Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Nachhaltigkeit
 

VGF-Aktion

0

Ohne Auto durch die Fastenzeit

Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer
Den Umstieg vom eigenen Auto auf den ÖPNV kann in der Fastenzeit erprobt werden: Die VGF stellt Interessierten für sechs Wochen ein kostenloses Ticket und 250 Euro Fahrtguthaben von Book-n-Drive zur Verfügung.
Die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF) startet für die diesjährige Fastenzeit, die vom 26. Februar bis 10. April andauert, eine Aktion, bei der Autofahrerinnen und Autofahrer ihre Autoschlüssel abgeben, und, ohne Ausweichmöglichkeit auf das eigene Auto, sechs Wochen lang den ÖPNV nutzen werden. Gemeinsam mit dem Carsharing-Anbieter Book-n-Drive sucht die VGF nach interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die für den Zeitraum der Aktion ein kostenloses ÖPNV-Ticket für ihre gewohnten Strecken sowie Fahrtguthaben im Wert von 250 Euro von Book-n-Drive zur Verfügung gestellt bekommen möchten.

Teilnehmen können Interessierte, indem sie einen Steckbrief ausfüllen und an die VGF schicken. Darin sollen sie Angaben zu ihren Nutzungsgewohnheiten bezüglich ihres PKWs machen. Der Nachweis einer Zulassung sowie ein Wohnort oder eine Anstellung in Frankfurt sind dabei ebenfalls erforderlich. Einsendeschluss ist Sonntag, der 16. Februar. Um die Aktion öffentlich möglichst sichtbar zu machen, sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre sechswöchige Autopause in den sozialen Medien mit Fotos, Videos und Texten zum Alltag ohne Auto dokumentieren, die dann über die Kanäle der Verkehrsgesellschaft verbreitet werden.
 
4. Februar 2020, 11.41 Uhr
jwe
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Nachhaltigkeit
 
 
Akkuwechselstation an der Konstablerwache
0
Velotaxis laden bei „Swobbee“ auf
Am Montag stellten Umweltdezernentin Rosemarie Heilig (Bündnis 90/Die Grünen) und Matthias Graf, Inhaber von Velotaxi Frankfurt, ein neues Projekt zur Energieversorgung der Velotaxis vor. Die erste Akkuwechselstation in Frankfurt soll zu einer grüneren Stadt beitragen. – Weiterlesen >>
Text: dp / Foto: dp
 
 
Vor genau einem Jahr eröffneten Claudia Nauth und Matthias Krämer mit „ULF“ ihren ersten Unverpackt-Laden mitten in der Frankfurter Innenstadt. Im September soll nun ein zweiter Laden in Sachsenhausen folgen. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: ULF
 
 
Maßnahmen gegen gravierende Regelverstöße
0
Ein Landschaftslotse für die Schwanheimer Düne
In der Schwanheimer Düne ist es während der vergangenen Monate zu einer Vielzahl an schwerwiegenden Regelverstößen gekommen. Das Umweltamt engagiert nun die Landschaftslotsen der Naturschule Hessen, um Besucherinnen und Besucher aufzuklären und den Lebensraum zu schützen. – Weiterlesen >>
Text: David Hanfgarn / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
 
Seit Freitag sind in Hessen Sommerferien und in vielen Familien wird die Urlaubsfrage diskutiert. Das Energiereferat Frankfurt hat dazu eine Kampagne gestartet, die klimafreundliches Reisen in den Fokus rückt und verrät, warum Fernreisen nicht zwangsläufig notwendig sind. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Pexels
 
 
Die Stadt Frankfurt zeichnet Geschäftsideen und technische Neuheiten von Unternehmen aus, die nachweislich dazu beitragen, CO2-Emissionen einzusparen. In diesem Jahr konnten drei Projekte überzeugen. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: © Salome Roessler
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  8 
 
Nachhaltigkeit
Alle sechs Monate ist das Journal Frankfurt Teil des N-Klubs – einem Nachhaltigkeitsnetzwerk. Und dazwischen? Schreiben wir hier über die ökologischen Lebensaspekte unserer Stadt.