Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Filmvorführung anlässlich des Record Store Day
 

Filmvorführung anlässlich des Record Store Day

0

Dem Vinyl huldigen

Foto: Detlef Kinsler
Foto: Detlef Kinsler
Seit 2007 ließen sich die Umsätze der Schallplatte kontinuierlich steigern, von 400.000 Exemplaren bis zu 3,3 Millionen Stück 2017. Aber man muss das Feuerchen schüren: Im Orfeos Erben wird der Film Vinylmania gezeigt.
Im letzten Sommer hatte die Schallplatte 70. Geburtstag. Seit Jahren schon feiert der klassische Tonträger eine Renaissance. Ein kleiner, feiner Zuwachsmarkt, der vom Bundesverband Musikindustrie (BVMI), den Plattenfirmen und dem Fachhandel gerne propagiert wird. Längst wird auch ein jüngeres Publikum erreicht. Ein Selbstläufer ist der bescheidene Boom natürlich nicht. Man muss die Aufmerksamkeit weiter schüren. Aus den Staaten wurde eine schöne Idee übernommen. Denn nicht alles, was aus den USA kommt, ist schlecht. Der Record Store Day jedenfalls ist eine schöne Idee. Der huldigt am 13. April den unabhängigen Tonträgerhandel. Mehr Medienpräsenz, mehr Publikumsverkehr. Natürlich wird dabei auch das Vinyl gefeiert. Das ist nicht mehr nur Sammlerobjekt aus Second Hand-Läden oder vom Flohmärkten. In den aktuellen Vinylcharts finden sich neben „Oldies“ wie Queen, U2 und Pink Floyd auch Aktuelles à la AnnenMayKantereit, Dendemann und Bilderbuch. In Frankfurt machen beim Record Store Day Memphis Records, Sick Wreckords, Lucky Star Records und CD am Goethehaus mit.

Im Rahmen der Aktivitäten zum 15. Geburtstag des Fachhandels Am Salzhaus sind Karsten Krämer und sein Team auch dabei, wenn am 10.4. im Rahmen der Reihe „I Can See Music“ im Orfeos Erben der Film „Vinylmania“ gezeigt wird. „When Life Runs At 33 Revolutions Per Minute“ ist der Untertitel der Liebeserklärung des italienischen Regisseurs Paolo Campana. Der wusste schon länger, dass die Vinylschallplatte zurückkommt. 2011 erschien die Doku von Campana, der selbst DJ und bekennender Vinyl-Junkie ist. Als Schallplatten-Fan besucht er andere Vinyl-Jünger, die seine Leidenschaft teilen. Da ist zum Beispiel der Franzose Chris, in dessen Wohnung kaum ein Durchkommen mehr ist – selbst auf dem Deckel des Spülkastens der Toilette stehen Raritäten aus vergangenen Zeiten. Campana besucht eine japanische Firma, die ein Laser-Abspielgerät für LPs erfunden hat, trifft legendäre Cover-Designer wie Peter Saville von Factory Records oder Winston Smith, der unter anderem den Dead Kennedys seinen Stempel aufdrückte. Ein Besuch in Europas größtem Schallplattenpresswerk darf natürlich auch nicht fehlen. Hinzu kommen DJs wie der Begründer des Acid Jazz-Labels Eddie Piller, der als Veteran der Mod- und Northern Soul-Bewegung in Großbritannien gilt oder der französische Musiker Philippe Cohen Solal, der Kopf hinter dem Gotan Project. Da es bei jeder „I Can See Music“-Vorstellung ein Special gibt, ist diesmal ein Skype-Interview mit Regisseur Paolo Campana geplant.

>> Vinylmania: When Life Runs At 33 Revolutions Per Minute (I/F/D, 2011, 76 min R: Paolo Campana), Orfeos Erben, Hamburger Allee 45, 10.4., 20.30 Uhr, Kartenreservierungen unter (069) 707 69 100
9. April 2019
Detlef Kinsler
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Neues Kunstfestival im September
0
Kunst als urbanes Ereignis
Frankfurt bekommt ein neues Kunstfestival: „The Frankfurt Art Experience“. Neben vielen spannenden Angeboten holt das Festival am ersten Septemberwochenende auch die beliebte Kunstmesse Paper Positions in die Stadt. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Symbolbild @ Unsplah/Deanna J
 
 
Lost Stories: neue Form der Erinnerungskultur
0
Das Leben eines jeden Menschen ist es wert, erzählt zu werden
Die Austellungsreihe Lost Stories will den Umgang mit Altern, Sterben, Tod und Vergänglichkeit in den Alltag holen und eine neue Form der Erinnerungskultur kreieren. Das Pilotprojekt startet in Frankfurt, noch bis zum 23.7. läuft eine Crowdfunding-Aktion. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Symbolbild © Pixabay
 
 
Sommerwerft 2019 vom 19.7.-4.8.
0
Kreativität statt Konsum
Am Freitag startet das kostenlose Theaterfestival Sommerwerft. Mit 300 Künstlerinnen und Künstlern ist es noch größer als im vergangenen Jahr. Und auch hier ist das Thema Klimaschutz angekommen: Durch eine Neuerung werden in diesem Jahr 36 000 Kilogramm CO2 eingespart. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Stefano Strampelli
 
 
 
Haus am Dom: Sommerkino auf der Dachterrasse
0
Filme voller Musik, Liebe und Politik
Sommer ist Freiluftkino-Zeit: Auf der Dachterrasse des Hauses am Dom werden auch in diesem Jahr wieder Filme unter freiem Himmel gezeigt. Von 19. Juli bis 11. August werden acht verschiedene Filme auf die Leinwand projiziert. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: D. Wiese-Gutheil/Haus am Dom
 
 
Interview mit Initiator vom Burg Herzberg Festival
0
Love and Peace
Das Burg Herzberg Festival feierte schon 2018 seinen 50. Geburtstag, ein Jahr vor Woodstock. Das JOURNAL FRANKFURT sprach mit Gunther Lorz, dem Geschäftsführer des Festivals, das dieses Jahr vom 25. bis 28. Juli im osthessischen Breitenbach stattfindet. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Graham Nash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  660