Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Yoga im Liebieghaus Garten
 
Yoga im Liebieghaus Garten
0
Von "Aah" und "Ooh" zu "Ommm"
Foto: Liebieghaus Skulpturensammlung
Foto: Liebieghaus Skulpturensammlung
Ab Dienstag kann man im Liebieghaus nicht nur Kunst bestaunen. Auch entspannt und gestärkt in den Tag starten, soll ab August möglich sein. An vier Terminen kann morgens im pittoresken Liebieghaus Garten Yoga gemacht werden.
Ganz einleuchtend, vielleicht auch erleuchtend, dass man ausgerechnet neben der Skulpturensammlung des Liebieghauses selbst zu einer im besten Fall elegant verharrenden Skulptur werden kann: Im August lädt das Liebieghaus in seinen Garten zum morgendlichen Yoga in Kundalini-Tradition mit der Yoga-Lehrerin und Ausbilderin Ulriche Reiche. Im Ambiente des Museumsgartens sollen die Teilnehmer zwischen den Skulpturen unter freiem Himmel die Körperübungen (Asanas), Atemübungen (Pranayamas) und Meditation (Dhyana) ausüben können, um die Verbindungen von Yoga und Kunst zu ergründen. So sollen die Teilnehmenden Kraft, Gelassenheit und neue Energie für den Tag sammeln können. Der Kurs soll sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet und ein Einstieg zu jedem Termin möglich sein. Mitgebracht werden sollten bequeme Kleidung sowie eine eigene Yoga-Matte oder Decke. Bei Regen fällt die Veranstaltung aus.

>> Termine: 8.,15., 22., 29. August, jeweils 8 bis 9 Uhr, Kosten: 5 Euro – das Ticket berechtigt zusätzlich zu einem Besuch der Liebieghaus Skulpturensammlung zu einem selbst gewählten Zeitpunkt.
Anmeldung: Aufgrund der limitierten Teilnehmeranzahl ist eine Anmeldung bis zum Sonntag vor dem jeweiligen Termin erforderlich unter veranstaltung@liebieghaus.de.
Informationen unter www.liebieghaus.de/yoga-im-liebieghaus-garten, www.facebook.com/events/1796160317066469/
7. August 2017
tm
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Popmusik im Museum für Kommunikation
0
Oh yeah, yeah, yeah!
Von Cro bis Elvis, Silbermond bis zu den Comedian Harmonists - die neue Sonderausstellung im Museum für Kommunikation widmet sich allen Facetten der Popmusik in Deutschland. Und lädt zum Schwelgen in Erinnerungen ein. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: Martin Luther
 
 
Journal - die Woche
0
Feste, wie sie fallen
Unsere Podcaster Nils und Tamara sind noch etwas lädiert. Donnerstagabend hatten sie einiges zu feiern: Das Bahnhofsviertel, das Bahnhofsviertel-Magazin und einen Geburtstag. Streng nach dem Credo: ...Feste, wie sie fallen. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: nil
 
 
Bahnhofsviertelnacht: 50.000 Menschen feierten
0
Ein rauschendes Fest
Im Bahnhofsviertel fand am Donnerstag wieder die Bahnhofsviertelnacht statt. Ähnlich wie letztes Jahr feierten um die 50.000 Besucher friedlich diesen besonderen Stadtteil. Die Führungen waren nahezu ausgebucht. – Weiterlesen >>
Text: tm / Foto: nil
 
 
 
13. und letztes Koblenzer Straßenfest
0
Ein letztes Straßenfest
Es wird beim 13. Koblenzer Straßenfest nicht nur fröhlich zugehen: Denn es wird wahrscheinlich das letzte Straßenfest sein. Der Initiative wurde vom Vermieter gekündigt und so richten die Organisatoren das Fest ein letztes Mal aus. – Weiterlesen >>
Text: nil/nic / Foto: Stadtteilinitiative Koblenzer Straße
 
 
Deutscher Radiopreis 2017
1
HR und FFH für Preise nominiert
Gleich zwei hessische Radiosender dürfen sich Hoffnung auf einen Deutschen Radiopreis machen. Das Grimme-Institut nominierte sowohl hr3 als auch den Privatsender Hit Radio FFH - die Konkurrenten treten aber in unterschiedlichen Kategorien an. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: Morris Mac Matzen/ Deutscher Radiopreis
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  572 
 
 

Twitter Activity