Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
„Theke, Texte, Temperamente“ - die Fünfte
 

„Theke, Texte, Temperamente“ - die Fünfte

0

Kultur ohne Kulturattitüden

Foto: Harald Schröder
Foto: Harald Schröder
Ein kühler Drink, Michel Houellebecqs Werk „Unterwerfung“ und jede Menge Diskussionsstoff – das sind in etwa die Zutaten der fünften Auflage von „Theke, Texte, Temperamente“ im Neglected Grassland.
Wenn Harry Rohwolt, Berliner Hipster und strenggläubige Muslime wegen ihres Einheitsbartes keinen Flughafen ohne Leibesvisitation und Bekenntnis zur demokratisch-freiheitlich-christlichen Gesellschaft betreten dürfen, wird es höchste Zeit, sich mit den Themen Erkenntnis, Toleranz und Lehre zu beschäftigen. Das finden jedenfalls die Macher von „Theke, Texte, Temperamente“. Daher ist bei der fünften Auflage der Veranstaltungsreihe das neuste Werk von Michel Houellebecq an der Reihe. „Unterwerfung“ handelt von der Wahl eines Muslims zum französischen Präsidenten und der Islamisierung des ganzen Landes. Mal ein ungewöhnliches Szenario, das mit Sicherheit für Diskussionsstoff sorgen wird. Ist es ein lesenswertes Buch? Inhaltlich kontrovers? Oder einfach nur geschickt taxierte Provokation?

Alle interessierten Literaturfreunde treffen sich am Tag des Buches, den 23. April ab 20 Uhr im Neglected Grassland. Dort wird dann gemeinsam gelesen und diskutiert. Mit dabei sind die Veranstalter: Kolumnistin Ana Maria Milkovic, die für das JOURNAL FRANKFURT das Stadtgeschehen im Auge behält, Titanic-Redakteur Leo Fischer sowie der freier Schriftsteller Jannis Plastargias, der die Moderation übernehmen wird. Das Ganze soll eine lockere, ungezwungene Runde werden, wie die Ankündigung der Veranstalter unmissverständlich zeigt: „Angestaubte Kulturattitüden wie Abendgarderobe, 'Pssssssst!' und Abo-Karten werden an der Garderobe entgegengenommen. Statt dessen darf getrunken werden, interdisziplinäre Gespräche, solange sie durch Kaltgetränke noch möglich sind, sind durchaus erwünscht“, heißt es dort.

>> Neglected Grassland, In der Sandhofpassage, 23. Apri, 20 Uhr, Unkostenbeitrag: 4 Euro
23. April 2015
wch
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Das Caricatura Museum darf sich über neue Originale für die Sammlung freuen. Der bekannte Comiczeichner Ralf König schenkte dem Museum sechs Bildergeschichten. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Cabaret im English Theatre
0
Liebe und Schmerz in politischen Zeiten
„Willkommen, Bienvenue, Welcome“ - Mit Cabaret bringt das English Theatre eines der bekanntesten Musicals weltweit auf die Bühne. In der mehr als zweistündigen Show ist alles dabei: Gute Musik, starke Darsteller und eine Inszenierung, die aktueller ist denn je. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: © Martin Kaufhold
 
 
Taskete im Nachtleben
0
Alternative Riffigkeiten
Gerade erst gab Aren Emirze akustisch als Emirsian den Singer/Songwriter. Bevor er im Frühjahr mit Chima als deutschsprachige Antwort auf Simon & Garfunkel überraschen wird, lässt er mit Taskete seine Noise-Vergangenheit wieder aufleben. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Taskete
 
 
 
Neue alte Location in Darmstadt
0
Aus „603 qm“ wird „806 qm“
Am 10. November eröffnet die Eventlocation „806 qm“ in Darmstadt. Der Vorgänger „603 qm" musste 2011 schließen, doch die neue Location bleibt dem alten Konzept nicht nur treu, sondern hat die Nutzungsfläche auch erweitert. – Weiterlesen >>
Text: kal / Foto: kal
 
 
Frauenpower im Frankfurt Lab
0
„Ein Ort für Austausch und Begegnung“
Das Frankfurt Lab wird seit kurzem von gleich zwei Frauen geleitet: Hanna Knell und Hanke Wilsmann haben im Oktober die Führung des künstlerischen Labors übernommen. Ein Gespräch über Inhalte, Pläne und Visionen. – Weiterlesen >>
Text: Tamara Marszalkowski / Foto: tm
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  632 

Twitter Activity