eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: Sven-Oliver Schibat
Foto: Sven-Oliver Schibat

Bühne frei!

24 aus 1500

Mehr als 1500 Bewerbungen kamen auf den Aufruf des Hessischen Rundfunks an Musiker:innen im ganzen Bundesland, sich für ein Konzert im Rahmen der Reihe „Bühne frei!“ zu bewerben. Ab heute stehen die ersten Mitschnitte online.
Max Mutzke, Cassandra Steen, Laith Al-Deen, Sabrina Setlur, Gregor Meyle und Stefanie Heinzmann konnte der Hessische Rundfunk als Gastgeber für insgesamt sechs Folgen ihrer „Bühne frei!“-Aktion gewinnen, die zudem die Auswahl der jeweils vier Acts pro Abend übernahmen. „Wir wussten natürlich, wie groß die Not der hessischen Musikszene ist", sagt Projektleiter Tim Wirth. „Dass die Resonanz aber so groß ist, das hat uns wirklich positiv überrascht. Kleiner Wermutstropfen ist nur, dass wir aufgrund der schieren Masse leider vielen tollen Bands, Ensembles und Musiker:innen absagen müssen, die es alle so sehr verdient hätten, endlich wieder auf einer Bühne zu stehen."

Die erste Folge steht ab heute in der ARD-Mediathek und wird am Donnerstag, 13. April um 23 Uhr im hr-fernsehen ausgestrahlt. Max Mutzke setzt dafür ganz im Sinne des Senders auf ein breites stilistisches Angebot mit Elda aus Frankfurt und Darmstadt mit Progressive Pop, Bazu:ka mit ehrlichem Rock aus Marburg, die Klassik-Pianistin Claire Huangci (Foto) aus Frankfurt und dem Mikail Aslan Ensemble mit kurdischer Weltmusik aus Flörsheim ausgesucht.

„Unfassbar schön, mal wieder auf einer Bühne zu stehen. Für uns hat sich das so angefühlt wie ein Hund, den man ein Jahr nicht ausführen konnte, und wir sind quasi die Hunde und durften endlich wieder raus“, haben es die Bazu:kas besonders blumig ausgedrückt. Mutzke machte es besondere Freude, sie alle bei den Aufzeichnungen im hr-Sendesaal strahlen zu sehen. „Mit der Aktion ,Bühne frei!' des hr ist etwas gelungen, worüber ich sehr glücklich bin. Nämlich jungen Musiker:innen und Künstler:innen die Möglichkeit geben, hier zu spielen und auch Gage dafür zu bekommen. Das ist wirklich etwas Tolles“, gab Mutzke zu Protokoll.

Eine Woche später präsentiert Cassandra Steen Lupid aus Hüttenberg, Nico Laska aus Effolderbach/Ortenberg, Daniela May aus Biebergmünd/Wirtheim und EVOU aus Wiesbaden. Laith Al-Deen hat sich für den 25. Mai Stadt, Land, Flucht aus Kassel, das Duo Raimondi Demgenski aus Frankfurt, triosence aus Kassel und April Art aus Gießen/Neu-Anspach ausgesucht. Sabrina Setlurs Wahl viel auf Banjoory aus Hanau/Großauheim, DanaMaria aus Neu-Isenburg, Janne aus Ebsdorfergrund und Tango Transit aus Bad Nauheim/Frankfurt. Gregor Meyle (8.6.) und Stefanie Heinzmann (15.6.) haben noch die Qual der Wahl. Wir werden entsprechende Infos bei Zeiten weitereben.

Geschichten sowie Porträts und Gespräche rund um die hessischen Musikerinnen und Musiker zeigen Maintower und die Hessenschau ebenfalls ab 10. Mai. Auch die Radiowellen hr2-kultur und hr1 senden einzelne Konzerte, und YOU FM und hr3 laden Bands als Gesprächsgäste ein.
 
11. Mai 2021, 09.54 Uhr
Detlef Kinsler
 
Detlef Kinsler
Weil sein Hobby schon früh zum Beruf wurde, ist Fotografieren eine weitere Leidenschaft des Journal-Frankfurt-Musikredakteurs, der außerdem regelmäßig über Frauenfußball schreibt. – Mehr von Detlef Kinsler >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
Frankfurt liest ein Buch
Eine Stadt liest Eva Demski
Vom 4. bis 18. Juli liest die ganze Stadt den Roman „Scheintod“ von Eva Demski. Damit startet die zwölfte Runde des Lesefestivals Frankfurt liest ein Buch. Das Festivalprogramm bietet eine Mischung aus Innen- und Außenveranstaltungen in Frankfurt und Hessen.
Text: mad / Foto: IMAGO/Manfred Segerer
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
18. Juni 2021
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • Gilbert & George
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
  • Peter Bialobrzeski
    Galerie Peter Sillem | 10.00 Uhr
  • Secundino Hernández
    Bärbel Grässlin | 10.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Philharmonisches Staatsorchester Mainz
    Staatstheater Mainz | 20.00 Uhr
  • Künstler der Kammeroper Frankfurt im Impfzentrum
    Festhalle | 15.00 Uhr
  • Dresdner Kapellsolisten (abgesagt)
    Schloss Weilburg | 20.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Lin
    Kurfürstliches Schloss Mainz | 19.00 Uhr
  • Nimbus
    Musikbibliothek | 20.00 Uhr
  • Revolverheld
    Brita-Arena | 20.00 Uhr