Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Ana Marija Milkovics Kolumne
 

Ana Marija Milkovics Kolumne

2

Über die Liebe

Foto: Harald Schröder
Foto: Harald Schröder
Unsere Kolumnistin Ana Marija Milkovic hat sich ihre Gedanken über die Liebe gemacht - und darüber ein Gedicht geschrieben.
Der Tisch ist blank, geschrubbt
Das Herz verbrannt, wir geistern
Die Hände vor den Augen, schmerzhaft
Bleibt ein Feigenblatt, dahinter
Ein Leben, das in Schuhen geht.

Die Scham verdeckt, hinterher
Purzelt der Staub, und
Schatten wölben sich, still
Ein Windhauch stösst, im Land
Die Zukunft von sich.

Das Fenster schliesst, dunkel und
Die Vergangenheit belebt, ruhig
Die Pusteblume zerfällt, prall
Auf den Stufen danieder, kostbar
Wie die Zeit vergeht.

Der Kürbis dort, boshaft
Das Feuer brennt Löcher, kratzt
Ausgebrannt tut weh, morgen
Wird die Asche im Mund, treiben
Mit ihr die Treppe, auf der ich steh’.

Das Innere nagt, des Menschen Würde
Der Morgen tagt und wartet
Auf dass das Herz widersteht
Und sucht nach Halt, Liebe
Lass uns Melonen kaufen, gehen.
6. November 2018
Ana Marija Milkovic
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Ronald M. Filkas am 10.11.2018, 18:37 Uhr:
Der Wind ist selten daran Schuld, wenn Liebe oder Leben, die nach Ihrer Ansicht, Frau Leis, ein Puzzle sind (worüber sich auch streiten ließe), verweht werden, sondern wir selbst. Allerdings lässt sich auch über die Kommasetzung an manchen Stellen des Gedichts von Frau Milkovic streiten.
 
Ulla Leis am 6.11.2018, 18:16 Uhr:
die liebe
das leben
ein puzzle
vom winde verweht
ordne es neu
----------------------
So würde ich es interpretieren. Danke für die Anregung!
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Zukunft des Caricatura Museums weiterhin unklar
0
Zu früh gefreut
Am Freitag deutete Jan Gerchow eine baldige Selbstständigkeit des Caricatura Museums an. Das Kulturdezernat widerspricht dieser Ankündigung jedoch. Offenbar möchte der Direktor des Historischen Museums eine schnelle Entscheidung von Kulturdezernentin Ina Hartwig erzwingen. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Britta Frenz
 
 
„Moderne am Main“ im Museum Angewandte Kunst
0
Als Frankfurt sich neu erfand
Zwischen 1919 und 1933 erlebte Frankfurt einen nie dagewesenen Auf- und Umbruch. Aus den Trümmern des Ersten Weltkriegs erschuf sich eine baulich, gestalterisch und kulturell moderne Großstadt, wie das Museum Angewandte Kunst in einer neuen Ausstellung zeigt. – Weiterlesen >>
Text: Isabel Hempen / Foto: Museum Angewandte Kunst
 
 
Neue Leiterin des Kulturamts
0
Sybille Linke übernimmt im Februar
Die neue Kulturamtsleiterin Sybille Linke wird ihren Posten Anfang Februar antreten. Dies wurde am Donnerstagnachmittag im Kulturausschuss bekanntgegeben. Die 58-Jährige verantwortete zuletzt den Fachbereich Kultur der Stadt Würzburg. – Weiterlesen >>
Text: rom/tm / Foto: privat
 
 
 
Schlüsselposition in der konzeptuellen Fotografie
0
Cindy Sherman erhält Max-Beckmann-Preis
Die Fotografin und bildende Künstlerin Cindy Sherman wird von der Stadt Frankfurt zur Preisträgerin des Max-Beckmann-Preises ernannt. Sie nehme eine Schlüsselposition in der konzeptuellen Fotografie ein, heißt es in der Begründung. – Weiterlesen >>
Text: tm / Foto: picture alliance / REUTERS/ HERWIG PRAMMER
 
 
Eine Show bringt die Beatles zurück auf die Bühne
0
Please, Mr. Postman – The Beatles Show
Beatles-Fans aufgepasst: Am 26. Januar kommt der unverwechselbare Sound der legendären Band mit einer großen Live-Show in die Jahrhunderthalle. Das JOURNAL FRANKFURT verlost 3x2 Karten für die Veranstaltung. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Jahrhunderthalle Frankfurt
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  640 
 
No Sex in the City
Ana Marija Milkovic hat als Architektin klare Ansichten über das Antlitz Frankfurts. Hier schreibt sie regelmäßig darüber.

Twitter Activity