich, dass es auch gute Neuigkeiten gibt. – Weiterlesen >>
Text: rip / Foto: Christof Schenck © Norbert Guthie
 
 
FahrRad! im GrünGürtel
0
Fahrrad-Aktionstag im Grünen
Am 22. September ist ganz Frankfurt im Radfieber – denn dann ist wieder FahrRad!-Tag im GrünGürtel. Eine gute Gelegenheit, das grüne Frankfurt vom Drahtesel aus zu erkunden. Geplant sind viele Aktionen für Groß und Klein. – Weiterlesen >>
Text: lag / Foto: Symbolbild © Pexels
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  6 
 
Nachhaltigkeit
Alle sechs Monate ist das Journal Frankfurt Teil des N-Klubs – einem Nachhaltigkeitsnetzwerk. Und dazwischen? Schreiben wir hier über die ökologischen Lebensaspekte unserer Stadt.