Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
 

Sky High Festival

0

Schwerpunktmäßig psychedelisch

Foto: Detlef Kinsler
Foto: Detlef Kinsler
In schöner Regelmäßigkeit organisiert Laiki Kostis die Sky High-Festivals. Am Samstag findet das nächste im Musikclub Das Bett statt. Mit dabei sind dieses Mal Kenneth Minor, Sirkus, Vvlva, Suzan Köchers‘ Suprafon und The Sonic Dawn.
Im Sommer 2012 kündigte Laiki Kostis, der bis dato die Frankfurter Szene mit seinen Moonshake Partys und Musik mit Schwerpunkt in den 60’s und frühen 70’s bereicherte, eine neue Reihe von Psychedelic Rock-Konzerten mit Party unter dem Namen Sky High an Wochenenden im Bett an. Auch da sollten die stilistischen Schwerpunkte auf Psychedelic Rock & Pop, Freakbeat, Garage Rock & Punk, aber auch Rock'n'Roll, early 60’s R'n'B, 60’s Soul, Raw Funk und sogar Tropicália liegen.

Seinen Vorlieben ist Kostis treu geblieben. Und so passen die fünf Acts, die er am Samstag im Bett präsentiert, auch ins Bild. Kenneth Minor aus Wiesbaden war Ende Dezember dabei, als in der Batschkapp noch einmal der 50. Geburtstag von Woodstock gefeiert wurde und vertrat dabei die Singer/Songwriter-Fraktion, die da vor 450 000 Menschen solo und akustisch nachhaltige Botschaften verbreiteten. „The Noise Of Time“, das 2018er Album vom Sirkus, wurde im Netz als farbenfrohes Psyche-Kraut-World-Extraklasse-Spektakel gewürdigt. Vvlva kommen aus Aschaffenburg, sind von Hard Rock-Bands der Siebziger wie Deep Purple und Urian Heep inspiriert, singen aber auf Deutsch obwohl sie wie sie freimütig bekannten anfangs Schiss hatten, cheesy klingen zu können. Suzan Köcher (Bild) hat Soul, obwohl viele ihre Musik auf dem Debüt „Moon Bordeaux“ als Mischung aus Sixties-Beat, Folk und düsterem Chanson-Pop erlebten. „Für ihr neues Album Suprafon hat sie jetzt ihren musikalischen Kosmos um Psychedelic Rock, Westcoast-Pop, Krautrock und sogar Spuren von Shoegaze und Postrock erweitert“, heißt es dazu auf der Website von Oldenburg Eins – TV & Radio.

Suzan Köchers Suprafon ist definitiv ein heißer Tipp, die Sängerin besticht auf der Bühne neben ihrem Stilwillen auch mit ihrer Sinnlichkeit. The Sonic Dawn schließlich kommen aus Kopenhagen und beschrieben ihren Sound einmal als „eine psychedelische Mischung von Stilen, vom jazzigen Sitar Pop bis zum Heavy Acid Rock".

Sky High Festival mit Kenneth Minor, Sirkus, Vvlva, Suzan Köchers Suprafon und The Sonic Dawn, Das Bett, 11.1., 19.30 Uhr, Eintritt: 20 Euro
 
6. Januar 2020, 10.17 Uhr
Detlef Kinsler
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
In der Reihe „Studien zur Frankfurter Geschichte“ ist ein weiterer Band zum Neuen Frankfurt erschienen. Der Historiker C. Julius Reinsberg untersuchte Exil und Rückkehr von einer Protagonistin und drei Protagonisten des Frankfurter Stadtplanungsprogramms. – Weiterlesen >>
Text: ffm/ nre / Foto: Reinhard Wegmann, © Archiv der Ernst-May-Gesellschaft
 
 
Fliegende Volksbühne: Interview Michael Quast
1
Lokalpatriotismus trifft Satire
Am Freitag eröffnet die Fliegende Volksbühne ihre erste feste Spieltstätte im Großen Hirschgraben. Theaterleiter Michael Quast hat mit dem JOURNAL FRANKFURT über die Herausforderungen der vergangenen Monate gesprochen. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
30. Frankfurter Jazzstipendium
0
Jazz oder nie
Auch in diesem Jahr vergibt die Stadt Frankfurt wieder ihr Jazzstipendium und das bereits zum 30. Mal. Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD) ruft dazu auf, sich jetzt die Bewerbungsunterlagen beim Kulturamt anzufordern. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
 
Ausstellung und Veranstaltungen
0
Das DFF feiert Mario Adorf
Anlässlich seines 90. Geburtstags in diesem Jahr widmet das Deutsche Filminstitut & Filmmuseum Mario Adorf eine Foyerausstellung, die am heutigen Dienstagabend eröffnet wird. Im März wird der Schauspieler bei einer Veranstaltung selbst anwesend sein. – Weiterlesen >>
Text: ez/jwe / Foto: © Wikimedia Commons
 
 
Kulturregion FrankfurtRheinMain
0
Von Kleidung und Identität
Das Projekt „Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes“ beschäftigt sich 2020 mit dem Thema „Kleidung, Freiheit, Indentität – gestern und heute“. Im Rhein-Main-Gebiet gibt es Veranstaltungen zum Thema Kleidung, ihrer gesellschaftlichen Rolle und Produktionsbedingungen. – Weiterlesen >>
Text: nre / Foto: Nick de Partee/ Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  676