Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Vom Bosporus zum Main?
 
Vom Bosporus zum Main?
0
Titanic lädt Erdoğan nach Frankfurt
Begeistert von den jüngsten Nazi-Vergleichen Erdoğans laden ihn nun die erfahrenen Nazi-Vergleicher der Titanic an den Main. Bei der monatlichen Lesung im Club Voltaire sei ein Platz für ihn frei.
Ein Zeichen der Versöhnung im Konflikt zwischen der Türkei und der freien Presse: Nachdem mehreren türkischen Ministern die Auftritte in Deutschland abgesagt wurden, hat Regierungschef Erdoğan nun ein ganz besonders Auftrittsangebot unterbreitet bekommen. Die Titanic lädt den „Boss vom Bosporus“ (Extra3) nach Frankfurt ein. "Für Menschen mit Hang zu beliebigen Nazivergleichen haben wir stets ein Plätzchen frei – und das nicht nur in unseren Herzen“, erklärt Chefredakteur Tim Wolff, berühmt für seine beliebigen Nazivergleiche. "Wir können auf eine lange, außergewöhnlich fruchtbare Zusammenarbeit mit dem türkischen Präsidenten zurückschauen, für einen Politiker eines mäßig bedeutenden Landes hat er es erstaunlich oft in unser Magazin geschafft.“

„Erdoğan oder einer seiner Minister könnten zum Beispiel bei der monatlichen Lesung im Frankfurter Club Voltaire auftreten“, schlägt die Titanic-Redaktion vor. "Da passen bis zu 80 Leute rein. Aber wir drücken gerne mal beim Brandschutz beide Augen zu, dann passen vielleicht auch 85 rein." Ein besonderer Clou: Auch der in der Türkei für Berufsausübung inhaftierte Journalist Deniz Yücel war dort in der Vergangenheit schon aufgetreten. „Da kann der Recep beweisen, dass er mehr Applaus bekommen kann als ein deutscher Terrorspion", schlägt Wolff vor. Ob er die Einladung annimmt? Jetzt zu kneifen wäre doch „feige und verklemmt“ (Böhmermann)
9. März 2017
jps
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Ehrung für das Engagement rund um den Film
0
Kinothek Asta Nielsen erhält den Binding-Kulturpreis
Die beiden Mitbegründerinnen der Kinothek Asta Nielsen, Karola Gramann und Heide Schlüpmann, werden im September für ihre Arbeit rund um die Filmgeschichte mit dem mit 50.000 Euro dotierten Binding-Kulturpreis ausgezeichnet. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: Kinothek Asta Nielsen
 
 
Nacht der Museen 2017
0
Kultur und Musik im Mondschein
Am 6. Mai ist es wieder soweit: Mehr als 40 Ausstellungshäuser öffnen zur Nacht der Museen ihre Türen und bieten den nächtlichen Besuchern ein buntes und abwechslungsreiches Programm. Schwerpunkt ist das Gallus. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Das war eine schöne Idee des Filmforums Höchst. Nicht einfach nur Aki Kaurismäkis neuen Film „Toivon Tuolla Puolen“ aufführen, sondern dazu noch Livemusik von Bändi anbieten. Und die Frankfurter spielen Finnischen Tango. Das passt. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Bernadette Fink
 
 
 
Bürgerwochenende im Historischen Museum
0
Skulpturen, Führungen und dazu einen Kaffee
Der Countdown zur Eröffnung des Neubaus des Historischen Museums im Herbst läuft. Bei einem Bürgerwochenende im Mai gibt es einen kleinen Vorgeschmack. Die Highlights: Der Museumsplatz und das neue Café. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: nb
 
 
German Comic Con Frankfurt
0
Eldorado für Serienfans und Cosplayer
Erstmals gibt es in Frankfurt einen Ableger der German Comic Con. Zahlreiche Stars und Nebendarsteller werden am 22. und 23. April zum Fan-Fest an der Messe erwartet. – Weiterlesen >>
Text: Gregor Ries / Foto: © German Comic Con
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  554 
 
 

Twitter Activity