Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
The winner takes it all
 

The winner takes it all

0

Kunsthalle Portikus gewinnt Ausstellungspreis

Foto: Dr. Marschner Stiftung
Foto: Dr. Marschner Stiftung
Die Dr. Marschner Stiftung verleiht zum ersten Mal den Ausstellungspreis 2018. Die Kunsthalle Portikus geht mit ihrer Ausstellung „o potio n.“, der georgischen Künstlerin Thea Djordjadze als Gewinner hervor.
Frankfurts bürgerliches Engagement ist seit jeher einzigartig. Über 560 Stiftungen übernehmen in Frankfurt Verantwortung für Soziales, Bildung, Wissenschaft, Kultur und Natur und haben so die Stadtgeschichte entscheidend mitgeprägt. Eine unter den kulturell fördernden Stiftungen ist die gemeinnützige Dr. Marschner Stiftung. Ihr Ziel ist es, Initiativen zu fördern, die das gesellschaftliche Leben in Frankfurt und Offenbach bereichern und damit letztendlich den Frankfurter und Offenbacher Bürgern zu Gute kommen.

Im August vergangenen Jahres lobte die Dr. Marschner Stiftung einen Preis für ein herausragendes kuratorisches Konzept eines Ausstellungsprojektes in Frankfurt und Offenbach aus. Der mit 25.000 Euro dotierte Preis sollte kulturelle Einrichtungen sowie Künstlerinnen und Künstler ermutigen, die kreative Verbindung von Darstellung und Rezeption in den Fokus zu setzen. Aus den im Jahr 2018 eingereichten Bewerbungen erstellte eine Jury die Shortlist. Ausgewählt wurden die folgenden sechs Projekte, die sich durch ihre substanzielle kuratorische Arbeit sowohl für eine breite Öffentlichkeit als auch für ein Fachpublikum auszeichneten.

• Historisches Museum Frankfurt, in Kooperation mit Jüdischem Museum/Museum Judengasse, Museum Angewandte Kunst, Weltkulturen Museum, „Gekauft, Gesammelt, Geraubt“
• Junges Museum Frankfurt, „Dagegen! Dafür? - Revolution. Macht. Geschichte“
• Liebieghaus Skulpturensammlung, „Medeas Liebe und die Jagd nach dem Goldenen Vlies“
• Museum MMK für Moderne Kunst, „Weil ich nun mal hier lebe“
• Portikus, „o potio n.“
• Produktions- und Ausstellungsplattform basis e.V., „There Will Come Soft Rains“

Am 14. März vergab die Dr. Marschner Stiftung im festlichen Rahmen des Holzhausenschlösschens erstmalig den Ausstellungspreis 2018. Als glücklicher Gewinner ging die Kunsthalle Portikus mit ihrer Ausstellung „o potio n.“ hervor. Der Kunsthalle Portikus ist es nach dem Urteil der Jury in 2018 mit „o potio n.“ am überzeugendsten und konsequentesten gelungen, die Prämissen des Dr. Marschner Ausstellungspreises „Ausgezeichnet Ausgestellt“ umzusetzen. „Bereits dem originären Ausstellungskonzept ist eine außergewöhnliche Verknüpfung von künstlerischer Idee und kuratorischer Realisierung, von Konzeption und Rezeption immanent. Das Gesamtgefüge und der Gesamteindruck des Projektes waren ebenso einzigartig wie radikal“, heißt es in der Begründung der Dr. Marschner Stiftung. Wir gratulieren der Kunsthalle Portikus zum Ausstellungspreis 2018!

Die Dr. Marschner Stiftung hat in gleichem Atemzug kulturelle Institutionen explizit dazu aufgefordert, sich für den Ausstellungspreis 2019 zu bewerben. Teilnahmebedingungen finden Interessenten unter: www.marschner-stiftung.de/ausstellungspreis/
15. März 2019
Anett Göthe
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Im August geht die hr-Bigband unter dem Motto „Die Freiheit zu lauschen“ in die Saison 2019/20. Darin steckt die Botschaft an die Menschen, sich auch mal wieder mehr Zeit und Muße zu gönnen. Zum Beispiel bei Konzerten der Bigband, aber auch generell. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Joachim Kühn. Credit: Detlef Kinsler
 
 
Molières Don Juan im Theater Willy Praml
0
Zwischen Himmel und Hölle
Die Darstellung des Don Juans des Dichters Molière wurde 1665 zensiert und nach kurzer Zeit abgesetzt. Erst knapp 300 Jahre später wurde es zum Erfolg. Das Theater Willy Praml widmet sich nun bis Ende Juni dem Stück. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Seweryn Zelazny
 
 
Frankfurt feiert den Internationalen Museumstag
0
Zukunft lebendiger Traditionen
Am 19. Mai ist Internationaler Museumstag. 2019 jährt sich dieser Tag bereits zum 42. Mal, 6500 Museen in Deutschland nehmen an dem Aktionstag teil. Auch Frankfurterinnen und Frankfurter dürfen sich auf vielfältige Angebote freuen. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Archäologisches Museum Frankfurt
 
 
 
Eröffnung des neuen Jüdischen Museums verschoben
0
Im April 2020 muss es klappen
Wie heute bekannt gegeben wurde, verschiebt sich die Eröffnung des neuen Jüdischen Museums. Ursprünglich war die Eröffnung für November geplant, jetzt wird der April 2020 angepeilt. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Norbert Miguletz
 
 
Veranstaltung von Bündnis 90/Die Grünen
0
Poesie für Weltoffenheit
Die Grünen in Frankfurt wollen den zunehmenden rechtspopulistischen Tendenzen in Europa mit einem weltoffenen Kulturprogramm begegnen. Am kommenden Samstag, den 18.5 veranstalten sie einen Poetry Slam und übertragen den Eurovision Song Contest. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Bündnis 90/Die Grünen Frankfurt
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  653