Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
 

#neulandcorona

0

Zoom-Party aus dem Museum für Kommunikation

Foto: Sven Moschitz, © Museum für Kommunikation Frankfurt
Foto: Sven Moschitz, © Museum für Kommunikation Frankfurt
Die Digitalisierung hat durch die Corona-Krise einen Entwicklungsschub erfahren. Studierende des Fortbildungsprogramms „Buch- und Medienpraxis“ haben diesen analysiert und präsentieren ihre Ergebnisse in einer Zoom-Party, die live aus dem Museum für Kommunikation gezeigt wird.
Seit dem 26. März zeigt das Museum für Kommunikation die Sonderausstellung „#neuland – Ich, wir und die Digitalisierung“, die die Digitalisierung und die Folgen für Gesellschaft und Individuen in den Fokus nimmt. Nachdem die Ausstellung coronabedingt zunächst nur virtuell abrufbar war, ist die Ausstellung seit dem 12. Mai für Besucherinnen und Besucher geöffnet.

Rund zwei Monate später habe das Angebot trotz aller Umstände jedoch nicht an Aktualität verloren, heißt es seitens der Organisatorinnen und Organisatoren. Die Digitalisierung habe vielmehr „weltweit einen unerwarteten Entwicklungsschub“ erfahren. Genau diesen haben auch die Studierenden des Fortbildungsprogramms Buch- und Medienpraxis an der Goethe-Universität unter die Lupe genommen: Unter dem Motto #neulandcorona haben sie die fünf Bereiche der Ausstellung – Identität, Kommunikation, Optimierung, Beziehungen, Wissen – bearbeitet. Ihre Ergebnisse werden am Mittwoch, den 1. Juli, im Rahmen einer Zoom-Party aus dem Museum für Kommunikation präsentiert.

In ihren Arbeiten greifen die Studierenden aktuelle Themen wie Informationsfluten und Fake News auf und stellen Fragen nach sozialer Nähe und physischer Distanz. „Welchen Einfluss hat die Corona-Krise auf Beziehungen? Welche Veränderungen gibt es für den Einzelnen oder die Einzelne, für Familie und Freunde, für das Beziehungsgeflecht?“ Entstanden sind fünf Kurzfilme mit Hilfe von Avataren, Barbiepuppen, Comics, Interviews sowie Clips und Livemitschnitte, die erste Antworten geben sollen. Darüber hinaus werde es ein Quiz und sogenannte Quarantinis geben, so die Studierenden. Drei Vertreterinnen des Kurses werden die Moderation der Zoom-Party übernehmen. Tine Nowak, Kuratorin von #neuland und Kursleiterin Silke Hartmann werden ebenfalls teilnehmen.

>> Die Zoomparty findet am Mittwoch, den 1. Juli, um 20 Uhr statt und wird aus den Räumen des Museum für Angewandte Kunst live übertragen. Den Link zur Veranstaltung finden Interessierte auf der Facebook-Veranstaltungsseite oder direkt über den Zoom-Link.
 
29. Juni 2020, 17.30 Uhr
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Romie freuen sich auf Live-Konzerte
0
Gerne wieder eng beieinander stehen
Am Sonntag sind Romie beim „LOKAL Listener On The Road“ digital beim Gesprächskonzert von Gregor Praml zu erleben. Dann stehen endlich auch wieder Livekonzerte für Jule Heidmann und Paula Stenger an, erzählt das Duo dem JOURNAL FRANKFURT. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Franziska Hain
 
 
„HfG-Interventionen“ im Juli und September
0
Schaufensterkunst und Spaziergänge
Ihr 50. Jubiläum feiert die Hochschule für Gestaltung in Offenbach dieses Jahr vom 1. bis zum 12. Juli mit dem Ausstellungsformat „Interventionen“. Der traditionelle HfG-Rundgang kann nicht stattfinden, dafür wird es limitierte Spaziergänge geben. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Wolfgang Seibt/© HfG Offenbach
 
 
Coronabedingt wird in diesem Jahr der Garten des Liebieghauses zum gemütlichen Wohnzimmer. Besucherinnen und Besucher können den sanften Klängen von „Casey and Tomek“ lauschen und die Ausstellung „Bunte Götter – Golden Edition“ besuchen. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: © Casey and Tomek
 
 
 
Musikmesse und Buchmesse
0
Unter einem Dach, aber eigenständig
Laut Medienberichten sollen Buch- und Musikmesse in diesem Jahr zu einem „Kreativfestival“ verschmelzen. Die Veranstaltenden dementierten dies, sagten sogar eine Pressekonferenz ab, gaben aber auch Termine für den Oktober bekannt. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Frankfurter Buchmesse/Marc Jacquemin
 
 
Die afip! feiert ihr 3292 Tage-Jubiläum
0
Vielfältige Kompetenzen
Die Akademie für interdisziplinäre Prozesse, kurz afip!, feiert am 4. Juli ihr 3292 Tage-Jubiläum mitten in Offenbach im und vor dem Lokal. Dazu veranstaltet sie ein „Happening", bei dem auch der Oberbürgermeister der Stadt Offenbach per Video teilnehmen wird. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: afip!
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  695