eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer

Silky Späti

Wie schmecken Psycho Flips?

Queerios, Psycho Flips und Machos – das Sortiment von Silkys Späti in der Fahrgasse ist alles andere als konventionell. Dahinter steckt die Berliner Künstlerin Silke Thoss, die ihren ganz eigenen Spätkauf geschaffen hat – mit über tausend Produkten aus Pappmaché.
Kann man das essen? Was sind Psycho Flips und wie schmecken Bowie Balls? Diese Fragen kommen auf, wenn man aktuell durch das Fenster der Galerie „Der Mixer“ in der Fahrgasse schaut. Denn dort ist vor knapp einer Woche der Silky Späti von Künstlerin Silke Thoss eingezogen. Auf den zweiten Blick erst merkt man: es handelt sich um eine begehbare Installation und die Produkte können zwar gekauft aber nicht verzehrt werden.

Die Idee dafür kam der Künstlerin in ihrem Wohnort Berlin, wo die Spätis gewissermaßen zur Kiezkultur gehören. Vor einem Jahr eröffnete sie dann ihren ganz eigenen in einer Galerie, mit Produkten, die sie aus Pappmaché geschaffen hat. Für Thoss gehe es dabei vor allem um das Spiel mit der Realität. Die Produkte seien ideale Träger für Botschaften – welche sie auch auf den rund tausend Artikeln platziert hat. Manchmal voller Ironie, manchmal doppel-, manchmal dreifach-deutig. „Manches trägt auch schwarzen Humor, aber so bin ich eben“, berichtet Thoss.

Durch eine Beteiligung an der Kunstaktion „Ins Freie!“ vor der Jahrhunderthalle habe sie Kontakte nach Frankfurt geknüpft und sei so in der Fahrgasse gelandet. Dort sei sie dann zunächst mit „Wir wollen keinen neuen Kiosk in unserer Nachbarschaft“ begrüßt worden, so Thoss. Doch mit dem ersten Besuch seit der Eröffnung sei die Lage wieder deutlich entspannter. Silkes Späti kann nun noch bis zum 26. Februar in der Fahrgasse besucht werden, jeweils mittwochs bis sonntags von 15 bis 20 Uhr.

Silkys Späti, Galerie der Mixer, Fahrgasse 22, bis 26. Februar, Mi-So 15-20 Uhr, www.silke-thoss.com  
 
13. Januar 2022, 12.09 Uhr
sie
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
Museum Angewandte Kunst
Dieter Rams feiert 90. Geburtstag
Industriedesigner Dieter Rams feiert am Freitag seinen 90. Geburtstag. Aus diesem Anlass richtet das Museum Angewandte Kunst die Dauerausstellung von Rams neu ein und bietet den Fotografien seiner Ehefrau Ingeborg Rams ebenfalls eine Bühne.
Text: sfk / Foto: Sabine Schirdewahn © Dieter und Ingeborg Rams Stiftung
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
23. Mai 2022
Journal Kultur-Tipps
und sonst
  • Opel-Zoo
    Opel-Zoo | 09.00 Uhr
  • Bewahren, Rekonstruieren, Umnutzen, Abreissen – Frankfurts Umgang mit seinem baulichen Erbe
    Institut für Stadtgeschichte/Karmeliterkloster | 18.00 Uhr
  • Der Zoo als Schutzraum
    Zoo Frankfurt | 16.00 Uhr
Kunst
  • Abgelichtet: Stars in Frankfurt
    Institut für Stadtgeschichte/Karmeliterkloster | 11.00 Uhr
  • Exil. Erfahrung und Zeugnis
    Deutsches Exilarchiv 1933–1945 der Deutschen Nationalbibliothek | 10.00 Uhr
  • Aqua
    Kunstarche | 09.00 Uhr
Kinder
  • Moby Dick
    Theater Moller-Haus | 09.00 Uhr
  • KnallerbsenEnsemble
    Löwenhof | 10.00 Uhr
  • Der Zauberer von Oz
    Theater Rüsselsheim | 10.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • A Midsummer Night's Dream
    Bockenheimer Depot | 19.00 Uhr
  • Freiburger Barockorchester
    Alte Oper | 20.00 Uhr
  • Intermezzo – Oper am Mittag
    Oper Frankfurt | 12.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Fatma Aydemir
    Literaturhaus Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Martin Rütter
    Stadthalle | 20.00 Uhr
  • Die Therapie
    Wasserburg | 20.00 Uhr
Freie Stellen