Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Kunstmesse mal anders
 

Kunstmesse mal anders

0

In Offenbach wird’s kunstvoll

Foto: © Harald Etzemüller
Foto: © Harald Etzemüller
Für zwei Wochenenden zieht in die Heyne Kunstfabrik in Offenbach die „Tausch! Contemporary Art Fair 2014“ ein. Mit zahlreichen Workshops, Lesungen und Konzerten geht dieses Projekt das Thema Kunstmesse mal anders an.
Die „Tausch! Contemporary Art Fair“ ist ein Ausstellungsprojekt der besonderen Art: Auf spielerische Art nähert es sich dem Thema Kunstmesse an und setzt sich mit Fragestellungen rund um Kunst und ihre Käufer auseinander. Jeweils vom 28. bis 31. August und vom 19. bis 21. September finden in der Heyne Kunstfabrik in Offenbach zahlreiche themenbezogene Veranstaltungen statt. Ob Workshops, Lesungen, Performance-Kunst, Theateraufführungen, HipHop, Elektro oder Indie – das Programm ist bunt und lädt die Besucher zum Mitmachen und nicht bloß zum Betrachten ein.

Entstanden ist die „Tausch!“ aus einer Zusammenarbeit des Frankfurter Kunstvereins Eulengasse und dem Bund Offenbacher Künstler BOK. Unterstützt wird diese neue Partnerschaft von den Oberbürgermeistern von Offenbach und Frankfurt: Horst Schneider (SPD) und Peter Feldmann (SPD) haben beide jeweils die Schirmherrschaft übernommen.

Eröffnet wird das interkommunale Kunst- und Kulturprojekt am Donnerstag, den 28. August, ab 18 Uhr durch die Schirmherren. Das genaue Programm für die Veranstaltungstage gibt es online. Dort kann sich auch wer mag für die Workshops anmelden.

>> „Tausch! Contemporary Art Fair“, Eröffnung: 28. August, 18 Uhr, Heyne Kunstfabrik Offenbach; Veranstaltungstage: 28.-31. August, 19.-21. September.
 
27. August 2014, 11.26 Uhr
rom
 
Ronja Merkel
Jahrgang 1989, Kunsthistorikerin, von Mai 2014 bis Oktober 2015 leitende Kunstredakteurin des JOURNAL FRANKFURT, seit September 2018 Chefredakteurin. – Mehr von Ronja Merkel >>
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Die Veranstaltungsabsagen aufgrund der Corona-Pandemie führen zu enormen Einnahmeverlusten bei den freien Kunstschaffenden. Das ergab eine Umfrage des Landesverbands freie Darstellende Künste Hessen. Bis zum Sommer könnten Schäden in Millionenhöhe entstehen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Felix Mooneeram/unsplash
 
 
Spendenaufruf aus Offenbach
0
Den Hafen schultern!
Das wunderbare Konzert von Heather Woods Broderick vor genau zwei Wochen war das letzte Live-Event für unabsehbare Zeit. Dabei hatte man sich gerade im Hafen 2 schon auf die Open-Air-Konzerte bei schönem Wetter gefreut. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
Wolf Schubert-K. im Livestream
0
Blick hinter die Kulissen
Sein Freund Matze Schmidt von den Devilish DoubleDylans hat es mit dem Duo Klein & Glücklich vorgemacht, jetzt folgt auch Wolf Schubert-K. und bietet am Donnerstag ein Live-Stream-Konzert bei Facebook an. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
 
Viele Einrichtungen in Frankfurt haben ihr digitales Angebot ausgebaut, um die Menschen weiterhin mit Kunst und Kultur zu versorgen. Auf der Internet-Plattform „Kultur auf dem Sofa“ des Kulturamts werden ab sofort alle Angebote gesammelt. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Adrien Tutin yriat/ Unsplash
 
 
Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Krise stellen viele Kulturbetriebe vor große Herausforderungen – darunter auch das Papageno Musiktheater am Palmengarten. Zwei Schülerinnen haben einen Spendenaufruf gestartet, um das Theater zu unterstützen. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Papageno Theater
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  684