Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
4. Fabrik Jazzfestival
 

4. Fabrik Jazzfestival

0

Origineller Jazz-Querdenker zum Finale

Foto: Knut Aaserud
Foto: Knut Aaserud
Mehr als ein Dutzend Konzerte hatte das „50. Deutsche Jazzfestival“ im Oktober im Angebot. Aber die Jazzfans sind noch lange nicht gesättigt. Beim „4. Fabrik Jazzfestival“ in Sachsenhausen gibt es noch bis einschließlich Samstag eine Zugabe.
Seit gestern wird wieder gejazzt in der Fabrik in Frankfurt-Sachsenhausen. Beim „4. Fabrik Jazzfestival“ eröffnete das Peter Weiss-Quintett das dreitägige Event im Hof des Mittleren Hasenpfads 5. Heute Abend stehen zwei Konzerte um 19.30 Uhr und 21.30 Uhr auf dem Programm. Den Anfang machen Dreisam, ein junges, spannendes Trio mit internationaler Besetzung: Die gebürtige Frankfurterin Nora Kamm, der Franzose Camille Thouvenot und aus Rio de Janeiro Zaza Desiderio. Danach stellt das Volker Engelberth-Quintett sein Album „Prismatic Colours“ vor. „Ständige Interaktion und sensibles Zusammenspiel sind kennzeichnend für fünf der umtriebigsten Musiker der deutschen Jazzlandschaft“, heißt es in der Werbung zur Musik des Pianisten. Ein unkonventionelles Quartett um einen originellen Jazz-Querdenker beschließt das 4. Fabrik-Jazzfestival am Samstag um 21.30 Uhr.

Der Norweger Daniel Herskedal (Foto) wird als Musiker und Komponist international geschätzt. Auf bislang drei Alben unter seinem Namen, zuletzt „Voyage“, zeigt er feinsinnig-individuellen Stilwillen. Seine Stücke klingen bisweilen relativ lyrisch und zeigen trotzdem Kante, fesseln mit interessanten Melodien, rhythmischen Finessen und vielen Klangfarben. Herskedals Tuba und Basstrompete decken nicht nur tiefe Register ab, mit Pianist Eyolf Dale, Perkussionist Helge Norbakken (Mari Boine, Kari Bremnes, Maria João) und Bergmund Skaslien (Bratsche) spannt er weite Bögen. Am selben Abend spielt auch die Karma Jazz Group schon um 19.30 Uhr.
 
15. November 2019, 09.34 Uhr
Detlef Kinsler/Norbert Krampf
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Am morgigen Samstag eröffnet das Historische Museum seine neuen Ausstellungsräume im Haus zur Goldenen Waage. In dem rekonstruierten Renaissancebau in der Neuen Altstadt, gibt es eine Ausstellung mit Möbeln und Einrichtungsgegenständen aus dem 17. Und 18. Jahrhundert zu sehen. – Weiterlesen >>
Text: Nathanael Reuter / Foto: © HMF, Uwe Dettmar
 
 
Die für Frühjahr 2020 angesetzte Wiedereröffnung des Jüdischen Museums verzögert sich. Durch unerwartet aufwändige Arbeiten am Altbau und Schwierigkeiten, Baufirmen zu finden, müsse der Termin verschoben werden. – Weiterlesen >>
Text: nre / Foto: Staab Architekten
 
 
Ausstellung im Archäologischen Museum
1
Grönland – Mehr als Schnee und Schlittenhunde
Derzeit befasst sich eine Ausstellung im Archäologischen Museum mit der Geschichte Grönlands. Gezeigt wird unter anderem ein Graphic Novel-Projekt, das sich in enger Abstimmung mit Archäologinnen und Archäologen der Geschichte Grönlands angenähert hat. – Weiterlesen >>
Text: Nathanael Reuter / Foto: nre
 
 
 
Praml trifft Beethoven
0
Ta ta ta taaaaa!
Gregor Praml trifft Ludwig van Beethoven. Zur Feier von Beethovens 250. Geburtstags hat sich der Gastgeber der Gesprächskonzert-Reihe „The LOKAL Listener“ viele regionale Künstlerinnen und Künstler in den Mousonturm eingeladen. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Claudia Praml
 
 
Ausstellungsbeginn Maximilian Schell
0
Deutsches Filmmuseum widmet Schell eine große Schau
Maximilian Schell gehörte zu den wenigen deutschsprachigen Schauspielern, die in Hollywood reüssierten. Bereits früh gewann er den Oscar als bester Hauptdarsteller. Das Deutsche Filmmuseum Frankfurt widmet ihm ab morgen eine große Ausstellung. – Weiterlesen >>
Text: Andreas Dosch/srp / Foto: Uwe Dettmar/DFF
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  674