Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
 

O holy night!

0

Pianist Antonio Macan spielt auf der Zeil

Foto: © Bernd Kammerer
Foto: © Bernd Kammerer
Auch in diesem Jahr gibt der Frankfurter Pianist Antonio Macan in der Weihnachtszeit kostenlose Konzerte mitten auf der Zeil. Ab dem 30. November spielt er freitags und samstags auf seinem weißen Flügel.
Die Weihnachtszeit ist die Zeit von Besinnlichkeit und Ruhe, aber auch vom Shoppingtrubel beim Adventsbummel auf der Zeil. Für weihnachtliche Stimmung beim Einkaufen sorgt im Dezember der Pianist Antonio Macan mit seinen Straßenkonzerten. In Kooperation mit der Stadt Frankfurt spielt er an jedem Freitag und Samstag auf seinem weißen Flügel weihnachtliche Melodien.

Zwischen 14 und 18 Uhr ist der Pianist, der bereits im vergangenen Jahr auf der Zeil musizierte und darüber mit dem JOURNAL FRANKFURT sprach, an der Hauptwache anzutreffen. Sein Flügel wird zwischen Galeria Kaufhof und dem Esprit-Store aufgestellt. Sowohl traditionelle Lieder wie „Stille Nacht“, "Oh Tannenbaum" und "Leise rieselt der Schnee" als auch eigenkomponierte Stücke, Klassiker und Filmmusik gehören zu seinem Repertoire. „Wenn die Menschen stehenbleiben, zuhören und klatschen, weiß ich, dass ich etwas richtig gemacht habe“, sagt er.

Eintritt kosten die Open-Air-Konzerte mitten in der Stadt nicht. Jegliche Geldeinnahmen spendet Macan anschließend für den guten Zweck.

>> Antonio Macan, 30.11.-22.12. (jeweils freitags und samstags), 14-18 Uhr, an der Hauptwache zwischen Esprit und Galeria Kaufhof
30. November 2018
Nicole Nadine Seliger
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Max Hollein holt Inka Drögemüller nach New York
0
Vizedirektorin der Schirn wechselt ans Metropolitan Museum of Art
Inka Drögemüller verlässt Frankfurt: Wie am Freitag bekannt wurde, wird die stellvertretende Direktorin der Schirn Kunsthalle schon in wenigen Wochen nach New York ans Metropolitan Museum of Art wechseln. Sie folgt dem Ruf ihres früheren Chefs Max Hollein. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Martin Kraft (photo.martinkraft.com) License: CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons
 
 
Städelschule Rundgang 2019
0
Einblicke ins Atelier
Vom 15.–17. Februar 2019 öffnet die Städelschule wieder ihre Pforten zum jährlichen Rundgang, bei dem die Öffentlichkeit Einblick in das Schaffen der Studierenden erhält. Auch mit einer Einzelausstellung der in Teheran geborenen Künstlerin Tala Madani wartet sie auf. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: JOURNAL FRANKFURT
 
 
Jewish Women Empowerment Summit
0
Feminismus-Konferenz in Frankfurt
Nächste Woche findet erstmals die Konferenz „Jewish Women Empowerment Summit“ statt. Ziel ist es, über diverse Lebenshürden zu diskutieren, die Juden und Nicht-Juden betreffen. Mit dabei an der Abschlussdiskussion: JOURNAL-Chefredakteurin Ronja Merkel. – Weiterlesen >>
Text: Sheera Plawner / Foto: JSUD/Facebook
 
 
 
Die 69. Berlinale biegt bereits in die Finalrunde ein. Unser Filmredakteur Andreas Dosch hat seine persönlichen Erfahrungen noch einmal in ein paar Worten zusammengefasst. Langweilig ist ihm nicht geworden. – Weiterlesen >>
Text: Andreas Dosch / Foto: Alexander Janetzko/Berlinale 2016
 
 
Cindy Sherman hat am Dienstag für ihr Lebenswerk den Max-Beckmann-Preis erhalten. Gewürdigt wird damit die „schillernde, gebrochene“ Bildsprache der US-amerikanischen Künstlerin. Nur die musikalische Untermalung der Preisverleihung hätte die Stadt lieber lassen sollen. – Weiterlesen >>
Text: hei / Foto: Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  644 

Twitter Activity