eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Symbolbild © Deutsche Bahn AG/Holger Peters
Foto: Symbolbild © Deutsche Bahn AG/Holger Peters

Baubeginn im Frühjahr

Startschuss für die Regionaltangente West

Der Startschuss für die Regionaltangente West ist gefallen: Im Frühjahr soll der Bau des ersten Streckenabschnitts beginnen. Das „Mammutprojekt“ soll nicht nur die Verkehrssituation in der Region verbessern, sondern auch eine erfolgreiche Mobilitätswende unterstützen.
Der Bau der Regionaltangente West (RTW) kann im Frühjahr beginnen. Das Regierungspräsidium Darmstadt habe vergangenen Freitag den Bescheid für den Streckenabschnitt Süd 1 erteilt, wie die RTW GmbH mitteilte. Der Streckenabschnitt Süd 1 misst etwa 16 Kilometer und verläuft zwischen Kelsterbach und Dreieich-Buchschlag. Damit ist er der längste Abschnitt der insgesamt 50 Kilometer lagen Gesamtstrecke. Bis 2028 soll die gesamte Regionaltangente West in Betrieb gehen.

„Dieses interkommunale Mammutprojekt ist für den öffentlichen Nahverkehr in der Metropolregion Frankfurt Rhein-Main ein extrem wichtiger und dringend benötigter Baustein“, sagte der hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Bündnis 90/Die Grünen). „Die Regionaltangente West wird die Verkehrssituation in der Region verbessern, Verkehr von der Straße auf die Schiene verlagern und die Schiene, Busse und Bahnen generell stärken“, so Al-Wazir.

Laut einer Mitteilung der RTW GmbH sei die Regionaltangente West eines der wichtigsten Infrastrukturprojekte der Region. Sie entlaste nicht nur S-Bahnstrecken an entscheidenden Stellen, sondern schaffe auch weitere Kapazitäten, sodass mehr Personen den öffentlichen Personennahverkehr nutzen können. „Unser Ziel ist, nach Corona neue Fahrgastrekorde aufzustellen und die Mobilitätswende zu verwirklichen. Sowohl die Kapazitäten des Frankfurter S-Bahntunnels als auch die des Hauptbahnhofs sind ausgereizt“, erklärte RMV-Geschäftsführer Knut Ringat. „Die Regionaltangente West sorgt nicht nur hier für eine Entlastung bestehender Linien, sondern bringt auch neue Direktverbindungen unter anderem zum Flughafen.“

Die fertiggestellte Regionaltangente West soll einen Schienenring um ganz Frankfurt bilden. Mit zwei Linien soll sie Bad Homburg, das Nordwestzentrum, Praunheim, Bad Soden, Eschborn, Höchst, den Flughafen sowie Neu-Isenburg und Dreieich-Buchschlag verbinden. Der jetzt genehmigte Abschnitt Süd 1 führt von Kelsterbach über den Frankfurter Flughafen, Gateway Gardens, Frankfurt Stadion, die Mörfelder Landstraße und Neu-Isenburg nach Buchschlag.
 
2. Februar 2022, 12.49 Uhr
sfk
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Mobilität
Die Stadt will die Töngesgasse neu gestalten und verkehrsberuhigen. Dabei stößt sie auf Widerstand: In einem offenen Brief kritisieren die IG Töngesgasse und die IHK die Pläne der Stadt und fordern sie auf, mehr mit den Gewerbetreibenden vor Ort zusammenzuarbeiten.
Text: vis / Foto: vis
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
21. Mai 2022
Journal Kultur-Tipps
Nightlife
  • Gibson loves Saturdays
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Skyline Summer Cruise
    Primus-Linie | 20.15 Uhr
  • GurLZzz Party Frankfurt
    Orange Peel | 23.00 Uhr
und sonst
  • Skylight-Tour
    Primus-Linie | 21.45 Uhr
  • Melli redet mit
    Kunstverein Familie Montez e.V. | 20.00 Uhr
  • 5. ABI Zukunft Frankfurt
    Eissporthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Gifted
    Gallus Theater | 20.00 Uhr
  • Hole in Space / Me, My non-Self and I
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
  • Król Roger
    Oper Frankfurt | 19.30 Uhr
Kunst
  • Grüner Himmel, Blaues Gras. Farben ordnen Welten
    Weltkulturen Museum | 11.00 Uhr
  • Mythos Handwerk. Zwischen Ideal und Alltag
    Museum Angewandte Kunst | 10.00 Uhr
  • Goethe-Galerie
    Deutsches Romantik-Museum | 10.00 Uhr
Kinder
  • Die Zeit, die Stadt und Wir
    Schauspiel Frankfurt | 16.00 Uhr
  • 4. Teddybärenkonzert
    Staatstheater Darmstadt | 11.00 Uhr
  • Aladin und die Wunderlampe
    Amphitheater/Schloss Philippsruhe | 19.30 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Tara Nome Doyle
    Mousonturm | 20.00 Uhr
  • The OhOhOhs
    Brotfabrik | 20.00 Uhr
  • Adam Green
    Batschkapp | 19.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull
    Die Dramatische Bühne in der Exzess-Halle | 20.00 Uhr
  • Wer hat meinen Vater umgebracht / Das Ende von Eddy
    Freies Schauspiel Ensemble im Titania | 20.00 Uhr
  • Peter Hacks: Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe
    Volksbühne im Großen Hirschgraben | 19.30 Uhr
Freie Stellen