Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Mobilität
Startseite Alle NachrichtenMobilität
34 neue Busse im Einsatz
 

34 neue Busse im Einsatz

0

8 Millionen für Frankfurts Elektrobusse

Foto: TraffiQ/Krutsch
Foto: TraffiQ/Krutsch
Um weniger Emissionen zu produzieren, werden drei weitere Buslinien in Frankfurt auf Elektrobusse umgestellt: Insgesamt sollen 34 neue Fahrzeuge zum Einsatz kommen. Das Bundesumweltministerium stellt dafür rund acht Millionen Euro zur Verfügung.
Die Stadt Frankfurt will den umweltfreundlichen Nahverkehr weiter ausbauen. Dafür sollen in diesem Jahr 34 weitere Elektrobusse zum Einsatz kommen. Nachdem bereits im Dezember vergangenen Jahres die Metrobuslinie M60 komplett „elektrifiziert“ wurde, sollen nun im Frühjahr die Linien 33 und 37 folgen, die Linie 52 könnte zum Ende des Jahres mit emissionsfreien Bussen ausgestattet werden.

Unterstützung erhält die Stadt dafür durch das Bundesumweltministerium (BMU) in Höhe von 7,81 Millionen Euro. Neben der Anschaffung der Busse soll auch die Infrastruktur zum Laden der Fahrzeuge ausgebaut werden, welche im Vergleich zu Dieselbussen deutliche Mehrkosten verursache. Die Kosten für die Umstellung der Linie 33, die das städtische Unternehmen In-der-City Bus GmbH (ICB) betreibt, werden aus Mitteln des Landes Hessen gefördert. „Frankfurt zeigt vorbildlich, wie in Städten aus Klimazielen greifbare Realität werden kann“, erklärt Florian Pronold, Parlamentarischer Staatssekretär beim BMU. Die Stadt setze sich bereits seit 2018 für die Elektrifizierung der Busse ein und treibe somit den Klimaschutz voran.

Das wichtigste Ziel bleibe, den öffentlichen Nahverkehr der Stadt noch klimafreundlicher zu machen, teilte Frankfurts Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD) mit. Folglich sollen nun, neben den S-Bahnen, U-Bahnen und Straßenbahnen, die bereits elektrisch abgewickelt werden, „Schritt für Schritt“ die Busse folgen. „Nach der Linie M60 mit 13 Bussen werden im Frühjahr 2021 auch die Linien 33 und 37 im Gutleutviertel elektrifiziert, hier kommen elf E-Busse zum Einsatz. Die Linie 52 im Gallus folgt mit zwölf Bussen zum Ende des Jahres. Ab Sommer 2022 sollen auf der Linie M36 insgesamt 13 Brennstoffzellenbusse verkehren“, so Oesterling.

Betreiber der Buslinie M60 ist das Unternehmen Transdev Rhein-Main. In Kooperation mit der FES werden dessen Busse auf der Betriebsstätte in Heddernheim geladen werden. So wolle man erstmals in Deutschland Müllverbrennung, Energieer-zeugung und batteriegestützte, emissionsfreie Mobilität zusammendenken, heißt es seitens der Stadt. Dort wurden bereits fünf Ladesäulen mit je zwei Ladeanschlüssen installiert, an denen die 13 E-Busse geladen werden können. Im Laufe des Jahres sollen vier weitere Ladesäulen hinzukommen.
 
2. März 2021, 12.24 Uhr
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Mobilität
 
 
In der kommenden Woche müssen Fahrgäste der Straßenbahnlinien 12, 15, 19 und 21 mit Einschränkungen rechnen. Wegen Bauarbeiten zwischen Stresemannalle und Triftstraße werden die Linien unterbrochen oder umgeleitet. Die Linien 15 und 19 fahren gar nicht. – Weiterlesen >>
Text: loe / Foto: Adobe Stock/Sanga
 
 
Pilotprojekt in Niederrad
0
Falschparker im Gleisbett vermeiden
Um Störungen und Verspätungen im Schienenverkehr zu vermeiden, wollen VGF und Mainova in einem Pilotprojekt das sogenannte Falschparkersystem in Niederrad testen. Dabei sollen Autofahrer:innen mithilfe von Sensoren auf ihre Parksituation aufmerksam gemacht werden. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Symbolbild © Adobe Stock/bilanol
 
 
Juniors Bike Abo
0
Das mitwachsende Fahrrad
Juniors Bike Abo soll Kindern zu passenden Fahrrädern verhelfen. Das Konzept: Statt ein Fahrrad zu kaufen, können Eltern über einen festen monatlichen Betrag eines mieten. Mit 15 Jahren ist der Kopf hinter der Marke fast selbst noch ein Kind. – Weiterlesen >>
Text: Theo Blumen / Foto: Junios Bike Abo
 
 
 
Radfahren in Frankfurt & Rhein-Main
0
Neuer Fahrrad-Guide für Frankfurt
Pünktlich zum Start der diesjährigen Radsaison erscheint am heutigen Donnerstag das neue Heft RADFAHREN IN FRANKFURT & RHEIN-MAIN. Insgesamt 60 Touren für Ausflüge in Frankfurt und den umliegenden Regionen werden darin vorgestellt. – Weiterlesen >>
Text: srs / Foto: red
 
 
Im Fahrradklima-Test des ADFC schafft es Frankfurt erstmals auf den dritten Rang. Vor allem bei der Kontrolle von Falschparker:innen habe die Stadt sich verbessert. Insgesamt ist das Ergebnis des Tests laut ADFC deutschlandweit aber noch immer unbefriedigend. – Weiterlesen >>
Text: loe / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  52