Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Ausstellung und Veranstaltungen
 

Ausstellung und Veranstaltungen

0

Das DFF feiert Mario Adorf

Foto: © Wikimedia Commons
Foto: © Wikimedia Commons
Anlässlich seines 90. Geburtstags in diesem Jahr widmet das Deutsche Filminstitut & Filmmuseum Mario Adorf eine Foyerausstellung, die am heutigen Dienstagabend eröffnet wird. Im März wird der Schauspieler bei einer Veranstaltung selbst anwesend sein.
Am heutigen Dienstag eröffnet die Ausstellung „Close Up: Mario Adorf“ im Foyer des Deutschen Filmmuseums. Aushang- und Rollenbilder, Setfotografien, eine Ton- und eine Filmkompilation sollen einen Eindruck vom schauspielerischen Handwerkszeug eines der bedeutendsten zeitgenössischen deutschen Schauspieler vermitteln. Die Ausstellung wird noch bis 26. April zu sehen sein.

Ungefähr zur Halbzeit hat die Ausstellung ihren Höhepunkt am 8. März zur Filmvorführung zu „Es hätte schlimmer kommen können - Mario Adorf“. Die Dokumentation zeigt den Schauspieler von der Kindheit bis zur großen Leinwand und begleitet ihn an bedeutende Orte seiner Lebens. Mario Adorf selbst wird anwesend sein und zwischen den beiden Filmvorführungen um 17 Uhr und um 20.30 Uhr spricht er im Foyer mit Urs Spörri des DFF über sein Leben und Schaffen als Schauspieler. Karten können online auf der Homepage sowie an der Kinokasse des DFF erworben werden. Reservierungen sind nicht möglich. Der Eintritt für das Foyergespräch kostet 10 Euro, das Kombi-Ticket (Gespräch und Film) 16 Euro.
 
21. Januar 2020, 12.57 Uhr
ez/jwe
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Die Fördermittel von Land und Bund gehe an den Notwendigkeiten der Kulturschaffenden vorbei, so der Landesverband professionelle darstellende Künste Hessen. In Frankfurt wurde bereits ein zusätzlicher Notfallfonds eingerichtet. Der stößt allerdings auf Kritik. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Vince Gaspar/Unsplash
 
 
Im April bleibt es still
0
Musik nur noch im Netz erleben
Ursprünglich waren für den Monat April zahlreiche Konzerte in und um Frankfurt geplant, die nun aufgrund der Schutzmaßnahmen zur Corona-Krise abgesagt werden mussten. Einige Veranstalter haben bereits Ersatztermine festgelegt. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Andrea Petrovicova
 
 
Die Idee war schnell geboren, jetzt wird sie auch realisiert. Die Musiker und Musikerinnen der hr-Bigband und des hr-Sinfonieorchesters starten am Mittwoch ihre regelmäßigen Konzert-Livestreams unter dem Motto „Stage@seven“. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: hr/Dirk Ostermeier
 
 
 
Das Kulturdezernat richtet einen ergänzenden Notfallfonds für Kulturschaffende ein, deren Existenz durch die Corona-Pandemie bedroht ist. Insgesamt 200 000 Euro werden laut Kulturdezernentin Ina Hartwig bereitgestellt. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Die Veranstaltungsabsagen aufgrund der Corona-Pandemie führen zu enormen Einnahmeverlusten bei den freien Kunstschaffenden. Das ergab eine Umfrage des Landesverbands freie Darstellende Künste Hessen. Bis zum Sommer könnten Schäden in Millionenhöhe entstehen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Felix Mooneeram/unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  684