eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer

Nach Gleisabsenkung zwischen Frankfurt-Friedberg

Bahnverkehr noch bis Februar eingeschränkt

Nach der Gleisabsenkung an einem Bahndamm zwischen den Haltestellen Frankfurt West und Frankfurter Berg kann die Strecke noch bis 1. Februar nur eingeschränkt befahren werden. Regional- und Fernzüge werden weiterhin umgeleitet.
Noch bis 1. Februar müssen Pendler:innen zwischen Frankfurt und Friedberg voraussichtlich mit Beeinträchtigungen im Bahnverkehr rechnen. Das teilte die Deutsche Bahn am Montag mit. Nach der Gleisabsenkung an einem Bahndamm zwischen Frankfurt West und Frankfurter Berg ist die Strecke für S-Bahnen noch immer nur eingleisig befahrbar. Die S-Bahn der Linie S6 fahre zwar weiterhin alle halbe Stunde, allerdings sei die Fahrtzeit in Richtung Friedberg auch in den kommenden Wochen zehn bis zwölf Minuten länger, weil in Frankfurt West eine Wartezeit entsteht. Dort müssen zunächst die Züge aus der entgegenkommenden Richtung durchgelassen werden.

Auch die tägliche Streckensperrung zwischen Frankfurter Berg und Frankfurt Süd bleibt bestehen. Zwischen 13.20 Uhr und 14.15 Uhr müssen dort Kontrollmessungen an dem betroffenen Bahndamm durchgeführt werden, teilte die Deutsche Bahn mit. Die Instandsetzungsarbeiten sollen weiterhin in der Nacht stattfinden.

Wie schon in den vergangenen Wochen wird der Fern- und Regionalverkehr über Hanau, Fulda oder Frankfurt Süd umgeleitet. Der RB34 aus Richtung Glauburg-Stockheim fährt nur bis Bad Vilbel und wendet dort. Die Deutsche Bahn rät allen, die von den Beeinträchtigungen betroffen sein könnten, sich vor der Fahrt über die Auskunftsseiten der Deutschen Bahn oder des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) sowie über deren Apps zu informieren.

Am 30. Dezember war zwischen Frankfurt West und Frankfurter Berg ein Zug der S-Bahnlinie S6 entgleist, weil sich an einem Bahndamm das Gleisbett abgesenkt hatte. Die Strecke wurde im Anschluss an den Vorfall zunächst komplett gesperrt, am 4. Januar aber wieder eingleisig für den S-Bahn-Verkehr freigegeben.
 
11. Januar 2021, 18.16 Uhr
loe
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Mobilität
Rund 2800 Athletinnen und Athleten werden am Sonntag am Ironman teilnehmen. Weil der Triathlon durch das gesamte Stadtgebiet sowie angrenzende Regionen führt, wird es zu weitreichenden Verkehrseinschränkungen für Autofahrende und den öffentlichen Nahverkehr kommen.
Text: sfk / Foto: IMAGO/Patrick Scheiber
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
25. Juni 2022
Journal Kultur-Tipps
Kinder
  • König Drosselbart
    Galli Theater Wiesbaden | 16.00 Uhr
  • Grrr…! Achtung gefährliche Tiere
    Liebieghaus Skulpturensammlung | 15.00 Uhr
  • 19. Frankfurter Kinderliedermacherfestival
    Holzhausenschlösschen | 15.00 Uhr
Kunst
  • Grüner Himmel, Blaues Gras. Farben ordnen Welten
    Weltkulturen Museum | 11.00 Uhr
  • Asad Raza
    Portikus | 11.00 Uhr
  • Stéphane Mandelbaum
    Tower MMK | 11.00 Uhr
Nightlife
  • 30 Plus Party
    Südbahnhof | 21.00 Uhr
  • danceffm – Tanzen am Main
    Die Fabrik | 20.30 Uhr
  • Gibson loves Saturdays
    Gibson | 23.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Mensch Meier
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Il Volo
    Alte Oper | 20.00 Uhr
  • Der kleine Prinz
    Velvets Theater | 20.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • hr-Sinfonieorchester und MDR-Rundfunkchor
    Kloster Eberbach | 19.00 Uhr
  • Traces
    Frankfurt LAB | 20.00 Uhr
  • Swensk Ton
    St. Thomas | 18.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Fooks Nihil
    Brotfabrik | 20.00 Uhr
  • Moses Pelham
    Zitadelle | 19.00 Uhr
  • Dirty Loops
    Colos-Saal | 20.00 Uhr
und sonst
  • Grüne Soße Festspiele
    Roßmarkt | 12.00 Uhr
  • Opernplatzfest
    Opernplatz | 12.00 Uhr
  • Vintage Kilo Sale
    Batschkapp | 10.30 Uhr
Freie Stellen