Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Frankfurt liest ein Buch eröffnet
 

Frankfurt liest ein Buch eröffnet

0

Zwei Wochen im Zeichen Anna Seghers'

Foto: Eldad Stobezki
Foto: Eldad Stobezki
Die Stadt widmet sich dem Buch "Das siebte Kreuz" von Anna Seghers – in der Nationalbibliothek wurde am Montag "Frankfurt liest ein Buch" eröffnet. Und einen Steinwurf entfernt gibt es nun auch den Anna-Seghers-Pfad.
Anna Seghers‘ Roman erzählt die Geschichte von sieben Häftlingen, denen im Jahr 1937 während eines Arbeitseinsatzes die Flucht aus dem (fiktiven) KZ Westhofen, angelehnt an das KZ Osthofen nahe Mainz, gelingt. Einer von ihnen ist die Hauptfigur des Romans, der Kommunist Georg Heisler. Er ist auch der einzige, der die Flucht letztendlich überleben wird.

Anhand dieser Geschichte vermag es Seghers die Zeit des Nationalsozialismus und seine erschreckende Funktionsweise und Durchsetzungskraft exemplarisch zu schildern. Am Montagabend wurde der Lesereigen eröffnet – aber was heißt schon Lesereigen. "Frankfurt liest ein Buch" geht schon lange darüber hinaus. Der heutige Dienstag zeigt das schon ganz gut: Im Restaurant Margarete wird am Abend eine Ausstellung eröffnet, Fotografien von Gisèle Freund zeigen eine kämpferische Anna Seghers auf dem Schriftstellerkongress 1935 in Paris. Kurz vor Kriegsbeginn schickt sie das Manuskript von "Das siebte Kreuz" nach Amerika; sie schwebt in großer Gefahr, bis ihr 1941 selbst die Überfahrt gelingt. Kuratiert von Wolfgang Schopf folgen wir den Stationen ihres Exils in Paris, Südfrankreich und Mexiko, und ihrer Rückkehr nach Deutschland, mit dem Welterfolg ihres Romans im Gepäck (19 Uhr, Braubachstraße 18-22, Eintritt frei).

Ebenfalls am Dienstagabend wird die einzige Verfilmung des Romans im Filmmuseum gezeigt – ein Werk von Fred Zinnemann aus dem Jahre 1944 (20.30 Uhr, 7 Euro).

Zur gleichen Zeit rezitiert Susanne Buchenberger vom Schauspiel Frankfurt im Holzfoyer der Oper aus dem Buch – und Mikołaj Trąbka und Anatolii Suprun singen Lieder von Mieczysław Weinberg (20.30 Uhr, 15 Euro).

Zugleich sind allerlei Lesungen geplant. Das Programm läuft noch bis Ende April. Am Montag wurde an der School of Finance ein Fußweg nach der Schriftstellerin benannt, der Anna-Seghers-Pfad.
17. April 2018
jf
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Babylon Berlin-Marathon
0
Zeitreise in die Weimarer Republik
Tom Tykwers Serie „Babylon Berlin“ wird als Sensation gefeiert und ist ab dem 30. September im Deutschen Free-TV zu sehen. Das CineStar Metropolis zeigt am Wochenende die kompletten beiden Staffeln auf der großen Leinwand. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: X Filme Creative Pool
 
 
Michael Nast liest in sankt peter
0
Wie das Ego alles bestimmt
Mit seiner Essaysammlung „Generation Beziehungsunfähig“ füllte Michael Nast deutschlandweit die Hörsäle und Konzerthallen. Nun erschien sein Debütroman „#EGOLAND“, aus dem er am 30. September in sankt peter liest. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: sankt peter
 
 
10 Jahre OPEN BOOKS
0
Von Wandel und Wachstum
Nicht nur die Buchmesse feiert in diesem Jahr ein Jubiläum, ihr 70., auch das Lesefest OPEN BOOKS hat Geburtstag. Vor 10 Jahren fand die Veranstaltung zum ersten Mal statt. Seither ist einiges geschehen, das diesjährige Programm kann sich sehen lassen. – Weiterlesen >>
Text: Christoph Schröder / Foto: Alexander Paul Englert
 
 
 
Als König Richard brillierte Wolfram Koch zu Jahresbeginn am Schauspiel Frankfurt, für seine darstellerische Leistung wurde er nun für den Theaterpreis DER FAUST vorgeschlagen. Ob er die Auszeichnung erhält, erfährt er Anfang November. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: © Christoph Mack
 
 
„Wo kommst Du eigentlich ursprünglich her?“
0
Migrationsgeschichte von Journalistinnen
Am 24. September diskutieren Hadija Haruna-Oelker und Canan Topçu über Hürden, Vorteile und Vorurteile in deren Arbeitsalltag als Journalistinnen mit Migrationshintergrund. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Katarina Ivanisevic
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  625 

Twitter Activity