Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Biergarten-Konzerte in Eppstein
 

Biergarten-Konzerte in Eppstein

0

Mit Inbrunst aufspielen

Foto: Austin Lucas
Foto: Austin Lucas
Im schönen Gastraum der Wunderbar Weiten Welt im Eppsteiner Bahnhof finden im Moment keine Konzerte statt. Das ist in Corona-Zeiten nicht realisierbar. Zum Glück kann das WWW-Team in seinen Biergarten ausweichen.
„Da wir aktuell keine Indoor-Konzerte ökonomisch tragfähig durchführen können und die Musiker kaum noch Einnahmen haben, entschlossen wir uns diese Biergarten-Serie durchzuführen“, lässt Ralf Otto, einer der Betreiber der Wunderbar Weiten Welt in Eppstein, seine Besucherinnen und Besucher auf der Webseite der Lokalität wissen, die Café, Bar, Restaurant und Club in einem ist. „Im luftigen, großen Biergarten sitzen die Gäste mit ausreichend Abstand und unter Wahrung der Hygieneregeln, können Essen und Trinken während authentische Musiker für sie mit Inbrunst aufspielen. Es wird kein Eintritt erhoben, wir lassen aber einen Hut rumgehen, damit die Musiker in dieser Corona-Pandemie sich über ein paar Extra-Einnahmen freuen dürfen.“

Die, die bis dato im Schatten des beeindruckend restaurierten Bahnhofs (gleichzeitig auch S-Bahn-Station, man kann von Frankfurt aus direkt bis an den Club heranfahren) aufgetreten sind, durften sich über die Großzügigkeit des Publikums freuen. Denn das weiß jeder, der den Weg in das Taunusörtchen schon einmal gefunden hat: hierher kommen wahre Musikenthusiasten aus der ganzen Region, zumal wenn sie erdige, blues-rockige Musik mögen. Am Samstag, 18. Juli, 19 Uhr tritt mit Austin Lucas ein authentischer Singer/Songwriter aus den USA im Biergarten auf. „En echtes Schmankerl“, schwärmt Otto. „Ich bin schon immer mal im Netz über ihn gestolpert, es gab bislang aber noch keinen Kontakt mit seinem Booker.“ Aber wie es das Schicksal, hier in Form der COVID-19-Pandemie, so wollte ist der Musiker im März wegen Corona in Mainz gestrandet.

„Eine gute Freundin rief uns Anfang letzter Woche an und erzählte uns davon“, versuchte Otto den Mann sofort zu erreichen. „Nach kurzer Recherche und etlichen Mails mit seinem in Dänemark tätigen Europa-Management konnte ich unser Biergarten-Konzept erklären.“ Der Termin am Samstag, 18.Juli um 19 Uhr war dann ganz schnell klar gemacht. „Jetzt dürfen sich die Fans auf einen Troubadour freuen, der sozialkritische Texte in gute Songs ummünzt und mit viel Liebe und Inbrunst vorträgt.“ Seit 2006 ist Austin Lucas ein fester Bestandteil der Welten von Alternative Country und Folk Punk. Getourt hat er mit Größen wie Willie Nelson und Jamey Johnson, Frank Turner und Chuck Ragan, Langhorne Slim, Joe Pug, John Moreland, Lucero und vielen andere. Auch im August soll es weitergehen mit der Konzertreihe. „Gerade hat mir noch Matthias Baumgardt bestätigt, dass er am 1. August mit April King unter dem Motto ,Blues wie Sternenstaub‘ auftreten wird. Und am 22.8. kommen Nid de Poule – inspiriert von den Jazzclubs im Paris der 30er-Jahre spielen sie Chansons, Pop sowie Jazztitel und machen daraus ,Gypsy´n´Roll‘.“
 
13. Juli 2020, 12.56 Uhr
Detlef Kinsler
 
Detlef Kinsler
Weil sein Hobby schon früh zum Beruf wurde, ist Fotografieren eine weitere Leidenschaft des Journal-Frankfurt-Musikredakteurs, der außerdem regelmäßig über Frauenfußball schreibt. – Mehr von Detlef Kinsler >>
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Schirn Kunsthalle: Jeppe Hein
0
Die Entdeckung der eigenen Gefühle
„Wie fühle ich mich heute?“ – um diese Frage soll es bei dem partizipativen Kunstprojekt von Jeppe Hein gehen. Besucherinnen und Besucher bekommen dabei die Möglichkeit, mit Farbe und Pinsel ihre Gefühle zum Ausdruck zu bringen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Jan Strempel © Jeppe Hein, KÖNIG GALERIE, Berlin, London, Tokio, 303 GALLERY, New York und Galleri Nicolai Wallner, Kopenhagen
 
 
Im Ostend und in Seckbach
0
In den Gärten wird gerockt
„Mukke im Gadde“ heißt das musikalische Angebot im Neuen Frankfurter Garten am Ostbahnhof, die Batschkapp hat vorm Club den „Sommergarten“ eröffnet, um Livemusik trotz Corona anzubieten. Natürlich mit den gültigen Hygiene- und Abstandsregeln. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Tongärtner
 
 
Bundesliste des Immateriellen Kulturerbes
1
Das Stöffche auf dem Weg zum Kulturerbe
Die hessische Apfelweinkultur hat die Chance, in die Bundesliste für Kulturerbe aufgenommen zu werden. Darüber hinaus sind noch drei weitere hessische Traditionen nominiert. Bislang hat es nur der Kratzputz aus Hessen auf die Liste geschafft. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Unsplash
 
 
 
Nippon Connection zeigt Filme im DFF
0
Eintauchen in die Geschichte Tokios
Das japanische Filmfestival Nippon Connection musste in diesem Jahr ins Internet verlagert werden. Die Retroperspektive des Festivals kann nun wieder gemeinsam stattfinden: Noch bis zum 27. August werden im Filmmuseum Filme rund um die japanische Hauptstadt Tokio gezeigt. – Weiterlesen >>
Text: dp / Foto: © Shochiku Co.,Ltd.
 
 
Mit „The Sound of Disney. 1928-1967” präsentiert das Deutsche Filminstitut & Filmmuseum (DFF) ab Freitag eine Ausstellung, die in die Klangwelt der Disney-Klassiker einführen soll. Darüber hinaus liegt der Fokus auf einem umfangreichen Live-Programm. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: © 1942 Disney Enterprises Inc. Quelle: DFF
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  698