Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Mobilität
Startseite Alle NachrichtenMobilität
Konzept für neun Stadtteile
 

Konzept für neun Stadtteile

0

Radverkehr soll sicherer und attraktiver werden

Foto: Symbolbild © Pexels
Foto: Symbolbild © Pexels
In neun Stadtteilen im Frankfurter Süden und Westen sollen Qualität, Durchgängigkeit und Sicherheit der Radverbindungen verbessert werden. Dafür hat die Stadt nun ein Radverkehrskonzept in Auftrag gegeben, an dem sich auch die Frankfurter:innen beteiligen können.
Ein neues Radverkehrskonzept soll die Attraktivität des Radverkehrs im Süden und Westen Frankfurts steigern. Bis Ende 2021 sollen Maßnahmen für die Radverbindungen in Griesheim, Höchst, Nied, Sossenheim, Sindlingen, Unterliederbach, Zeilsheim sowie Niederrad und Sachsenhausen entwickelt werden. Das hat die Stadt nun in Auftrag gegeben.

Ziel des neuen Konzepts: Qualität und Durchgängigkeit der Radverbindungen sowie die Sicherheit an Knotenpunkten erhöhen. „Im Westen und Süden Frankfurts bestehen leider noch erhebliche Lücken und Schwachstellen im Radwegenetz. Diesem Nachholbedarf wollen wir konzeptionell begegnen, um zielgerichtet in die Umsetzung zu gehen“, sagte Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD) am Mittwoch. Auf diese Weise solle auch abseits der Innenstadt die Attraktivität des Radfahrens in absehbarer Zeit deutlich gesteigert werden. Auch benachbarte Stadtteile sollen dann besser angebunden sein.

Im ersten Schritt des Konzepts soll es eine Bestandsaufnahme der aktuellen Situation in den betroffenen Stadtteilen geben, die auch Anregungen der Frankfurter:innen einbeziehen soll. „Das Radfahrbüro im Straßenverkehrsamt stellt für die Bestandsaufnahme die von Frankfurter Radfahrenden über die Meldeplattform Radverkehr übermittelten Mängel und Verbesserungsvorschläge anonymisiert bereit. Außerdem fließen unsere Informationen zum bestehenden Netz, zu Zielorten für den Radverkehr und zur Verkehrssicherheit ein“, erklärte Petra Lau, Leiterin des Frankfurter Straßenverkehrsamtes. Ein besonderes Augenmerk solle dabei auch auf Schul-Radweg-Verbindungen liegen.

Des Weiteren soll im Rahmen des Konzepts die Nutzung der entsprechenden Radwege untersucht und danach entschieden werden, an welcher Stelle wann welche Maßnahmen eingeleitet werden sollen. Für zehn Kreuzungen oder Streckenabschnitte soll das Konzept zudem Maßnahmenvorschläge machen, die mit hoher Dringlichkeit umgesetzt werden sollen. Auch die Qualität des bestehenden Radnetzes soll für das neue Konzept untersucht werden. Dabei spielt beispielsweise auch die Breite der Radwege eine Rolle. An viel genutzten Verbindungen will die Stadt künftig Radwege mit einer Breite von 2,30 Meter schaffen. Damit liege man dann deutlich über den Mindestbreiten, die in entsprechenden Regelwerken wie den Empfehlungen für Radverkehrsanlagen gefordert würden.
 
4. März 2021, 12.01 Uhr
loe
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Mobilität
 
 
In der kommenden Woche müssen Fahrgäste der Straßenbahnlinien 12, 15, 19 und 21 mit Einschränkungen rechnen. Wegen Bauarbeiten zwischen Stresemannalle und Triftstraße werden die Linien unterbrochen oder umgeleitet. Die Linien 15 und 19 fahren gar nicht. – Weiterlesen >>
Text: loe / Foto: Adobe Stock/Sanga
 
 
Pilotprojekt in Niederrad
0
Falschparker im Gleisbett vermeiden
Um Störungen und Verspätungen im Schienenverkehr zu vermeiden, wollen VGF und Mainova in einem Pilotprojekt das sogenannte Falschparkersystem in Niederrad testen. Dabei sollen Autofahrer:innen mithilfe von Sensoren auf ihre Parksituation aufmerksam gemacht werden. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Symbolbild © Adobe Stock/bilanol
 
 
Juniors Bike Abo
0
Das mitwachsende Fahrrad
Juniors Bike Abo soll Kindern zu passenden Fahrrädern verhelfen. Das Konzept: Statt ein Fahrrad zu kaufen, können Eltern über einen festen monatlichen Betrag eines mieten. Mit 15 Jahren ist der Kopf hinter der Marke fast selbst noch ein Kind. – Weiterlesen >>
Text: Theo Blumen / Foto: Junios Bike Abo
 
 
 
Radfahren in Frankfurt & Rhein-Main
0
Neuer Fahrrad-Guide für Frankfurt
Pünktlich zum Start der diesjährigen Radsaison erscheint am heutigen Donnerstag das neue Heft RADFAHREN IN FRANKFURT & RHEIN-MAIN. Insgesamt 60 Touren für Ausflüge in Frankfurt und den umliegenden Regionen werden darin vorgestellt. – Weiterlesen >>
Text: srs / Foto: red
 
 
Im Fahrradklima-Test des ADFC schafft es Frankfurt erstmals auf den dritten Rang. Vor allem bei der Kontrolle von Falschparker:innen habe die Stadt sich verbessert. Insgesamt ist das Ergebnis des Tests laut ADFC deutschlandweit aber noch immer unbefriedigend. – Weiterlesen >>
Text: loe / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  52