Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Sonja Vandenrath im Lesecafé
 

Sonja Vandenrath im Lesecafé

0

Eine starke Stimme

Foto: Alexander Paul Englert
Foto: Alexander Paul Englert
Am Donnerstag stellt sich die Frankfurter Stimme des Branchennetzwerks BücherFrauen e.V., Literaturreferentin Sonja Vandenrath, im Sachsenhäuser Lesecafé den Fragen der interessierten Bücherfrauen und des Publikums.
Das Branchennetzwerk BücherFrauen e.V. wurde im Jahr 1990 nach dem englischen Vorbild Women in Publishing gegründet und bündelt mittlerweile die Interessen von 900 Verlagsfrauen, Buchhändlerinnen, Übersetzerinnen, Agentinnen und in anderen Berufen der Buchbranche tätigen Frauen. Es geht darum, Kontakte zu schaffen, Aufträge zu vermitteln, Erfahrungen und Informationen auszutauschen und frauenspezifische Schwerpunkte herauszuarbeiten und öffentlich zu machen. Zudem kürt der Verein regelmäßig die Bücherfrau des Jahres. In Frankfurt hat die Literatur in Person der Literaturreferentin Sonja Vandenrath eine so starke wie kluge weibliche Stimme. Im Sachsenhäuser Lesecafé stellt Sonja Vandenrath sich nun den Fragen der interessierten Bücherfrauen und des Publikums. Und ganz gewiss werden auch Männer an der Tür nicht abgewiesen werden.

>> BücherFrauen e.V. im Gespräch mit Sonja Vandenrath, Lesecafé, Diesterwegstraße 7, 7.11., 19.30 Uhr, Eintritt frei
 
5. November 2019, 12.33 Uhr
cs
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Der von Groß und Partner vorgelegte und in Zusammenarbeit mit OMA erarbeitete Entwurf zum Neubau der Städtischen Bühnen sorgt seit gestern für Diskussionen. Entgegen einiger Medienberichte bestätigte OMA heute, dass das Büro von Rem Koolhaas hinter dem Entwurf steht. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: OMA
 
 
In diesem Jahr vergibt die Stadt Frankfurt bereits zum 30. Mal das Jazzstipendium zur Förderung der lokalen Jazzszene. Das Kulturdezernat hat die Bewerbungsfrist verlängert; Musikerinnen und Musiker können noch bis zum 13. März ihre Unterlagen einreichen. – Weiterlesen >>
Text: red/ffm / Foto: Dolo Iglesias/Unsplash
 
 
Der Immobilienentwickler Groß und Partner hat das Architekturbüro OMA mit einem Entwurf für den Neubau der Städtischen Bühnen am Osthafen beauftragt. Baudezernent Jan Schneider begrüßt den Beitrag als neue Perspektive in der Debatte. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Harald Schröder
 
 
 
Museum Angewandte Kunst: Ingrid Godon
0
Wünsch dir was
„Ingrid Godon. Ich wünschte“ ist eher ein Projekt als eine Ausstellung. Bis 15. März verwandelt sich das Museum Angewandte Kunst in ein „Open House“ und will in seinen Räumen Platz für individuelle Wünsche schaffen. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: © Ingrid Godon
 
 
DOSCH@BERLINALE 2020 TEIL 3:
0
Hustinetten-Bär – The Movie
Die 70. Internationalen Berliner Filmfestspiele waren tierisch, findet unser Kinoredakteur Andreas Dosch. Kühe, Schweine, Käfer, schräge Vögel – und ganz viele Schlangen. – Weiterlesen >>
Text: Andreas Dosch / Foto: © Lydia Hesse/ Berlinale 2019
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  681