Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
 

Stage@seven

0

Die Stimmen nicht verstummen lassen

Foto: hr/Dirk Ostermeier
Foto: hr/Dirk Ostermeier
Die Idee war schnell geboren, jetzt wird sie auch realisiert. Die Musiker und Musikerinnen der hr-Bigband und des hr-Sinfonieorchesters starten am Mittwoch ihre regelmäßigen Konzert-Livestreams unter dem Motto „Stage@seven“.
„Den Musiker*innen ist es ein großes Anliegen, dass gerade in diesen schwierigen Zeiten ihre Stimmen nicht verstummen und sie trotz des aktuellen Konzertverbots für unser Publikum da sein können“, erklärt hr-Musikchef Michael Traub. Er kann sich über ein großes Interesse der Ensemblemitglieder beider Orchester freuen, die am Mittwoch, dem 1. April, einen täglichen Konzert-Livestream, zunächst mit Duos und Solo-Auftritten starten. Von Montag bis Freitag, jeweils um 19 Uhr, werden je ein bis zwei Musikerinnen und Musiker die Bühne des hr-Sendesaals betreten und für rund 20 Minuten für ihr virtuelles Publikum spielen. Verfolgen kann man die Streams auf den Websites und Social-Media-Kanälen des hr-Sinfonieorchesters und der hr-Bigband.

Den Anfang macht das Atlantic String Duo mit den beiden Geigerinnen Stefanie Pfaffenzeller und Rachelle Hunt vom hr-Sinfonieorchester. Sie werden Musik von Wolfgang Amadeus Mozart, Georg Philipp Telemann, Béla Bartók und Joseph Haydn präsentieren. Am Donnerstag, dem 2. April ist die hr-Bigband an der Reihe. „Die Stage@Seven wird eine kreative Spielwiese werden, und die Musiker der hr-Bigband freuen sich sehr darauf, diese in unterschiedlichen Kombinationen mit Leben zu füllen“, erklärt Olaf Stötzler, Orchestermanager der hr-Bigband. Rainer Heute (im Bild ganz rechts unten) an der Bassklarinette sowie Peter Reiter am Klavier treffen sich für spannende Improvisationen. „Bei den Solo- und Duo-Konzerten ohne anwesendes Publikum werden selbstverständlich alle Sicherheitsvorschriften eingehalten“, betont Michael Traub. Gefilmt werde mit zwei fest installierten VJ-Kameras sowie einer ferngesteuerten Remote-Kamera, sodass der Bildmischer in ausreichendem Abstand arbeiten könne. „Der Tonmeister arbeitet sowieso nicht im Saal, sondern in der Regie“, so Traub.

Bereits in der vergangenen Woche hatte sich die hr-Bigband aus dem „Homeoffice“ gemeldet und einen Track mit vier Mitgliedern jeweils von zuhause aus komponiert und aufgenommen. Damit wollten die Musiker vor allem auf die prekäre Situation von freischaffenden Kolleginnen und Kollegen aufmerksam machen und spendeten deshalb für den Nothilfefonds der Deutschen Orchesterstiftung. Auch das hr-Sinfonieorchester sammelte Geld für diesen Fonds sowie für das ebenfalls in Frankfurt beheimatete Ensemble Modern.

Stage@Seven, Montag – Freitag, jeweils 19 Uhr, ausgenommen Feiertage,1.4.20 – voraussichtlich 24.4.20, www.hr-sinfonieorchster.de und www.hr-bigband.de sowie auf Facebook
 
31. März 2020, 11.55 Uhr
Detlef Kinsler
 
Detlef Kinsler
Weil sein Hobby schon früh zum Beruf wurde, ist Fotografieren eine weitere Leidenschaft des Journal-Frankfurt-Musikredakteurs, der außerdem regelmäßig über Frauenfußball schreibt. – Mehr von Detlef Kinsler >>
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Interview: Gregor Praml über LOKAL Listener
0
Sogar mit Pausensnack
Die beliebte Mousonturm-Reihe „Lokal Listener“ präsentiert sich neu und Gastgeber Gregor Praml geht mit seiner Matinee „on the road“. Im Hotel Libertine Lindenberg präsentiert er am 31. Mai mit Tamar Halperin einen echten Star. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
Um dem Robert Johnson durch die Krise zu helfen, haben 32 Künstlerinnen und Künstler sowie Designerinnen und Designer Editionen und Multiples entwickelt. Diese können für einen vergleichsweise kleinen Preis erworben werden; der Erlös geht vollständig in den Erhalt des Clubs. – Weiterlesen >>
Text: kjc / Foto: Artwork von Sandra Döller
 
 
Mit dem neuen Kultur- und Freizeitticket „Kufti" erhalten Kinder und Jugendliche ab dem 2. Juni kostenlosen Eintritt auch in die nicht-städtischen Frankfurter Museen und den Zoo. Der Erhalt des Tickets ist jedoch an zwei Bedingungen geknüpft. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Städel Museum
 
 
 
Luminale – Kunst in Quarantäne
0
Lichtinstallationen vor dem Universitätsklinikum
Nachdem die Luminale aufgrund der Corona-Beschränkungen in diesem Jahr nicht stattfinden konnte, blieben viele der geplanten Lichtinstallationen ungesehen. Die „Licht-Anemonen“ des Künstlers Malte Kebbel werden nun vor dem Universtiätsklinikum ausgestellt. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Malte Kebbel/©Malte Kebbel/Universitätsklinikum Frankfurt
 
 
Städtische Bühnen: Denkmalschutz
0
Doch kein Abriss?
Das Landesdenkmalamt Hessen überlegt, Teile der Städtischen Bühnen unter Denkmalschutz zu stellen. Der bereits beschlossene Abriss und damit eine endgültige Entscheidung zur Zukunft der Bühnen würde dadurch weiter in die Ferne rücken. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  690