Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Nachhaltigkeit
Startseite Alle NachrichtenNachhaltigkeit
Filmvorführung und Ideenschmiede
 

Filmvorführung und Ideenschmiede

0

10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?

Foto: Symbolbild @ Unsplash
Foto: Symbolbild @ Unsplash
Am 7. September ist der preisgekrönte Filmemacher Valentin Thurn zu Gast in der Gärtnerei Klumpen in Bornheim. Dort wird sein Film „10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?“ gezeigt – und mit lokalen Initiativen zum Thema Ernährung diskutiert.
„10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?“ – dieser Film von Regisseur Valentin Thurn beschäftigt sich mit der Frage, wie die Weltbevölkerung ernährt werden kann. Denn bis 2050 wird diese auf zehn Milliarden anwachsen. Thurn sucht dafür weltweit nach Lösungen: Kann man Fleisch künstlich herstellen? Sind Insekten die neue Proteinquelle? Oder baut jeder bald seine Nahrung selbst an? Er spricht mit Vertreterinnen und Vertretern aus der industriellen Landwirtschaft, trifft Biobauerinnen und -bauern und Nahrungsmittelspekulantinnen und -spekulanten, besucht Laborgärten und Fleischfabriken. Veranstalter ist das Mukiva Kinder-und Familienzentrum, die Organisation übernimmt die gemeinnützige Organisation Reflecta – Rethink Your World.

Am 7. September wird der preisgekrönte Film in der Frankfurter Gärtnerei Klumpen, die extra für diesen Abend in ein Kino umgewandelt wird, in Anwesenheit Valentin Thurns gezeigt. Der Foodsharing-Gründer und Bestsellerautor lädt anschließend zum Filmgespräch ein. Da der Film auch dazu anregen soll, selbst zu handeln, sind zahlreiche lokale Initiativen und Projekte vor Ort, die ihre Lösungsansätze und Ideen zur umwelt- und klimaschonenden Ernährung vorstellen.

Mit dabei sind unter anderem die Co-Gründerin von gramm.genau, dem ersten Unverpackt-Laden Frankfurts, das Start-up Green Grubs, das mit Hilfe von Larven einen Beitrag zur Welternährung leisten möchte, der Verein Shout Out Loud, der mit seinen Koch-Aktionen und Programmen zu mehr Bewusstsein für Ressourcen, Achtsamkeit und gesellschaftlichem Miteinander beiträgt, die GemüseheldInnen, die einen Gemeinschaftsgarten bewirtschaften und Vertreterinnen und Vertreter des ersten Ernährungsrates Frankfurts.

>>10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?, Kino und Ideenschmiede, 7.9., 18-23 Uhr, Gärtnerei Klumpen, Dortelweiler Straße 87, Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten
 
28. August 2019
hes
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Nachhaltigkeit
 
 
Am 16.10. wird in einem Workshop erklärt, inwiefern Artenvielfalt und Unternehmen zusammenhängen. Organisiert wird der Workshop von der „Lust auf besser Leben gGmbH“, die für zahlreiche Nachhaltigkeitsprojekte bekannt ist. – Weiterlesen >>
Text: rip / Foto: Lust auf besser Leben gGmbH/ Jaya Bowery
 
 
Als erstes Bundesland will Hessen ab 2020 komplett auf klimaneutrale Dienstreisen umsteigen. Das soll mit dem Kauf von CO2-Zertifikaten erreicht werden. Die Verwaltung soll ab 2030 ebenfalls klimaneutral arbeiten. – Weiterlesen >>
Text: lag / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Auf dem Areal nördlich des Günthersburgparks, wo demnächst ein Neubaugebiet entstehen soll, hat eine Initiative ihr Konzept für eine Nutzung als naturnahe Anbaufläche für Nahrungsmittel vorgestellt. Am Nachmittag wurde mit einer Menschenkette für den Erhalt der Grünen Lunge demonstriert. – Weiterlesen >>
Text: Nathanael Reuter / Foto: Harald Schröder
 
 
 
Maßnahmenpaket zum Klimaschutz
0
Kommunaler Kohleausstieg bis 2025
Im Zuge der Vorstellung des Doppelhaushalts 2020/2021 präsentierte die Römerkoalition ein umfassendes Maßnahmenpaket zum Klimaschutz. Klimaaspekte sollen stärker in die Stadtplanung einbezogen werden. – Weiterlesen >>
Text: Nathanael Reuter / Foto: Nicole Brevoord
 
 
Noch bis zum 6. Oktober campiert die OBI MachBar im Stadtzentrum. Das Mitmachprojekt des Baumarkts erfreut sich in Frankfurt großer Beliebtheit – das JOURNAL FRANKFURT war vor Ort und ist selbst aktiv geworden. – Weiterlesen >>
Text: Laura Genenz / Foto: lag
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  6 
 
Nachhaltigkeit
Alle sechs Monate ist das Journal Frankfurt Teil des N-Klubs – einem Nachhaltigkeitsnetzwerk. Und dazwischen? Schreiben wir hier über die ökologischen Lebensaspekte unserer Stadt.