eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: AdobeStock/gradt
Foto: AdobeStock/gradt

ÖPNV

9-Euro-Ticket kommt in Frankfurt gut an

Das 9-Euro-Ticket scheint bei den Frankfurterinnen und Frankfurtern gut anzukommen: Laut der Nahverkehrsgesellschaft traffiQ nutzen seit Anfang Juni knapp 20 Prozent mehr Menschen den Frankfurter ÖPNV. Dieser Trend könnte sich auch in Zukunft fortsetzen.
Mit der Einführung des 9-Euro-Tickets ist in Frankfurt auch die Nachfrage im Öffentlichen Personennahverkehr deutlich gestiegen. Demnach hat die Nahverkehrsgesellschaft traffiQ seit dem Start des Tickets Anfang Juni etwa 19 Prozent mehr Fahrgäste in den Frankfurter U-Bahnen, Straßenbahnen und Bussen gezählt als noch im Mai. Der Anstieg belege, „dass solche Angebote einen wichtigen Beitrag zur Mobilitätswende leisten können, wenn der Bund für die Finanzierung sorgt“, sagt Mobilitätsdezernent Stefan Majer (Bündnis 90/Die Grünen).

Obwohl der Effekt durch das 9-Euro-Ticket deutlich sichtbar sei, habe man das Niveau aus der Vor-Corona-Zeit noch nicht wieder erreicht, heißt es in der Mitteilung von traffiQ. Den Anstieg der Fahrgastzahlen in der Stadt hätte man gut bewältigen können, so die Verkehrsgesellschaft. Damit die Bürgerinnen und Bürger auch in Zukunft unkompliziert mit dem ÖPNV fahren können, sei neben günstigen Angeboten aber auch wichtig, die Kapazitäten bei Bussen und Bahnen weiter auszubauen, erklärt Stefan Majer.

Dass das nötig ist, zeigt auch eine Befragung des Nürnberger Marktforschungsinstituts GfK rund um das 9-Euro-Ticket, bei dem 327 Frankfurterinnen und Frankfurter befragt wurden. Demnach sind mehr als die Hälfte der Befragten jetzt häufiger mit dem ÖPNV unterwegs als vor dem vergünstigten Ticket. Fast 60 Prozent davon hätten angegeben, auch in Zukunft vermehrt mit Bus und Bahn fahren zu wollen. Vor allem für Freizeitaktivitäten wird das 9-Euro-Ticket laut Befragung oft genutzt. Fast 70 Prozent der Befragten würden das Ticket demnach für Fahrten in der Freizeit nutzen. Das zeigen auch die Fahrgastzahlen von traffiQ, wonach an den Wochenenden über 20 Prozent mehr Fahrgäste mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in der Stadt unterwegs sind. Auch für den Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen nutzen durch das vergünstigte Ticket mehr Menschen den ÖPNV.
 
18. Juli 2022, 17.36 Uhr
loe
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Mobilität
Mit dem „Sommer am Main“ will die Stadt herausfinden, wie ein autofreier Mainkai künftig aussehen könnte. Während in der „Mainkai-Werkstatt“ Ideen gesammelt werden, gehen die Meinungen der Passanten noch auseinander. Das Projekt läuft noch bis zum Ende der Ferien.
Text: Laura Oehl / Foto: red
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
19. August 2022
Journal Kultur-Tipps
und sonst
  • Henkell Sektkellerei Inside – Prickelnde Tour durch die Henkell & Co. Sektkellerei
    Frankfurter Stadtevents | 18.00 Uhr
  • Goetheturmfest
    Goetheturm | 18.00 Uhr
  • Uganda – Perle Afrikas
    Zoo Frankfurt | 19.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Ewig Jung
    Wasserburg | 20.15 Uhr
  • Männerschlussverkauf
    Galli Theater Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Cabaret à la surprise
    Alter Posthof | 20.00 Uhr
Kinder
  • Offenes Atelier
    Atelier 1318 | 15.00 Uhr
  • Klebeband, Karton und Co.: Materialexperimente
    Städel Museum | 10.30 Uhr
  • Schnitzen, Schleifen, Schaben – fantasievolle Holzwerkstatt im Liebieghaus
    Liebieghaus Skulpturensammlung | 10.30 Uhr
Kinder
  • Offenes Atelier
    Atelier 1318 | 15.00 Uhr
  • Klebeband, Karton und Co.: Materialexperimente
    Städel Museum | 10.30 Uhr
  • Schnitzen, Schleifen, Schaben – fantasievolle Holzwerkstatt im Liebieghaus
    Liebieghaus Skulpturensammlung | 10.30 Uhr
Kunst
  • Frei. Schaffend
    Städel Museum | 10.00 Uhr
  • Deutsche Börse Photography Foundation Prize
    Art Collection Deutsche Börse | 11.00 Uhr
  • Carolin Trunk
    Filiale | 14.00 Uhr
Nightlife
  • After-Work-Shipping-Tour
    Primus-Linie | 18.30 Uhr
  • Boujee
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Discotrashclash
    Fortuna Irgendwo | 21.00 Uhr
Nightlife
  • After-Work-Shipping-Tour
    Primus-Linie | 18.30 Uhr
  • Boujee
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Discotrashclash
    Fortuna Irgendwo | 21.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Derya Yildirim & Grup Şimşek
    Kunstverein Familie Montez e.V. | 20.30 Uhr
  • LIN
    Landesmuseum Mainz | 19.00 Uhr
  • Yvonne Catterfeld
    Gestüt Schafhof | 19.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Derya Yildirim & Grup Şimşek
    Kunstverein Familie Montez e.V. | 20.30 Uhr
  • LIN
    Landesmuseum Mainz | 19.00 Uhr
  • Yvonne Catterfeld
    Gestüt Schafhof | 19.00 Uhr
Freie Stellen