Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Lesung mit Berthold Seliger
 

Lesung mit Berthold Seliger

0

Wie Großkonzerne die kulturelle Vielfalt zerstören

Foto: Matthias Reichelt
Foto: Matthias Reichelt
Das Künstlerhaus Mousonturm verdankte ihm unter anderem Konzerte mit Daniel Kahn, The Residents, Patti Smith und vielen mehr. Na klar kommt Berthold Seliger auch ins Ostend, um im Lokal aus seinem Buch „Vom Imperiengeschäft“ zu lesen.
Berthold Seliger, früher Fulda, heute Berlin, betreibt nicht einfach nur eine Konzertagentur, sondern firmiert unter „Büro für Musik, Texte und Strategien“. Seit 1988 ist der Jahrgang 1960 Tourneeveranstalter. Ihm verdanken wir unter anderem Konzerte von Patti Smith, The Residents, Lou Reed, Rufus Wainwright, Rebeca Lane und Daniel Kahn. Ein Artist Roster, das unterstreicht: Diese Konzertagentur präsentiert Künstlerinnen und Künstler mit Haltung.

Im November tourt Seliger selbst durch Deutschland und präsentiert sein letztes Buch „Vom Imperiengeschäft. Wie Großkonzerne die kulturelle Vielfalt zerstören“ (Edition Tiamat). Das Neue Deutschland hat ihn einen leidenschaftlichen Ankläger genannt, der ein Sachbuch über eine längst pervertierte Branche geschrieben hat, das sich wie ein Wirtschaftskrimi liest. Wer die Machenschaften erst einmal durchschaut hat und Musik wirklich liebt, muss die Abzocker eigentlich boykottieren. Am 24.11. um18 Uhr stellt Seliger im Lokal im Mousonturm sein Konzept von Kultur jenseits der Konzerne vor. Im Interesse der Musiker und der Konzertbesucher. Der Eintritt ist frei.

>> Berthold Seliger: Vom Imperiengeschäft. Wie Großkonzerne die kulturelle Vielfalt zerstören, Lecture-Show/Lesung, Lokal im Mousonturm, 24.11., 18 Uhr, Eintritt frei
 
13. November 2019, 09.53 Uhr
Detef Kinsler
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Zeich(n)en für Europa
0
Europa als Bilderbuch
Im IG-Farben-Haus der Goethe-Universität eröffnet heute Abend die Ausstellung Zeich(n)en für Europa. Die von einem Frankfurter Verlag initiierte Ausstellung war bereits in zahlreichen Städten Europas zu sehen. Nun auch in Frankfurt – mit einer Neuerung. – Weiterlesen >>
Text: nre / Foto: The TJONG KHING © Pulse of Europe
 
 
GoEast-Filmfestival
0
Spenden für Untertitel
Das in Wiesbaden beheimatete Filmfestival GoEast hat eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. Zur 20. Auflage des Festivals für mittel- und osteuropäische Filme soll es einige Neuerungen geben, die so finanziert werden sollen. – Weiterlesen >>
Text: nre / Foto: GoEast/vreditel_li
 
 
OMD in der Jahrhunderthalle
0
Mit Glück noch Restkarten ergattern
Ihre Tour zum Bandjubiläum begannen sie im Oktober in Portugal und endet erst im Februar 2020 in Paris. Am Freitag kommen OMD in die Jahrhunderthalle und feiern Ihren 40. Geburtstag und wie sie von der Garagenband zum Arenen-Act aufstiegen. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: © Alex Lake
 
 
 
Schauspiel Frankfurt: Geschlossene Gesellschaft
0
Die Hölle Jean-Paul Sartres
Für das Schauspiel Frankfurt hat Johanna Wehner Jean-Paul Sartres „Geschlossene Gesellschaft“ neu interpretiert; mit Anna Kubin, Patrycia Ziolkowska und Matthias Redlhammer in den Rollen der Verdammten. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Thomas Aurin
 
 
Winterlichter im Palmengarten
0
Zauberhaftes Leuchten im Dunkel der Nacht
Keine Lust mehr auf die graue Tristesse des Winters? Das nasskalte Wetter und die kurzen, trüben Tage drücken die Stimmung? Dann hilft vielleicht ein abendlicher Spaziergang durch den Palmengarten. – Weiterlesen >>
Text: nre / Foto: Palmengarten
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  673