Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
 

0

Zwietracht

Ach jeh. Eigentlich sollte man als Eintrachtfan nicht überrascht sein: Es ist vier Spieltage und wir zittern um den Klassenerhalt. Klar macht das keinen Spaß, innerhalb einer Woche sieben Tore einzufangen ohne selber dem Gegner eins im Kasten zu versenken, aber ich appelliere hiermit an alle diejenigen, die während des unerfreulichen Kicks gegen Bochum am Samstag mit ihren "Funkel-raus" Rufen und Pfiffen gegen die eigenen Spieler die ohnehin schon schechte Stimmung vergifteten: Die Jungs verlieren nicht mit Absicht und ich bin mir relativ sicher, dass auch sie lieber in der ersten Liga verbleiben würden. Und vielleicht brauchen sie eben gerade jetzt auch unsere lautstarke Unterstützung. In guten und in schlechten Zeiten eben.
Herr Bruchhagen hat heute verkündet, dass Friedhelm Funkel bis zum Ende der Saison in Frankfurt bleibt, ungeachtet vom hessischen FDP-Chef, der plötzlich auch glaubt, mitreden zu müssen. Alles andere wäre meiner Meinung auch eine Kurzschlusshandlung, und auch wenn es in der Bundesliga immer wieder mal Wunder gibt, verlassen möchte ich mich darauf nicht. Und so lege ich meine Hoffnung und meine Zuversicht mal wieder in die Hände von Herrn Funkel, hoffe, dass er mich nicht enttäuscht, und dass ich am nächsten Samstag wieder einen Auswärtssieg feiern darf. Wie und mit wem es dann nächste Saison (erstklassig) weitergeht, das sehen wir dann. Und solange bitte ich um Geduld und dass man doch bitte nicht vergessen möge, dass wir mit dem Friedhelm aufgestiegen sind, zum Pokalfinale nach Berlin gefahren sind und anschließend auch noch ein bisschen Uefapokalluft geschnuppert haben. Also: Alles kann er gar nicht falsch machen...!
Durchhalten, Friedhelm!
 
23. April 2007, 21.02 Uhr
Jessika
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Die Fördermittel von Land und Bund gehe an den Notwendigkeiten der Kulturschaffenden vorbei, so der Landesverband professionelle darstellende Künste Hessen. In Frankfurt wurde bereits ein zusätzlicher Notfallfonds eingerichtet. Der stößt allerdings auf Kritik. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Vince Gaspar/Unsplash
 
 
Im April bleibt es still
0
Musik nur noch im Netz erleben
Ursprünglich waren für den Monat April zahlreiche Konzerte in und um Frankfurt geplant, die nun aufgrund der Schutzmaßnahmen zur Corona-Krise abgesagt werden mussten. Einige Veranstalter haben bereits Ersatztermine festgelegt. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Andrea Petrovicova
 
 
Die Idee war schnell geboren, jetzt wird sie auch realisiert. Die Musiker und Musikerinnen der hr-Bigband und des hr-Sinfonieorchesters starten am Mittwoch ihre regelmäßigen Konzert-Livestreams unter dem Motto „Stage@seven“. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: hr/Dirk Ostermeier
 
 
 
Das Kulturdezernat richtet einen ergänzenden Notfallfonds für Kulturschaffende ein, deren Existenz durch die Corona-Pandemie bedroht ist. Insgesamt 200 000 Euro werden laut Kulturdezernentin Ina Hartwig bereitgestellt. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Die Veranstaltungsabsagen aufgrund der Corona-Pandemie führen zu enormen Einnahmeverlusten bei den freien Kunstschaffenden. Das ergab eine Umfrage des Landesverbands freie Darstellende Künste Hessen. Bis zum Sommer könnten Schäden in Millionenhöhe entstehen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Felix Mooneeram/unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  684