Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Lesung mit Hans Traxler
 

Lesung mit Hans Traxler

0

„Mama, warum bin ich kein Huhn?“

Foto: Caricatura Museum
Foto: Caricatura Museum
Seit elf Jahren wacht der bronzene Elch mit Trenchcoat und Hut nun schon vor dem Caricatura Museum für Komische Kunst. Am 19.9. kommt sein Schöpfer Hans Traxler zu einer Lesung in das Museum und gibt Einblicke in seine Kindheitserinnerungen.
„Mama, warum bin ich kein Huhn?“ heißt das neue Buch von Titanic-Mitbegründer Hans Traxler. Am 19. September kommt der Satiriker zu einer Lesung in das Caricatura Museum. In dem Buch gibt Traxler den Leserinnen und Lesern Einblicke in seine Kindheitserinnerungen und erzählt in 33 Kapiteln mit viel Komik und Humor Anekdoten aus dem Leben des heranwachsenden Hans. Untermalt werden die Geschichten mit Bildern, die zum Schmunzeln bringen. Traxler ist Ende der 1920er geboren und wuchs mit seinen beiden Brüdern auf einem Bauernhof im technischen Böhmen auf – mit einer Mutter, die die Kirchenorgel spielte, einem Vater, von Beruf Postenkommandant der Gendarmerie, der zu Christi Himmelfahrt hinter dem Baldachin mit der Monstranz einherging und den großen Brüdern, die ihm zeigten, wie man mit dem Schmetterlingsnetz Forellen fängt. Mit der Machtergreifung der Nazis und dem Ausbrechen des zweiten Weltkriegs, änderten sich die Lebensrealität Traxlers. Bis zum Ende des Krieges schildert der Autor anekdotenhaft, anschaulich, witzig und feinfühlig seine Erlebnisse.

Hans Traxler ist einer der bekanntesten Satiriker, Maler und Autoren der heutigen Zeit. Durch sein Wirken gehört er zu den größten Vertretern der neuen Frankfurter Schule. Neben seinen Publikationen war er Mitgründer des Satiremagazins Titanic. Durch seine Karikatur des Altkanzlers Helmut Kohl erlangte er große Bekanntheit in der deutschen Bevölkerung und Kohl ging von da an als „die Birne" in die Medienlandschaft ein. Für sein Wirken hat Traxler neben zahlreichen anderen Auszeichnungen auch zweimal den Preis für sein Lebenswerk erhalten.

>> Hans Traxler: Mama, warum bin ich kein Huhn?, 19.9, 19.30 Uhr, Caricatura Museum, Weckmarkt 17, Eintritt 10 Euro
 
17. September 2019
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Deniz Yücel im Schauspielhaus
0
Die Bedeutung von Freiheit
Über ein Jahr saß der Journalist Deniz Yücel in der Türkei im Gefängnis. Sein Buch, in dem er seine Erfahrungen niedergeschrieben hat, stellte er am gestrigen Mittwoch im Schauspiel Frankfurt vor. Ein Buch über Demokratie und Nichtsodemokratie, über Freiheit und Nichtsofreiheit. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Wikimedia Commons
 
 
Ende August legte Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD) dem Magistrat ihre Vorschläge für die längerfristige Förderung der freien Theaterszene ab Januar 2020 vor. Die Kammeroper ist demnach von Kürzungen der Fördersummen betroffen und kritisiert dieses Vorhaben nun öffentlich. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Symbolbild Aufführung der Kammer Oper Frankfurt © Kammeroper Frankfurt/Facebook
 
 
Am 27. Oktober beginnt in Frankfurt das türkische Filmfestival. Neben rund 40 Filmen wird es auch Konzerte, Diskussionen und eine Ausstellung geben. Am 1. November werden zudem Filmpreise verliehen. Themenschwerpunkt des Festivals sind rechtsradikale Bewegungen im Film. – Weiterlesen >>
Text: Nathanael Reuter / Foto: Papyon Film
 
 
 
Eröffnung Frankfurter Buchmesse
0
Mahnende Worte und etwas Optimismus
Am gestrigen Dienstag wurde die 71. Frankfurter Buchmesse eröffnet. Zahlreiche Prominente, darunter das norwegische Kronprinzenpaar, gaben sich zur feierlichen Eröffnung die Ehre. Der Auftakt der Messe stand vor allem im Zeichen des aktuellen politischen Klimas. – Weiterlesen >>
Text: Christoph Schröder/Ronja Merkel / Foto: Bernd Hartung/Frankfurter Buchmesse
 
 
Neben der Buchmesse eröffnet heute Abend auch die B3 Biennale des bewegten Bildes. In einer Kooperation mit „The Arts+“ synchronisiert das Festival seine Programmgestaltung im Rahmen der Buchmesse und setzt sich vor allem mit der Frage nach Realität auseinander. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Peter Burr, Dirtscraper
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  668