eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: Kraan
Foto: Kraan

Aus dem Colos-Saal-Programm

Drinnen wie draußen

Darauf haben alle gewartet: Bei sommerlichen Temperaturen und fallenden Inzidenzzahlen ist die Zeit für Open Airs gekommen. Den Colos-Saal in Aschaffenburg zieht es nach den Hybridveranstaltungen im Club in den Nilkheimer Park.
Der erste Lichtblick für Claus Berninger und sein Colos-Saal-Team war, dass sie am 20. Mai verkünden konnten: „Nun geht auch endlich unser Konzept für Hybrid-Shows vollständig auf, denn alle Konzerte werden jetzt vor Publikum im Saal stattfinden und zusätzlich online gestreamt.“ Weiter hieß es aus Aschaffenburg: „Wir hatten uns im März 2021 entschieden, vorerst konsequent sogenannte Hybrid-Shows zu veranstalten, Konzerte also vor Publikum, die aber alle auch gleichzeitig in größtmöglicher Klang- und Bildqualität gestreamt werden und von Musikfreunden, die sich vorher das Online-Ticket gekauft haben, zuhause oder wo auch immer zu erleben sind. Das zahlt sich nun aus, denn wir können nahtlos weiter machen – ab sofort tatsächlich mit Publikum im Saal.“ Thomas Blug durfte dann wieder 75 Besucher:innen bei seinem Konzert mit der Rockanarchie begrüßen. Gleichzeitig konnte Berninger aber auch verkünden, dass sich der Colos-Saal ab 24. Juni auch am Programm der „Sommerbühne im Park“ mit dreizehn Veranstaltungen beteiligen würde.

Damit Sie sich nicht umsonst auf den Weg nach Aschaffenburg machen: das für heute, 17. Juni, angekündigte Konzert des Blues Caravan-Showcases mit den Ruf Records-Künstlern:innen Eliana Cargnelutti, Micke Bjorklof und Ghalia Volt fällt leider aus. Weiter im Programm sind die Hybridshows mit Quadro Nuevo am 25. und Kraan (Bild) am 24. Juni. Die legendäre deutsche Band ist das erste Mal nach zehn Jahren wieder zu Gast im Colos-Saal. Ist das, was bei Wikipedia steht verbrieft und versiegelt? Dann wären Kraan, 1970 in Ulm das erste Mal gegründet, auf immer und ewig auf Jazzrock festgelegt. „Ich bin kein Jazzer. Ich lasse das, was ich am Jazz liebe, in meine Musik mit einfließen“, hat Bassist Hellmut Hattler mal in einem Interview gesagt. Genrefragen interessierten ihn nie.

Kraan pflegen einen ureigenen, unverwechselbaren Stil, der in Aschaffenburg als Psychedelic Rock angekündigt wird. Sei’s drum – mit den Ur-Kraans Jan Fride (Drums) und Peter Wolbrandt (Gitarre) hat Hattler zwei weitere Top-Stilisten an seiner Seite. Für lässige Grooves und feinsinnige Melodik in sophisticated Songs. Parallel starten am Donnerstag der kommenden Woche die LaLaLadies die Konzerte im Nilkheimer Park. Da sind dann u.a. auch die Blues Company, Pohlmann, Carolin No und Julia Neigel zu sehen. Wer die Söhne Mannheims mit ihrem Jazz Department am 14. Juli erleben möchte – Achtung! Das bleibt weiter eine Hybridshow, die am Roßmarkt über die Bühne geht.
 
17. Juni 2021, 10.00 Uhr
Detlef Kinsler
 
Detlef Kinsler
Weil sein Hobby schon früh zum Beruf wurde, ist Fotografieren eine weitere Leidenschaft des Journal-Frankfurt-Musikredakteurs, der außerdem regelmäßig über Frauenfußball schreibt. – Mehr von Detlef Kinsler >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
„Pop up HoRsT“
Freiräume schaffen
Uber diese Nachricht freuen sich alle, die im Juli 2020 die Schließung des Horst in den Adlerwerken zutiefst bedauert haben. Zwar haben die Betreiber noch keine neue Location gefunden, melden sich aber mit dem „Pop up HoRsT“ zurück in der Szene.
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
25. Juli 2021
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • White Wedding
    Liebieghaus Skulpturensammlung | 10.00 Uhr
  • Lee Miller
    Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Magnetic North
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Fahrende Musiker in Rheinhessen
    Weingut Baron Knyphausen | 16.00 Uhr
  • Kammerphilharmonie Frankfurt
    Innenstadt | 16.00 Uhr
  • Bomsori Kim, Maximilian Hornung und Fabian Müller
    Schloss Johannisberg | 19.00 Uhr
Kunst
  • Der Palmengarten – Das Tor zur Welt der Pflanzen
    Palmengarten | 09.00 Uhr
  • Lee Miller
    Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Magnetic North
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Der Mieter oder das Geheimnis um Jack The Ripper
    Neue Bühne Darmstadt | 18.00 Uhr
  • Sky Du Mont und Christine Schütze
    Schlösschen Michelbach | 18.00 Uhr
  • Isch glaab dir brennt de Kittel
    Bürgerhaus Sprendlingen | 19.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Karo Lynn, Ansa Sauermann,Tiemo Hauer, Black Sea Dahu und Guacáyo
    Hafen 2 | 15.00 Uhr
  • Alex im Westerland
    Batschkapp | 19.30 Uhr
  • Brass Band Hessen
    Wasserburg | 12.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Karo Lynn, Ansa Sauermann,Tiemo Hauer, Black Sea Dahu und Guacáyo
    Hafen 2 | 15.00 Uhr
  • Kammerphilharmonie Frankfurt
    Innenstadt | 16.00 Uhr
  • Brass Band Hessen
    Wasserburg | 12.00 Uhr
Kinder
  • Moby Dick
    Theater Moller-Haus | 20.00 Uhr
  • Farbenpracht auf der Wiese und am Wegesrand – Augen auf für die Farben der Natur
    Bioversum Kranichstein | 14.00 Uhr
  • Himmel Blau, Frosch Grün, Zitronen Gelb
    Weltkulturen Museum | 15.00 Uhr