eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Veranstalter
Foto: Veranstalter

Rumänische Kulturtage

Blick nach Osteuropa

Während der Rumänischen Kulturtage vom 26. bis 28. Juni stellen Künstler ihr Schaffen in Ausstellungen, Lesungen, Konzerten, Performances und Filmen vor. Start ist bei einer Vernissage in der Schulstraße 1A.
Das Rumänische Kulturinstitut Berlin bringt vom 26. bis 28 Juni aktuelle Produktionen zeitgenössischer rumänischer Kultur nach Frankfurt. Während der Rumänischen Kulturtage in der Stadt werden in verschiedenen Kulturstätten Künstler vorgestellt: Filmschaffende, Literaten, Kuratoren und Tänzer präsentieren Kunst und Design, Musik und Literatur, Dokumentarfilm und Tanz.

Eröffnet werden die Kulturtage am 26. Juni um 18 Uhr in der Ausstellungshalle Schulstraße 1A mit der Schau „Gestern war auch Heute“ bei einem anschließenden Open-Air-Empfang. Die Ausstellung zur zeitgenössischen Kunst zeigt 30 Gemälde "kritischen Geistes" aus der zeitgenössischen rumänischen Kunstszene, darunter sind Künstler vertreten wie Dumitru Gorzo, Roman Tolici, Mona Vătămanu, Răzvan Boar, Ecaterina Vrana, Traian Boldea oder Nicolae Comănescu. Besuchen kann man die Schau bis 12. Juni.

Als Kunstaktion versteht sich die Designausstellung „Untamed Skin“, die am 27. Juni um 18 Uhr in der Galerie Braubach Five eröffnet wird. Gezeigt werden Modekreationen von den drei rumänischen Designern Alexandru Nimurad, Vika Tonu und Alexandra Abraham, die sich inspiriert von der raffinierten, schlichten, doch zugleich „ungezähmten“ rumänischen traditionellen Bluse (IA). Damit folgen sie internationalen Modedesignern wie Yves Saint Laurent, Jean Paul Gaultier, Emillo Pucci oder Tom Ford.


>> Rumänische Kulturtage, 26.-28. Juni. Das vollständige Programm gibt es hier.
 
26. Juni 2015, 11.00 Uhr
leg
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
Das Freiluftkino findet in diesem Jahr zum neunten Mal statt und kehrt erneut in den Innenhof des Alten Polizeipräsidiums zurück. Neben diversen Kinohighlights soll es auch ein musikalisches Begleitprogramm geben. Auftakt ist am 30. Juni.
Text: sfk / Foto: Freiluftkino Frankfurt
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
29. Juni 2022
Journal Kultur-Tipps
Kinder
  • Lernen beim Schlosskater Ferdinand
    Holzhausenschlösschen | 14.00 Uhr
  • Robin Hood
    Wasserburg | 10.00 Uhr
  • Tiere die lügen
    Theaterhaus | 10.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • 50 Cent
    Festhalle | 20.00 Uhr
  • Marc Rebillet
    Zoom | 20.00 Uhr
  • Mnozil Brass
    Alte Oper | 20.00 Uhr
und sonst
  • Opernplatzfest
    Opernplatz | 12.00 Uhr
  • Grüne Soße Festspiele
    Roßmarkt | 12.00 Uhr
  • Ladakh – Land der Götter und Mythen
    Literaturhaus/Kennedyhaus | 19.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Raphaela Gromes, Anneleen Lenaerts und Julian Riem
    Schloss Johannisberg | 19.00 Uhr
  • Streicherkammermusik
    Hochschule für Musik und Darstellende Kunst | 19.30 Uhr
  • Sofia Pavone, Theodore Browne und Hedayet Jonas Deddikar
    Frankfurter Goethe-Haus | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Christian Brückner, Michael Wollny und Jan Wilm
    Romanfabrik | 20.00 Uhr
  • Ewig Jung
    Wasserburg | 20.15 Uhr
  • Der Postillon Live
    Batschkapp | 20.00 Uhr
Freie Stellen