eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: © Heike Lyding
Foto: © Heike Lyding

Keine Fahrkartenkontrollen

Warnstreik im Frankfurter Verkehrsservice

1,50 Euro mehr Lohn gefordert: Die Arbeitergewerkschaft Verdi ruft am Freitag Wisag-Mitarbeitende im Verkehrsbereich dazu auf, für 24 Stunden ihre Arbeit niederzulegen. Neben Fahrkarten- fallen dann auch die Corona-Kontrollen weg.
Im Frankfurter Bahnbetrieb finden heute weniger Kontrollen statt. Grund dafür ist ein Warnstreik der Arbeitergewerkschaft Verdi: Sie hatte die Beschäftigten der Wisag, die sowohl im Prüfdienst der VGF als auch im Sicherheitsbereich tätig sind, dazu aufgerufen, für 24 Stunden ihre Arbeit niederzulegen. Bis Samstag, 1 Uhr, werden dementsprechend weniger Tickets kontrolliert. Auch das Einhalten der Maskenpflicht wird weniger überwacht.

Die Gewerkschaft fordert für die rund 20 000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Wach- und Sicherheitsgewerbe Hessen eine Lohnerhöhung von 1,50 Euro pro Stunde bei einer Laufzeit von einem Jahr. Seitens der Wisag habe man ein Angebot gemacht, bei dem die Beschäftigten lediglich 42 Cent pro Stunde in zwei Jahren erhielten. Das lasse, so Verdi-Verhandlungsführer Mathias Venema, „jegliche Wertschätzung“ vermissen. Die Beschäftigten seien täglich Gefahren ausgesetzt, was durch die Pandemie nochmals verschärft werde.

Wann der nächste Verhandlungstermin stattfinden soll, steht laut Verdi noch nicht fest. Man erwarte jedoch „ein verbessertes Angebot der Arbeitgeber“ und sei zu Verhandlungen bereit.
 
15. Januar 2021, 11.40 Uhr
sie
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Mobilität
Eine bundesweite Städteinitiative fordert einen neuen straßenverkehrsrechtlichen Rahmen, damit Städte eigenständig Tempolimits anordnen können. Auch Frankfurt schließt sich dieser Initiative an. Ein erster Schritt sei laut Mobilitätsdezernent Majer schon gemacht.
Text: sfk / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
26. Januar 2022
Journal Kultur-Tipps
und sonst
  • Babylon am Main – Die Goldenen Zwanziger in Frankfurt
    Frankfurter Stadtevents | 18.30 Uhr
  • Der Palmengarten und die Stadtgeschichte
    Palmengarten | 18.00 Uhr
  • Frankfurter Naturkunden: Schafe
    Holzhausenschlösschen | 19.30 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Victor/Victoria
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Julius Schepansky und Mathis Kasper Stier
    Kulturzentrum Englische Kirche | 19.00 Uhr
  • Igra
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
Kunst
  • John Cage. Museumcircle
    Zollamt MMK | 10.00 Uhr
  • Slawomir Elsner
    Museum Wiesbaden | 10.00 Uhr
  • Klaus Zylla
    Die Galerie | 09.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Mathias Tretter
    Theater Alte Mühle | 20.00 Uhr
  • Wochenend-Affären
    Die Komödie | 20.00 Uhr
  • Schöne Mannheims (abgesagt)
    Thalhaus | 20.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Monika Held und Gregor Praml
    Die Fabrik | 20.00 Uhr
  • Lui Hill
    Theater Rüsselsheim | 20.00 Uhr
  • HfMDK Jazzfest
    Hochschule für Musik und Darstellende Kunst | 18.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Monika Held und Gregor Praml
    Die Fabrik | 20.00 Uhr
  • Wochenend-Affären
    Die Komödie | 20.00 Uhr
  • Schöne Mannheims (abgesagt)
    Thalhaus | 20.00 Uhr