Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Musical Jekyll & Hyde läuft länger
 

Musical Jekyll & Hyde läuft länger

0

English Theatre verlängert Spielzeit

Foto: © Martin Kaufhold
Foto: © Martin Kaufhold
Schon mehr als 12.000 Besucher haben das Musical "Jekyll & Hyde" im English Theatre gesehen. Wegen der hohen Nachfrage wird das Gothic Musical nun bis zum 4. März verlängert.
Der Kampf Gut gegen Böse geht weiter: Drei Wochen länger als ursprünglich geplant, tritt das Ensemble von "Jekyll & Hyde" mit dem gleichnamigen Musical im English Theatre auf. Bis zum 4. März erzählen die Schauspieler die Geschichte um den ambitionierten Wissenschaftler Dr. Jekyll, der sich durch Selbstversuche in sein böses Alter Ego Mr. Hyde verwandelt und so mordend durch London zieht. Dr. Jekyll will fortan verhindern, dass das Böse in ihm endgültig gewinnt.

Im November feierte das Stück im Theater an der Gallusanlage eine umjubelte Premiere - das JOURNAL Frankfurt lobte damals vor allem die brillante Darbietung des Hauptdarstellers John Addison in der Titelrolle.

Die Show, die das English Theatre mit fetziger rockiger Musik und Gruseleffekten aufführt, basiert auf der Novelle "Strange Case of Dr. Jekyll and Mr. Hyde" (dt.: Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde) von Robert Louis Stevenson aus dem Jahr 1886.

>> Jekyll & Hyde, Musical, English Theatre, Gallusanlage 7, Vorstellungen bis zum 4.März, Tickets kosten regulär zwischen 37 und 55 Euro.
5. Januar 2018
nic
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Mit einem Comic für das JOURNAL FRANKFURT
0
Stephan Rürup gewinnt den Deutschen Cartoonpreis
Der Deutsche Cartoonpreis geht in diesem Jahr an den Karikaturisten Stephan Rürup, der regelmäßig für die JOURNAL FRANKFURT-Printausgaben zeichnet. "Kinderarmut" heißt der mit dem Preis ausgezeichnete Cartoon, der in unserem Heft erschien. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: Caricatura Museum
 
 
Frankfurter Buchmesse
0
Auf Georgien folgt Norwegen
Nach der Buchmesse ist vor der Buchmesse: Georgien hat die symbolische Gastrolle an Norwegen weitergegeben, dem Ehrengast 2019. Im Fokus des Auftritts der Skandinavier steht im nächsten Jahr das Gedicht "Der Traum in uns". – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: © Nicole Nadine Seliger
 
 
Georgien hat nicht nur stapelweise Bücher nach Frankfurt gebracht, sondern auch ein wissenschaftliches Unikat der Menschheitsgeschichte. Im Senckenberg Naturmuseum ist für wenige Wochen ein besonders gut erhaltener Schädel zu sehen. Die Leihgabe aus Georgien ist etwa 1,8 Millionen Jahre alt. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: © Senckenberg/ Tränkner
 
 
 
Als vor einem Jahr der Goetheturm in Brand gesetzt wurde, war für viele Frankfurter klar, dass sie das Wahrzeichen so originalgetreu wie möglich zurückhaben wollen. Die Planungen für den Wiederaufbau laufen derzeit auf Hochtouren. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Elektropoesie aus Georgien
0
Fließende Übergänge
Am Wochenende öffnet die Frankfurter Buchmesse ihre Tore auch für Privatbesucher. Die hatten schon die ganze Woche über außerhalb der Ausstellungshalle die Möglichkeit, Autoren zu erleben, gerade auch aus dem diesjährigen Gastland Georgien. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: GNBC
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  627 

Twitter Activity