Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Act Local – Fokus Rhein-Main
 

Act Local – Fokus Rhein-Main

0

Vor leerem Saal, mit voller Kraft

Foto: Christoph-Seubert
Foto: Christoph-Seubert
Mit zwei weiteren Konzerten führt die hr-Bigband ihre „Act Local – Fokus Rhein-Main“-Reihe fort. Folge 4 bringt eine echte Überraschung, denn keine Jazz-Solistin wurde eingeladen, sondern mit Fee. eine junge, angesagte Singer/Songwriterin.
Drei Gitarristen machten den Anfang, dann folgten zwei mal drei Bläser:innen. Und alle Locals der ersten „Act Local – Fokus Rhein-Main"-Folgen waren gestandene Jazzer und erwiesen den ganz Großen des Genres wie Volker Kriegel, den Jazz Messengers oder John Coltrane ihre Referenz. Part 4 der Livestream-Konzerte fällt nun aus der Reihe. Gregor Praml, auch bekannt durch seine „LOKAL Listener"-Gesprächskonzerte im Mousonturm, schlug Olaf Stötzler, dem hr-Bigband-Manager vor, „die Reihe musikalisch auszubauen." Einer seiner Vorschläge war ein Konzert mit Fee. Stötzler zeigte sich angetan. „Stilistisch ist die hr-Bigband immer flexibel, wenn Musik gut und ehrlich ist und zu uns passt, dann gibt es bei uns keinerlei Einschränkungen", kommentiert er die Wahl. „Wir freuen uns sehr auf das Projekt mit diesem großen Frankfurter Talent!"

Und Fee., die Singer/Songwriterin, deren neue CD „Nachtluft" wir kürzlich vorstellten, erwidert: „Es ist für mich eine Riesenehre und ich freue mich unfassbar auf die gemeinsame Umsetzung meiner neuen Lieder. Ich bekomme jetzt schon Gänsehaut, wenn ich daran denke und bin selber ganz gespannt was Rainer Tempel, der Arrangeur, und die Musiker der hr-Bigband daraus machen werden. Aber ich bin mir ziemlich sicher: Es wird großartig."

Tempel, auch Pianist, trat schon mit Großen des Genres wie Chick Corea, Nils Landgren und Nils Wogram auf, hat zudem viel Bigband-Erfahrung und ist durchaus auch Pop-affin, dirigierte er auch schon mal das Orchester des ABBA-Musicals „Mamma Mia“ in Stuttgart. „Ich möchte eine Win-Win-Situation herstellen, sonst bräuchte Fee die Bigband nicht und die Bigband könnte ihr eigenes Repertoire spielen“, erklärt der Tübinger. „Was ich damit sagen will: Fees Musik ist aus gutem Grund wie sie ist, es würde mir also nicht genügen, da einfach noch siebzehn andere Musiker mitspielen zu lassen. Das ist also meine Aufgabe: um Fee herum etwas zu errichten, das da schon immer hätte sein können und nun möglich wird.“ Anders als zunächst angekündigt, findet der Livestream nicht am 22., sondern am 23. Januar statt.

>> Act Local – Fokus Rhein-Main, Part IV, Ffm, hr-Sendesaal, 23.1., 20 Uhr, Link zum Livestream unter www.hr-bigband.de
 
18. Januar 2021, 12.30 Uhr
Detlef Kinsler
 
Detlef Kinsler
Weil sein Hobby schon früh zum Beruf wurde, ist Fotografieren eine weitere Leidenschaft des Journal-Frankfurt-Musikredakteurs, der außerdem regelmäßig über Frauenfußball schreibt. – Mehr von Detlef Kinsler >>
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Die hessischen Museen und Zoos dürfen wieder öffnen – zumindest unter bestimmten Vorraussetzungen. Eine hessenweite Sieben-Tage-Inzidenz von unter 100, Terminvereinbarungen und eine Erfassung der Kontaktdaten der Besucherinnen und Besucher sind obligatorisch. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Städel Museum - Norbert Miguletz
 
 
Neueröffnung am Museumsufer
0
Ikonenmuseum: Ein neuer Ort der Begegnung
Nach über einem Jahr des Umbaus und der Renovierung öffnet das Ikonenmuseum wieder: In knallig roter Farbe springt dabei vor allem die neue Ausstellungsarchitektur ins Auge. Sie soll die Heiligenbilder noch stärker strahlen lassen. – Weiterlesen >>
Text: Laura Oehl / Foto: lumenphoto.de
 
 
Freie Kunstakademie Frankfurt
0
Japanische Kunst: Livestream aus Kyoto
Mit einem Vortrag zur Van Gogh-Ausstellung im Städel begann die Veranstaltungsreihe rund um das Thema Japan der Freien Kunstakademie Frankfurt. Nach der coronabedingten Pause soll es nun um Japonismus und das japanische Grafikdesign gehen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Mariko Takagi
 
 
 
In der neuen Sonderausstellung des Museums für Kommunikation geht es um die BBC-Sendung „Briefe ohne Unterschrift“. Sie zeigt, was Briefe über das Leben zu DDR-Zeiten verraten und wie stark der Wunsch nach freier Meinungsäußerung war. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Sven Moschitz
 
 
Virtuelle Zaubershow mit Samuel Lenz
0
Magie zu Hause erleben
Unterhaltung trotz Lockdown bieten die Frankfurter Stadtevents mit ihrer virtuellen Zaubershow von Magier Samuel Lenz. Die 50-minütige Live-Veranstaltung ist ein interaktives Event für Groß und Klein. – Weiterlesen >>
Text: mad / Foto: Samuel Lenz
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  717