Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
„HfG-Interventionen“ im Juli und September
 

„HfG-Interventionen“ im Juli und September

0

Schaufensterkunst und Spaziergänge

Foto: Wolfgang Seibt/© HfG Offenbach
Foto: Wolfgang Seibt/© HfG Offenbach
Ihr 50. Jubiläum feiert die Hochschule für Gestaltung in Offenbach dieses Jahr vom 1. bis zum 12. Juli mit dem Ausstellungsformat „Interventionen“. Der traditionelle HfG-Rundgang kann nicht stattfinden, dafür wird es limitierte Spaziergänge geben.
In diesem Jahr hätte die Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach ihr 50. Jubiläum auch in Form ihres jährlich stattfindenden HfG-Rundgangs als Kunsthochschule des Landes Hessen gefeiert. Coronabedingt musste der traditionelle Jahreshöhepunkt in diesem Jahr abgesagt werden. Doch die Kunsthochschule will die Corona-Krise auch als Chance nutzen und stellt sich die Fragen: „Welche Rolle spielen Kunst und Design in der Krise für die Gesellschaft und wie können wir der Öffentlichkeit die Arbeiten der Studierenden dennoch zugänglich machen?“

Unter dem Titel „Interventionen“ haben Studierende der Hochschule ein Format für dieses außergewöhnliche Jahr auf die Beine gestellt, das vom 1. bis zum 12. Juli sowohl im digitalen und als auch im öffentlichen Raum stattfinden wird. Anfang September sollen weitere „Interventionen“ organisiert werden. Verantwortlich für die Projektidee und die Umsetzung waren verschiedene Lehrgebiete aus den beiden Fachbereichen Kunst und Design. Im öffentlichen Raum soll das Schaufenster bei den „Interventionen“ eine besondere Rolle spielen. Dabei werden die Schaufenster von Einzelhandelsgeschäften in Offenbach sowie der Schaufensterraum im Hafen zur Projektionsfläche für Stücke aus den Lehrbereichen Bühnenbild und Szenischer Raum, Malerei, Film und Video und Bildhauerei werden.

Am Hauptcampus werden unter Einhaltung der Hygieneauflagen stark limitierte Spaziergänge angeboten, bei denen das Lehrgebiet Performance mit Sicht auf den politischen und gesellschaftlichen Umgang mit der aktuellen Situation näher vorgestellt wird. Der Glasbau am Isenburger Schloss wird zudem vom Lehrgebiet Fotografie ebenfalls in ein Schaufenster verwandelt. Im digitalen Raum wird es außerdem Online-Ausstellungsformate geben, in denen unter anderem das Lehrgebiet Experimentelle Raumkonzepte die Besucherinnen und Besucher in weltweit wichtige Museen mit zeitgenössischer Kunst führt. Zudem werden weitere Lehrgebiete aus dem Fachbereich Design sowie der Loewe-Forschungsschwerpunkt „Infrastruktur – Design – Gesellschaft“ einen Einblick in ihre Projekte ermöglichen.

>> Einen Überblick über alle „Interventionen" finden Interessierte auf der Webseite der Kunsthochschule.
 
1. Juli 2020, 13.00 Uhr
jwe
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Schirn Kunsthalle: Jeppe Hein
0
Die Entdeckung der eigenen Gefühle
„Wie fühle ich mich heute?“ – um diese Frage soll es bei dem partizipativen Kunstprojekt von Jeppe Hein gehen. Besucherinnen und Besucher bekommen dabei die Möglichkeit, mit Farbe und Pinsel ihre Gefühle zum Ausdruck zu bringen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Jan Strempel © Jeppe Hein, KÖNIG GALERIE, Berlin, London, Tokio, 303 GALLERY, New York und Galleri Nicolai Wallner, Kopenhagen
 
 
Im Ostend und in Seckbach
0
In den Gärten wird gerockt
„Mukke im Gadde“ heißt das musikalische Angebot im Neuen Frankfurter Garten am Ostbahnhof, die Batschkapp hat vorm Club den „Sommergarten“ eröffnet, um Livemusik trotz Corona anzubieten. Natürlich mit den gültigen Hygiene- und Abstandsregeln. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Tongärtner
 
 
Bundesliste des Immateriellen Kulturerbes
1
Das Stöffche auf dem Weg zum Kulturerbe
Die hessische Apfelweinkultur hat die Chance, in die Bundesliste für Kulturerbe aufgenommen zu werden. Darüber hinaus sind noch drei weitere hessische Traditionen nominiert. Bislang hat es nur der Kratzputz aus Hessen auf die Liste geschafft. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Unsplash
 
 
 
Nippon Connection zeigt Filme im DFF
0
Eintauchen in die Geschichte Tokios
Das japanische Filmfestival Nippon Connection musste in diesem Jahr ins Internet verlagert werden. Die Retroperspektive des Festivals kann nun wieder gemeinsam stattfinden: Noch bis zum 27. August werden im Filmmuseum Filme rund um die japanische Hauptstadt Tokio gezeigt. – Weiterlesen >>
Text: dp / Foto: © Shochiku Co.,Ltd.
 
 
Mit „The Sound of Disney. 1928-1967” präsentiert das Deutsche Filminstitut & Filmmuseum (DFF) ab Freitag eine Ausstellung, die in die Klangwelt der Disney-Klassiker einführen soll. Darüber hinaus liegt der Fokus auf einem umfangreichen Live-Programm. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: © 1942 Disney Enterprises Inc. Quelle: DFF
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  698