Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Neues Ensemblemitglied
 

Neues Ensemblemitglied

0

Corinna Kirchhoff kommt zum Schauspiel

Die Schauspielerin Corinna Kirchhoff wird ab Januar 2015 fest zum Ensemble des Schauspiel Frankfurt gehören. Sie gehört zu den bedeutendsten Darstellerinenn des deutschsprachigen Gegenwartstheaters.
Wie das Schauspiel Frankfurt mitteilt, wird Darstellerin Corinna Kirchhoff von Januar 2015 an fest zum Ensemble gehören. Die im Jahr 1958 geborene Schauspielerin hat ihr Handwerk an der Max-Reinhardt-Schule in Berlin gelernt. Seit 1983 wirkte sie in vielen Stücken und Produktionen für Film und Fernsehen mit, darunter einige Tatort-Folgen sowie den Kinofilm "Unter dir die Stadt" (2010) von Christoph Hochhäusler.

Laut Schauspiel gehört Kirchhoff zu den bedeutendsten Schauspielerinnen des deutschsprachigen Gegenwartstheaters. Sie arbeitete regelmäßig mit renommierten Regisseuren wie Peter Stein, Luc Bondy, Klaus Michael Grüber, Jürgen Gosch und Andrea Breth zusammen. Engagements führten sie u.a. an die Schaubühne Berlin, das Wiener Burgtheater, das Schauspielhaus Zürich und die Salzburger Festspiele. Sie erhielt zahlreiche Ehrungen. 1996 wurde sie bei der Kritikerumfrage von »Theater heute« als Schauspielerin des Jahres ausgezeichnet. Am ›Schauspiel Frankfurt‹ war sie bis März 2014 in Breths Inszenierung von Henrik Ibsens »John Gabriel Borkman« als Gunhild Borkman zu sehen.

Schauspielintendant Oliver Reese freut sich über die kontinuierliche und intensive Zusammenarbeit. "Ich verfolge ihren Weg auf der Bühne tatsächlich seit ihrem Debüt an der Berliner Schaubühne und bin glücklich, dass ich sie nun für Frankfurt gewinnen konnte. Ein Glücksfall - aber sicher auch das Ergebnis der konsequenten Ensemblepolitik, die wir kontinuierlich pflegen", so Reese.
20. März 2014
leg
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Nachlass von Fassbinder kommt nach Frankfurt
0
„70 Jahre alt und wir sehen gut aus“
Am Montag feierte das Deutsche Filminstitut und Filmmuseum (DFF) sein 70-jähriges Bestehen und eröffnete das neue DFF Fassbinder Center. Dort verwahrt das DFF von nun an den Nachlass von Rainer Werner Fassbinder. – Weiterlesen >>
Text: Julia Heßler / Foto: Rainer Werner Fassbinder mit Harry Baer mit Team bei Dreharbeiten 1971 // Foto: Peter-Gauhe
 
 
Sagmeister & Walsh im Museum Angewandte Kunst
0
Auf der Suche nach dem Schönen
Suchte Stefan Sagmeister vor einigen Jahre noch in „The Happy Show“ nach dem Glück, geht er nun zusammen mit seiner Partnerin Jessica Walsh in dem neuen Ausstellungsprojekt „Beauty“ der Frage nach, was Schönheit ist und warum wir uns von ihr angezogen fühlen. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: John Madere
 
 
Im August geht die hr-Bigband unter dem Motto „Die Freiheit zu lauschen“ in die Saison 2019/20. Darin steckt die Botschaft an die Menschen, sich auch mal wieder mehr Zeit und Muße zu gönnen. Zum Beispiel bei Konzerten der Bigband, aber auch generell. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Joachim Kühn. Credit: Detlef Kinsler
 
 
 
Molières Don Juan im Theater Willy Praml
0
Zwischen Himmel und Hölle
Die Darstellung des Don Juans des Dichters Molière wurde 1665 zensiert und nach kurzer Zeit abgesetzt. Erst knapp 300 Jahre später wurde es zum Erfolg. Das Theater Willy Praml widmet sich nun bis Ende Juni dem Stück. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Seweryn Zelazny
 
 
Frankfurt feiert den Internationalen Museumstag
0
Zukunft lebendiger Traditionen
Am 19. Mai ist Internationaler Museumstag. 2019 jährt sich dieser Tag bereits zum 42. Mal, 6500 Museen in Deutschland nehmen an dem Aktionstag teil. Auch Frankfurterinnen und Frankfurter dürfen sich auf vielfältige Angebote freuen. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Archäologisches Museum Frankfurt
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  653