Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Buch wird zur Ausstellung
 

Buch wird zur Ausstellung

0

Frankfurt in Filmszenen entdecken

Foto: © Jens Peter Kutz
Foto: © Jens Peter Kutz
Das alte Polizeipräsidium als Sissi-Schloss oder King Kong auf dem Messeturm - Für ihr gemeinsames Buch sind Maria Jerchel und Jens Peter Kutz durch Frankfurt gezogen, um berühmte Filmszenen nachzustellen. Eine Auswahl der Fotos ist nun im Deutschen Filmmuseum zu sehen.
Sieht Frankfurt wie im Film aus? Das kann man wohl sagen: Maria Jerchel und Jens Peter Kutz haben für ihre gleichnamige Buchveröffentlichung ein Stadtporträt aus Filmszenen entworfen. Die Idee? Zahlreiche Locations in Frankfurt erinnern - mit ein bisschen technischer Nachhilfe - an Szenen und Orte, die wir von der Kinoleinwand kennen.

Da wird aus dem Bethmann'schen Pavillon das stattliche Anwesen aus Vom Winde verweht (Foto), das alte Polizeipräsidium sieht aus wie das Sissi-Schloss Schönbrunn, der Holbeinsteg wird zur Golden-Gate-Bridge aus VERTIGO und Mary Poppins schwebt mit ihrem Schirm über den Main,

„Erst dachten wir, das wird vielleicht eine Handvoll Motive, oder ein Kalender“, erzählte Jerchel im Dezember 2017 gegenüber dem JOURNAL FRANKFURT, als wir die Macher anlässlich der Buchveröffentlichung getroffen haben. Entstanden sind allerdings 170 Szenen. 99 von ihnen sind im Buch "Frankfurt - wie im Film" abgedruckt, eine Auswahl von 48 Motiven hängt ab sofort im Foyer des Deutschen Filmmuseums. Die Bilder sollen einen anderen, ungewohnten Blick auf die Stadt geben und Frankfurt fernab der Klischees als Banken- und Finanzstadt zeigen. "Die Fotos sollen einen unvoreingenommenen Blick auf die Stadt geben", sagte Jerchel. Eine Hommage an unentdeckte Orte Frankfurts sind sie auch.

>> Frankfurt - wie im Film, Ausstellung, 5. Oktober 2018 - 6. Januar 2019, Deutsches Filmmuseum, geöffnet täglich außer montags, 10 - 22h
Eintritt frei, deutsches-filmmuseum.de
5. Oktober 2018
Nicole Nadine Seliger
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Bis zu 30 000 jährlich für Energiesparmaßnahmen
0
Stadt verlängert Förderung für Kulturbetriebe bis 2019
Durch die richtigen Energiesparmaßnahmen lässt sich viel Geld sparen, jedoch fehlt es den Kulturbetrieben oft an Personal und Kapital für die Umrüstung. Deshalb hat das Energiereferat beschlossen, diese Häuser noch bis 2019 mit bis zu 30.000 Euro jährlich zu fördern. – Weiterlesen >>
Text: ms/ffm / Foto: Stadt Frankfurt/Salome Roessler
 
 
Geschenkideen zu Weihnachten
0
Musikszene Frankfurt
Ein gutes Buch unterm Baum: da bieten sich für Fans der regionalen Musikszene gleich vier Veröffentlichungen als Geschenke an. Wer noch nicht weiß, was er zu Weihnachten verschenken soll, wird in dieser Musikliebhaber-Liste sicher fündig. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Charles Verlag
 
 
„Grey Is the New Pink“ im Weltkulturen Museum
0
Altern ist relativ
Die Ausstellung „Grey Is the New Pink“ im Weltkulturen Museum beleuchtet verschiedene Aspekte des Alterns. Der Besuchersansturm auf die vielfältige Schau ist enorm. Besonders junge Menschen scheinen dem Thema zugeneigt. – Weiterlesen >>
Text: Anett Göthe / Foto: Weltkulturen Museum
 
 
 
Mit dem Erwerb von neun Werken des Künstlers Maximilian Klewer schließt das Städel Museum eine Lücke in der Kunstgeschichte. Seine Werke waren fast vergessen, finden durch die Initiative seiner jüngsten Tochter und mit der Unterstützung des Städel Museums nun aber wieder Beachtung. – Weiterlesen >>
Text: Anett Göthe / Foto: Maximilian Klewer / Städel Museum
 
 
Der Magistrat wird voraussichtlich am Montag, den 17.12., beschließen, dass Effi Rolfs, die Direktorin des Theaters „Die Schmiere“, und der Schriftsteller Bodo Kirchhoff 2019 mit der Goetheplakette ausgezeichnet werden. – Weiterlesen >>
Text: Karl Linsler / Foto: Tanja Leonhardt
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  637 

Twitter Activity