Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Nacht der Museen 2019
 

Nacht der Museen 2019

0

Nachts im Museum

Foto: Dirk Ostermeier
Foto: Dirk Ostermeier
Auch dieses Jahr öffnen wieder 40 Museen ihre Türen von 19-2 Uhr und bieten ein spannendes Programm für die Frankfurterinnen und Frankfurter. Wir zeigen Ihnen, welche Veranstaltungen Sie dieses Jahr nicht verpassen sollten.
1997 fand die erste Nacht der Museen statt – da allerdings noch in Berlin. Drei Jahre später, am 27. Mai 2000, zog Frankfurt nach. Die Urspringsidee dahinter war, wieder mehr junge Menschen ins Museum zu locken. Was vor 20 Jahren im kleinen Kreis von 20 Museen begann, wuchs mit den Jahren immer weiter und entwickelte sich zu dem kulturellen Ereignis Frankfurts schlechthin. Inzwischen öffnen einmal im Jahr über 40 Museen und Ausstellungshäuser in Frankfurt und Offenbach von 19 bis 2 Uhr nachts ihre Türen.

Dabei können einheimische und auswärtige Gäste nicht nur die laufenden Ausstellungen mit oder ohne Führung besichtigen: Das sehr umfangreiche Programm beinhaltet auch Musikevents, Tanz, Lesungen, Theatervorführungen, Künstlergespräche, Workshops, Partys und internationale Gastronomie.

Mit der Neuen Altstadt hat sich ein weiterer Programmpunkt aufgetan. In dem neuen Quartier im Herzen der Innenstadt können Besucherinnen und Besucher beispielsweise einen Blick in das Struwwelpeter-Museum werfen – und das noch vor der offiziellen Eröffnung Ende August. Museumsleiterin Beate von Bebenburg gewährt einen Einblick in die neuen Räumlichkeiten und die neu gestaltete Ausstellung über Heinrich Hoffmanns legendären Bilderbuchrebellen. Einen weiteren exklusiven Einblick erhält man im Stoltze-Museum, das ebenfalls seine neuen Räumlichkeiten vorstellt.

Mit Bussen oder historischen Straßenbahnen der 1960er-Jahre geht es für die Besucher ins Allerheiligenviertel, das im Fokus des diesjährigen Jubiläums steht. Dort lädt die Pop-Up-Galerie Tor Art Space zu auditiven und performativen Erkundungen ein und verspricht ein Raumerlebnis für alle Sinne. Vielversprechend klingt auch die Talkrunde, in der unter anderem Badesalz-Urgestein Henni Nachtsheimer mit Altkanzler-Sohn Walter Kohl diskutiert.

Im Museum Angewandte Kunst feiert die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young ihr 100-jähriges Firmenbestehen mit der traditionellen Benefiz-Versteigerung. Hier können ausgewählte Werke junger Künstlerinnen und Künstler der Städelschule und der Offenbacher Hochschule für Gestaltung ersteigert werden. Anschließend sorgen die DJs Ata und Aziesch, bekannt aus dem Robert-Johnson-Club, mit ihren Beats für eine unvergessene Partynacht. Auch Theaterliebhaber kommen auf ihre Kosten: Am südlichen Brückenkopf des Eisernen Stegs startet die Inszenierung zu „Alice im Wunderland“ der Dramatischen Bühne – eine Reise in die Unterwelt der menschlichen Psyche und zugleich eine Entdeckungsreise durch die Frankfurter Nacht.

>> Nacht der Museen, Frankfurt und Offenbach, 11.5, 19–2 Uhr, www.nacht-der-museen.de
9. Mai 2019
Elena Zompi
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Ausstellung im Caricatura Museum
0
Hans Traxler und kein Ende
Das Caricatura-Museum zeigt mit der Ausstellung „Hans Traxler – Zum Neunzigsten“ die vierte Werkschau des Gründungsmitgliedes der „Neuen Frankfurter Schule“, das bis heute zeichnet, malt und schreibt. – Weiterlesen >>
Text: Moritz Post / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Start des Nippon Connection-Festivals
0
Roboter, Pinguine und desillusionierte Samurais
Selbst für Vielseher ist das umfangreiche Programm des japanischen Filmfests „Nippon Connection“ mit über 100 Spiel-, Kurz-, Animations- und Dokumentarfilmen kaum zu bewältigen. Die 19. Auflage findet vom 28.5. bis 2.6. mit den bewährten Spielstätten statt. – Weiterlesen >>
Text: Gregor Ries / Foto: Penguin Highway. © KaZé
 
 
DekaBank und MMK verlängern Partnerschaft
0
50 000 Euro jährlich für die zeitgenössische Kunst
Die DekaBank und das Museum für Moderne Kunst verbindet bereits seit 17 Jahren eine enge Partnerschaft. Die Bank ist unter anderem Gründungspartnerin der MMK-Dependance im Taunusturm. Nun soll die Kooperation in Form einer jährlichen Fördersumme verlängert werden. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Journal Frankfurt
 
 
 
Nachlass von Fassbinder kommt nach Frankfurt
0
„70 Jahre alt und wir sehen gut aus“
Am Montag feierte das Deutsche Filminstitut und Filmmuseum (DFF) sein 70-jähriges Bestehen und eröffnete das neue DFF Fassbinder Center. Dort verwahrt das DFF von nun an den Nachlass von Rainer Werner Fassbinder. – Weiterlesen >>
Text: Julia Heßler / Foto: Rainer Werner Fassbinder mit Harry Baer mit Team bei Dreharbeiten 1971 // Foto: Peter-Gauhe
 
 
Sagmeister & Walsh im Museum Angewandte Kunst
0
Auf der Suche nach dem Schönen
Suchte Stefan Sagmeister vor einigen Jahre noch in „The Happy Show“ nach dem Glück, geht er nun zusammen mit seiner Partnerin Jessica Walsh in dem neuen Ausstellungsprojekt „Beauty“ der Frage nach, was Schönheit ist und warum wir uns von ihr angezogen fühlen. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: John Madere
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  653