Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Konzert von Ellie Ford im Lotte Lindenberg
 

Konzert von Ellie Ford im Lotte Lindenberg

1

Zurück am Main

Foto: Detlef Kinsler
Foto: Detlef Kinsler
Im Lotte Lindenberg in Sachsenhausen nahm Ellie Ford ihr Album „Light. Repeated“ auf, das jetzt an selber Stelle am Freitag, 17. Mai bei einem Record Release Concert in der kuscheligen Atmosphäre des Tonstudios vorgestellt wird.
Konzerte im Lotte Lindenberg sind eine ganz besondere Erfahrung. Hier im Basement des Hotels Libertine Lindenberg, das sich als „Gästegemeinschaft“ definiert, haben Fakir Ayoub und Wolfgang Gottlieb nach dem Aus der Hazelwood Studios in Rödelheim, dank Steen Rothenberger, ein neues Domizil gefunden. Hier treten in intimer Atmosphäre handverlesene Künstler auf. Hier werden bei den Besuchen in Frankfurt auch ganz analog Platten produziert. „Wir wollen hier etwas ganz Spezielles, Exklusives kreieren, schöne Aufnahmen auch mit teilweise renommierten Künstlern machen“, erläuterte Gottlieb vor dem ersten Termin am 22. Juli 2016 in Sachsenhausen das Konzept von Lotte Lindenberg. Schon damals kam Ellie Ford aus Brighton an den Main. „Wir fühlen uns sehr geschmeichelt, direkt eine Woche nach unserem ersten Konzert eine Künstlerin, die in England als absoluter Geheimtipp gehandelt wird, bei uns präsentieren zu dürfen“, freute sich Gottlieb da auf den Besuch. „Die britische Sängerin Ellie Ford schreibt großartige Popsongs und umgarnt sie ungewöhnlich mit klassischen Instrumenten wie Harfe, Violine und Klarinette. „Ford gilt als „alternative folk musician“. Ihr Harfen- und Gitarrenspiel unterstützt und stärkt ihren temperamentvollen Gesang und ihr verschlungenes Songwriting“, verspricht die Twitter-Seite der Künstlerin. Die Arrangements ihrer Kompositionen leben auch von feinsinnigen, fast kammermusikalisch anmutenden Instrumentierung.

>> Ellie Ford, Ffm. Lotte Lindenberg, Frankensteiner Straße 20, 17.5., 20.30 Uhr, Eintritt: 12,–
16. Mai 2019
Detlef Kinsler
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Henner Post am 16.5.2019, 16:31 Uhr:
Die Adresse stimmt nicht, richtig ist Frankensteiner Straße. :-)
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Ausstellung im Caricatura Museum
0
Hans Traxler und kein Ende
Das Caricatura-Museum zeigt mit der Ausstellung „Hans Traxler – Zum Neunzigsten“ die vierte Werkschau des Gründungsmitgliedes der „Neuen Frankfurter Schule“, das bis heute zeichnet, malt und schreibt. – Weiterlesen >>
Text: Moritz Post / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Start des Nippon Connection-Festivals
0
Roboter, Pinguine und desillusionierte Samurais
Selbst für Vielseher ist das umfangreiche Programm des japanischen Filmfests „Nippon Connection“ mit über 100 Spiel-, Kurz-, Animations- und Dokumentarfilmen kaum zu bewältigen. Die 19. Auflage findet vom 28.5. bis 2.6. mit den bewährten Spielstätten statt. – Weiterlesen >>
Text: Gregor Ries / Foto: Penguin Highway. © KaZé
 
 
DekaBank und MMK verlängern Partnerschaft
0
50 000 Euro jährlich für die zeitgenössische Kunst
Die DekaBank und das Museum für Moderne Kunst verbindet bereits seit 17 Jahren eine enge Partnerschaft. Die Bank ist unter anderem Gründungspartnerin der MMK-Dependance im Taunusturm. Nun soll die Kooperation in Form einer jährlichen Fördersumme verlängert werden. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Journal Frankfurt
 
 
 
Nachlass von Fassbinder kommt nach Frankfurt
0
„70 Jahre alt und wir sehen gut aus“
Am Montag feierte das Deutsche Filminstitut und Filmmuseum (DFF) sein 70-jähriges Bestehen und eröffnete das neue DFF Fassbinder Center. Dort verwahrt das DFF von nun an den Nachlass von Rainer Werner Fassbinder. – Weiterlesen >>
Text: Julia Heßler / Foto: Rainer Werner Fassbinder mit Harry Baer mit Team bei Dreharbeiten 1971 // Foto: Peter-Gauhe
 
 
Sagmeister & Walsh im Museum Angewandte Kunst
0
Auf der Suche nach dem Schönen
Suchte Stefan Sagmeister vor einigen Jahre noch in „The Happy Show“ nach dem Glück, geht er nun zusammen mit seiner Partnerin Jessica Walsh in dem neuen Ausstellungsprojekt „Beauty“ der Frage nach, was Schönheit ist und warum wir uns von ihr angezogen fühlen. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: John Madere
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  653