eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: Offenes Haus
Foto: Offenes Haus

Festival fürs Offene Haus

Freiräume in der Stadt schaffen

Für die Umsetzungsphase des Offenen Hauses der Kulturen wirbt ein Festival vom 29. bis 31. Oktober auf dem Campus Bockenheim. Mit dabei: die Kulturinitiative am Main, Virus Musik, das Virus Musik Radio und das Team vom Veranstaltungsraum Horst.
Als am 22. September das erste „Frankfurter Bauheft 01“ unter dem Titel „Vom Studierendenhaus zum Offenen Haus der Kulturen 1951-2021“ vorgestellt wurde, nahm der Verein Offenes Haus der Kulturen das zum Anlass, an die Geschichte des Gebäudes als ein bedeutendes Symbol für die Demokratisierung nach der Zeit des Nationalsozialismus und „einen Hort der kritischen Auseinandersetzung mit Gesellschaft und der gelebten utopischen Praxis“ hinzuweisen.

Während die Goethe-Universität von Bockenheim auf den Campus Westend umgezogen ist, soll das Studierendenhaus zu einem soziokulturellen Zentrum auf dem geplanten Kulturcampus werden. Ein mehrtägiges Festival zwischen dem 29. und 31. Oktober bildet nun den Auftakt einer groß angelegten Kampagne, um die Notwendigkeit eines Offenen Hauses für die Stadt zu unterstreichen.

Zu den namhaften Referent:innen, die am 29. Oktober auf der Agora sprechen werden, gehören der neue Leiter des Instituts für Sozialforschung, Stefan Lessenich, der Gründer von Kanak Attak, Imran Ayata, und der Autor Stephan Hebel. Zudem gibt es Projektionen, Installationen und Konzerte, zu denen die Kulturinitiative am Main um Musikerin Conni Maly, das Virus Musik Radio und das Horst-Team beitragen werden.

Am Freitag und Samstag treten auf der Open-Air-Bühne unter anderen Lava 303, Maly macht Musik und Endspurt auf. Deren Sänger und Gitarrist Jason Fretz macht deutlich: „Natürlich ist es für uns Musiker:innen nach der langen Zwangspause ganz wichtig, endlich wieder live zu spielen. Insbesondere freue ich mich auf das Konzert vor dem Haus der Kulturen, um in diesen turbulenten Zeiten eine klare Haltung zu zeigen: Für kulturelle Vielfalt und Diversität, eine musikalische Stellungnahme für Toleranz und Offenheit.“

>> Nähere Infos sowie das komplette Programm finden Sie hier.
 
25. Oktober 2021, 10.11 Uhr
Detlef Kinsler
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
Mit dem Kulturlabor möchte der Verein Kulturzeiter*innen Kunst- und Kulturschaffende aus der Region unterstützen und ihnen eine Bühne bieten. Über 50 Kreative haben sich bereits gemeldet, um Teil des Programms zu werden – Auftakt ist am heutigen Freitagabend.
Text: sfk / Foto: Pexels
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
29. November 2021
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • Das Geldmuseum
    Geldmuseum der Deutschen Bundesbank | 09.00 Uhr
  • Exil. Erfahrung und Zeugnis
    Deutsches Exilarchiv 1933–1945 der Deutschen Nationalbibliothek | 10.00 Uhr
  • Der Palmengarten – Das Tor zur Welt der Pflanzen
    Palmengarten | 09.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • 30 Minuten Orgelmusik
    St. Katharinenkirche | 16.30 Uhr
  • Staatsorchester Darmstadt
    Staatstheater Darmstadt | 20.00 Uhr
  • Adventssingen
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 18.00 Uhr
Kinder
  • Die Bremer Stadtmusikanten
    Staatstheater Mainz | 15.00 Uhr
  • Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
    Theater Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Hexenwerk
    Theater Moller-Haus | 19.00 Uhr
Kinder
  • Die Bremer Stadtmusikanten
    Staatstheater Mainz | 15.00 Uhr
  • Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
    Theater Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Die Weihnachtsgans Auguste
    Theaterhaus | 10.00 Uhr
und sonst
  • Zoo Frankfurt
    Zoo Frankfurt | 09.00 Uhr
  • Opel-Zoo
    Opel-Zoo | 09.00 Uhr
  • Lost Places FFM - Die Führung hinter die Kulissen des alten Polizeipräsidiums
    Frankfurter Stadtevents | 16.00 Uhr
und sonst
  • Zoo Frankfurt
    Zoo Frankfurt | 09.00 Uhr
  • Opel-Zoo
    Opel-Zoo | 09.00 Uhr
  • Der Palmengarten – Das Tor zur Welt der Pflanzen
    Palmengarten | 09.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Dorothee Elmiger
    Romanfabrik | 20.00 Uhr
  • Monika Helfer und Michael Köhlmeier (abgesagt)
    Literaturhaus Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Hexenwerk
    Theater Moller-Haus | 19.00 Uhr