Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Lesung Ernst-Wilhelm Händler
 

Lesung Ernst-Wilhelm Händler

0

Der hochabstrakte Fetisch der kapitalistischen Welt

Foto: Thomas Dashuber
Foto: Thomas Dashuber
Nach „Stadt mit Häusern“ und „Kongreß“ ist Ernst-Wilhelm Händler mit seinem neuen Roman „Das Geld spricht“ erneut ein besonderer Coup gelungen. Am Donnerstag liest der Autor in Frankfurt – und diskutiert mit Helaba-Finanzvorstand Detlef Hosemann.
Es gibt in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur keinen Autor, der mit Ernst-Wilhelm Händler vergleichbar wäre. Der 1953 in München geborene Händler ist sowohl studierter Volkswirtschaftler als auch Philosoph. Er hat viele Jahre den familieneigenen metallverarbeitenden Betrieb geleitet, kennt sich in der Kunst- und Literaturwelt aus und hat seit seinem literarischen Debüt, dem unglaublich guten Erzählungsband „Stadt mit Häusern“ (1995) und dem darauf folgenden Roman „Kongreß“ (1996) eine Reihe von bestechend intelligenten, kühl gesellschaftsdiagnostischen, nicht eben unkomplizierten Romanen vorgelegt.

Händler hält nichts davon, sich einer komplexen Wirklichkeit mit unterkomplexen Methoden zu nähern. In seinem neuen Roman ist Händler noch einmal ein besonderer Coup gelungen; eine einfache Idee im Grunde, die, konsequent zu Ende geführt, zu verblüffenden Ergebnissen führt: „Das Geld spricht“ ist der Titel des Romans, und er ist wörtlich zu nehmen. Jener hochabstrakte Fetisch der kapitalistischen Welt erhält bei Händler eine Stimme. Das Geld erzählt, aufgepumpt mit Selbstbewusstsein, zugleich aber auch nicht selten gekränkt darüber, dass seine Rolle missverstanden und geringgeschätzt wird. Es geht um Hedgefonds-Manager und Firmengründer, die Geld anlegen wollen. Es geht um Besessenheit, Träume und Angst und auch darum, welche Weisheiten das Geld denn möglicherweise im Hinblick auf die menschliche Gemeinschaft liefern könnte.

In Frankfurt, der deutschen Stadt des Geldes schlechthin, liest Ernst-Wilhelm Händler auf Einladung der Hessischen Landesbank (Helaba) aus seinem Roman und spricht darüber mit Helaba-Finanzvorstand Detlef Hosemann. Eine so originelle wie einmalige Konstellation.

>> Ernst-Wilhelm Händler: Das Geld spricht. Roman, S. Fischer Verlag, 400 S., 22,- €

>> Lesung und Diskussion, TechQuartier, Platz der Einheit 2, 28.11., 19 Uhr
Eintritt frei
 
26. November 2019, 15.00 Uhr
cs
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Die Milchsackfabrik lädt ein zum „Club Picknick“ mit Dan Bay und Max Clouth, die sich solo und im Duo präsentieren und im Gutleutviertel die ausgefallene Präsentation ihrer EP „Voodoo Guitar“ nachholen. Diese sollte ursprünglich im Mousonturm stattfinden. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: © Michael Becker-Wehner
 
 
Das Capitol Theater hat einen besonderen Weg eingeschlagen, um freiberufliche Künstlerinnen und Künstler zu unterstützen: Seit Ende Juni können sich diese für einen kostenfreie Auftritt bewerben. Sämtliche Einnahmen dürfen die Auftretenden behalten. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
Christian Tetzlaff und Antje Weithaas spielen
0
Benefizkonzert aus Kronberg
Um ihre Studierenden der Kronberg Academy zu unterstützen, geben Christian Tetzlaff und Antje Weithaas, die zu den weltbesten Geigern ihrer Generation zählen, ein Benefizkonzert, das per Livestream von zu Hause aus verfolgt werden kann. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Andreas Malkmus
 
 
 
Die Bauhaus-Universität Weimar vergibt bereits zum dritten Mal eine Gastprofessur: Im kommenden Wintersemester 2020/21 wird Mirjam Wenzel, Direktorin des Jüdischen Museums in Frankfurt, an der Universität in Weimar unterrichten. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Jüdisches Museum Frankfurt
 
 
Letzte Aufnahmen für die „Jazz im AF“-Compilation
0
Ein Tag im Lifestream
Die beiden Berliner Bands Wanubalé und Moses Yoofee kommen am Sonntag, 5. Juli, ins Studio Lotte Lindenberg, um ihre Beiträge für die Compilation zur Konzertreihe „Jazz im AF“ aufzunehmen. Ende des Jahres soll das Album auf Vinyl herauskommen. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Andrea Oster
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  695