Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
DJ Talla 2XLC steckt dahinter
 

DJ Talla 2XLC steckt dahinter

1

Uzz-uzz-uzz: Frankfurt bekommt ein Museum für elektronische Musik

Foto: Symbolbild: Moon13
Foto: Symbolbild: Moon13
Techno und elektronische Musik waren immer schon in Frankfurt zu Hause. Also nur logisch, dass ein „Museum of Modern Electronic Music“ ausgerechnet in der Frankfurter City eröffnen soll. Ex-Dorian Gray-Resident DJ Talla 2XLC will das Projekt vorantreiben.
Es soll MOMEM, also Museum of Modern Electronic Music, heißen und in der Innenstadt eröffnen. Das steht fest, mehr Details zum künftigen Museum, das sich der ganzen Bandbreite elektronischer Musik widmen soll, wollen Bürgermeister Olaf Cunitz (Grüne), der wie auch Kulturdezernent Felix Semmelroth (CDU) die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen hat, ebenso wie Andreas Tomalla alias DJ Talla 2XLC, der Initiator und Ehrenvorsitzender des Vereins Friends of Momem, noch nicht bekannt geben. Erst am kommenden Mittwoch sollen weitere Details bei einer Pressekonferenz auf der Musikmesse veröffentlicht werden. Ein paar Informationen sickerten aber schon durch.

Es soll sich um ein weltweit einzigartiges Kultur- und Musikprojekt mit hohem Anspruch handeln, das sich mit der Kultur, elektronischer Musik und elektronischen Lebensaspekten befasst. Das Museum soll weit über die Grenzen eines herkömmlichen Museums hinausgehen. Gestaltet werden soll das MOMEM vom in Frankfurt ansässigen Atelier Markgraph. „Die Ähnlichkeit des Museumsnamens mit dem MOMA ist bestimmt kein Zufall“, sagt ein Sprecher der Stadt. Es handele sich bei dem Museum um eine private Initiative, die eine dauerhafte Institution eröffnen wolle, für die die Stadt Räume im Stadtzentrum gegen Miete zur Verfügung stelle. Der Verein übernehme allein die Finanzierung. „Der Standort wird sehr zentral sein“, versichert ein Sprecher der Stadt, der sich mit sonstigen Angaben bedeckt hält. Es handele sich bei den Räumen jedoch nicht um das ehemalige U60311, wie man vielleicht vermuten könnte. Es gibt aber auch unbestätigte Gerüchte, dass das Museum ins ehemalige Kindermuseum an die Hauptwache ziehen könnte. Dieses soll nämlich im Herbst 2016 wieder im Historischen Museum unterkommen, die Fläche würde dann also frei.

Mitinitiator des Projekts soll der Frankfurter DJ Talla 2XLC sein, bürgerlich: Andreas Tomalla, Jahrgang 1963, Wegbereiter der deutschen Techno- und Tranceszene. Mehr als 30 Jahre lang arbeitet Talla in dem Musikbusiness und war Jahre lang Resident-DJ im legendären Dorian Gray. 2010 bekam er die Ehrenplakette der Stadt Frankfurt.
 
9. April 2015, 10.54 Uhr
Nicole Brevoord
 
Nicole Brevoord
Jahrgang 1974, Publizistin, seit 2005 beim JOURNAL FRANKFURT als Redakteurin u.a. für Politik, Stadtentwicklung, Flughafen, Kultur, Leute und Shopping zuständig – Mehr von Nicole Brevoord >>
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Guido Braun am 17.4.2015, 10:46 Uhr:
ausgestellt werden ein 303-dummy (original hatte keiner bzw. gibts nicht her), ein 1210er durch freundliche überlassung der firma technics, ein foto vom pult im dorian gray sowie einige flyer. super!
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Zum zweiten Mal darf das „Lichter“-Festival seine Türen nur virtuell öffnen. An der abwechslungsreichen Auswahl der 14. Ausgabe ändert dieser Umstand nichts, zudem wurde die Streamingdauer um eine weitere Woche verlängert. – Weiterlesen >>
Text: Gregor Ries / Foto: Lichter Festival
 
 
Frankfurts ältestes Kino schließt
0
Adieu Eldorado
Am Mittwoch wurde das Aus für Frankfurts ältestes Kino – das Eldorado – bekannt gegeben. Nach 47 Jahren unter der Führung der Klaus Jaeger Filmtheaterbetriebe hoffe man, dass das Traditionskino einen neuen Betreiber finde. – Weiterlesen >>
Text: Margaux Adam / Foto: Klaus Jaeger Filmtheaterbetriebe
 
 
Jetzt auch in Frankfurt
0
Kunst fürs Klo
Klingt erst mal nicht so appetitlich, ist aber eine tolle Idee, die in Hamburg schon erfolgreich realisiert wurde und jetzt auch nach Frankfurt kommen soll. Eine Benefiz-Aktion für darbende Cafés, Bars, Clubs und ein Kunstprojekt. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Symbolbild: AdobeStock/le_moque
 
 
 
Keine Frage: Oliver Augst und Marcel Daemgen hätte ihre Version der „Winterreise“ im Gallus Theater liebend gerne vor Publikum aufgeführt. Genau das geht leider nicht. Also gibt es das Hörtheater digital als Live-Stream. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: W. Günzel
 
 
Ausstellung: Dieter Rams
0
Weniger, aber besser
Das Museum Angewandte Kunst eröffnet eine neue Ausstellung; sobald es die Corona-Bestimmungen zulassen, erwartet die Besucherinnen und Besucher ein interessanter Blick auf das Schaffen des Industriedesigners Dieter Rams. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Dieter und Ingeborg Rams-Stiftung
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  722