eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: DVR
Foto: DVR

Autofreie Innenstadt

Großer Hirschgraben soll zur Fußgängerzone werden

Planungsdezernent Mike Josef und Verkehrsdezernent Klaus Oesterling wollen den Großen Hirschgraben zur Fußgängerzone umwandeln. Zuvor hatte sich bereits der Ortsbeirat 1 für diesen Vorschlag eingesetzt.
Der Große Hirschgraben, zwischen Weißadlergasse und Berliner Straße, soll autofrei werden. Das haben Planungsdezernent Mike Josef (SPD) und Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD) am Donnerstag vorgeschlagen. Bereits im Dezember hatte der Ortsbeirat 1 den Magistrat aufgefordert, die Straße in eine Fußgängerzone umzuwandeln.

„Wir möchten die Innenstadt für die Menschen öffnen. Dazu gehört für mich, dass wir den öffentlichen Raum aus Sicht der Fußgänger und Radfahrer gestalten und den Autoverkehr reduzieren“, sagte Josef. Romantikmuseum und Goethehaus, die sich im Großen Hirschgraben befinden, erhielten so „ein angemessenes Umfeld“. Laut Verkehrsdezernent Oesterling weise die Straße heute keinerlei Durchgangsverkehr auf und könne „problemlos für den Autoverkehr stillgelegt werden“.

CDU-Fraktionsvorsitzende Nils Kößler sagte am Freitag, er könne sich eine Fußgängerzone im Großen Hirschgraben vorstellen, wenn die Andienung von Kultur und Gastronomie damit nicht erschwert werde. Er sprach dem Hirschgraben jedoch nur eine „geringer Verkehrsbedeutung“ zu. Frankfurt brauche jedoch eher „ein umfassendes Verkehrskonzept und keine losgelösten Einzelmaßnahmen“, kritisierte Kößler.
 
8. Januar 2021, 13.20 Uhr
ez/ffm
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Mobilität
Eine bundesweite Städteinitiative fordert einen neuen straßenverkehrsrechtlichen Rahmen, damit Städte eigenständig Tempolimits anordnen können. Auch Frankfurt schließt sich dieser Initiative an. Ein erster Schritt sei laut Mobilitätsdezernent Majer schon gemacht.
Text: sfk / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
26. Januar 2022
Journal Kultur-Tipps
und sonst
  • Babylon am Main – Die Goldenen Zwanziger in Frankfurt
    Frankfurter Stadtevents | 18.30 Uhr
  • Der Palmengarten und die Stadtgeschichte
    Palmengarten | 18.00 Uhr
  • Frankfurter Naturkunden: Schafe
    Holzhausenschlösschen | 19.30 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Victor/Victoria
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Julius Schepansky und Mathis Kasper Stier
    Kulturzentrum Englische Kirche | 19.00 Uhr
  • Igra
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
Kunst
  • John Cage. Museumcircle
    Zollamt MMK | 10.00 Uhr
  • Slawomir Elsner
    Museum Wiesbaden | 10.00 Uhr
  • Klaus Zylla
    Die Galerie | 09.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Mathias Tretter
    Theater Alte Mühle | 20.00 Uhr
  • Wochenend-Affären
    Die Komödie | 20.00 Uhr
  • Schöne Mannheims (abgesagt)
    Thalhaus | 20.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Monika Held und Gregor Praml
    Die Fabrik | 20.00 Uhr
  • Lui Hill
    Theater Rüsselsheim | 20.00 Uhr
  • HfMDK Jazzfest
    Hochschule für Musik und Darstellende Kunst | 18.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Monika Held und Gregor Praml
    Die Fabrik | 20.00 Uhr
  • Wochenend-Affären
    Die Komödie | 20.00 Uhr
  • Schöne Mannheims (abgesagt)
    Thalhaus | 20.00 Uhr